BREAKING: Julian Hosp tritt als Präsident von TenX zurück

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 3 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Quelle: Blitzkneisser

Teilen
BTC30,516.00 $ -5.64%

Dr. Julian Hosp ist heute überraschend als Präsident des Fintech-Start-Ups TenX zurück getreten. Die Unternehmensführung übernimmt nun Co-Founder Toby Hoenisch. Zu den genauen Hintergründen von Hosps plötzlichem Rücktritt ist noch nichts bekannt.

Das Jahr beginnt mit einem Paukenschlag in Singapur, der für manchen TenX-Kunden gleichsam wie ein Schlag in die Magengrube sein wird. Julian Hosp, Mitbegründer und langjähriges Gesicht des Unternehmens TenX, hat gestern überraschend seinen Rücktritt als CEO des Krypto-Start-ups erklärt.


Am 8. Januar um 20:59 Uhr verkündete Hosp auf Twitter die Aufgabe seines CEO-Postens:

„Wichtige Neuigkeiten: Ich trete als Präsident von TenX zurück“

Der Tweet erhält einen Link zu einem Youtube-Video, in dem ein sichtlich emotionaler Hosp Abschied von TenX nimmt. Zu den Hintergründen seines Rücktritts äußert sich der Ex-Chef nur vage:

„Während wir unsere Vision für 2019 und darüber hinaus planten, wurde uns als Gründern klar, dass der einzige Weg nach Vorne ist, ab sofort getrennte Wege zu gehen. Das bedeutet, ich trete als Chef von TenX zurück.“

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Hosp tat sich mit der Entscheidung sichtbar schwer: Der TenX-Gründer bezeichnet sein Projekt im Video immer noch als Herzensangelegenheit. Die Arbeit für das Unternehmen habe ihn jeden Tag aufs Neue motiviert; entsprechend schwer fiel die Entscheidung zum Rücktritt.

Hintergründe nicht genannt

Die Hintergründe ließ Hosp indes offen und kündigte an, zunächst eine Auszeit nehmen zu wollen. Wann also mit weiteren Statements zu rechnen ist, lässt sich derzeit nicht sagen.

„Ich werde in den nächsten paar Wochen eine Auszeit nehmen. Ich muss mich neu fokussieren.“

Zeitgleich mit der Veröffentlichung des Videos postet auch TenX eine kurze Pressemitteilung. Darin bedankt sich das Unternehmen bei Hosp für die Unterstützung bei der Kapitalerhöhung. Im Juni 2017 sammelte das in Singapur ansässige Unternehmen knapp 80 Millionen US-Dollar ein – es war eines der erfolgreichsten ICOs überhaupt.

Im Zuge des Platzen der ICO-Blase kam allerdings auch TenX in Bedrängnis. Nachdem dann auch noch Visa dem Kreditkartendienstleister Wave Crest das Wasser abdrehte und damit alle bereits ausgelieferten Krypto-Debitkarten außer Funktion setzte, drohte die Stimmung gegenüber dem Start-up zu kippen.

Wie BTC-ECHO berichtete, scheint das Unternehmen aber langsam wieder auf Kurs zu kommen: Schließlich liefert die Firma seit Anfang dieses Jahres eigenen Angaben zufolge die ersten Debitkarten in Singapur aus. Der Ankündigung zufolge dürfen sich auch europäische Kunden schon bald auf ihre Karte freuen.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=646&v=YB6ASsCI-Sc

Der Kurs des TenX PAY Token sank seit der Ankündigung um etwa 5 Prozent und ist aktuell knapp unter 0,20 US-Dollar wert.

kryptokompass

Bitcoin-Rekordfahrt: So einfach kannst du investieren!

6 Bitcoin-Wertpapiere die in das gewohnte Depot gehören

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY