Kontaktloses Bezahlen Blockchain und KI: LG-Tochter testet Bezahlen mit Gesichtserkennung

Brigitte Bernhardt

von Brigitte Bernhardt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Brigitte Bernhardt

Brigitte Bernhardt hat Architektur studiert, PR und Redaktion gelernt und arbeitet als Fachautorin für verschiedene Medien. In die Kryptowelt ist sie 2017 eingetaucht und war vom ersten Moment fasziniert – von der Technik, von der Idee, den Menschen die Kontrolle über das eigene Geld zu geben und von den Möglichkeiten, die Kryptowährungen und Blockchain für unsere Welt bedeuten.

Teilen
Nahaufnahme eines kontaktlosen Bezahlvorgangs

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC9,080.02 $ -0.28%

LG CNS, die IT-Tochter des südkoreanischen Unternehmens LG führt eine neue Dimension des bargeldlosen Zahlens ein. Mit einer Kombination aus künstlicher Intelligenz (AI), Cloud-Servern und Blockchain-Technologie sollen Face-to-Face Zahlungen völlig kontaktlos möglich sein.

Wie die Korea IT Times am 23. April berichtete, testet LG CNS das neue Bezahlsystem bereits seit März in einem betriebsinternen Restaurant. Die Mitarbeiter bezahlen nach erfolgreicher Identifizierung über eine Gesichtserkennung automatisch und ganz ohne physischen Kontakt. Dafür führte das Unternehmen eine Blockchain-basierte Community-Währung ein.

Die berührungslose Bezahlmethode ist laut LG CNS nicht nur komfortabel. Überdies  könnte sie wertvolle Vorteile während der Corona-Pandemie bieten. Denn gegenüber anderen bargeldlosen Zahlungen etwa per Kreditkarte oder Mobiltelefon entfällt der physische Kontakt hier komplett.

Blockchain und künstliche Intelligenz

Dafür nutzt das neue Zahlungssystem ein mit künstlicher Intelligenz (AI) ausgestattetes Terminal. Mitarbeiter, die sich im Vorfeld bereit erklären, Kontoinformationen und Gesichtsdaten zu registrieren, können via Blick in die Kamera bezahlen. Sobald das System die Person via AI-Gesichtserkennungstechnologie identifiziert, erfolgt die Bezahlung. Dafür hat das Unternehmen eine Blockchain-basierte Community-Währung eingeführt. Bereits seit August 2019 verwendet LG CNS die eigene Blockchain-Plattform in Restaurants und Cafés in der Firmenzentrale in Magok.

Während vor allem Datenschützer die Nutzung biometrischer Daten immer wieder kritisch betrachten, sind in Zeiten von Corona sinnvolle Einsatzmöglichkeiten durchaus denkbar. Nach den bisherigen Erfahrungen der Testphase klappt die Identifizierung auch, wenn ein Mund-Nasenschutz das Gesicht verdeckt. LG CNS plant bereits, die Bezahl-Terminals mit Gesichtserkennung auch in anderen Geschäften in der Nähe des Firmensitzes zu installieren.

Lee Joon-won, Solution Business Development Manager bei LG CNS sieht die Zukunft für das neue Bezahl-System positiv:


„Es ist zu erwarten, dass die Blockchain-basierte Community-Währung von viel mehr Menschen verwendet wird, da sie komfortabler wird, wenn sie auf KI trifft. Wir haben auch andere als Face-to-Face Anwendungen hinzugefügt und werden die Blockchain-Technolgie, die die Transaktionszuverlässigkeit erhöht, in größerem Umfang einsetzen.“

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.