Blockchain-Tochter tZero beschert Overstock-Aktie satte Kursanstiege

Quelle: Shutterstock

Blockchain-Tochter tZero beschert Overstock-Aktie satte Kursanstiege

Overstock kann einen Erfolg auf seinem Weg zur Blockchain-Firma verbuchen. Der e-Commerce-Riese mit ausgeprägten Blockchain-Ambitionen hat über seine FinTech-Tochter tZero Unternehmensanteile für den Handel auf einem Alternative Trading System freigegeben. Gleichzeitig ging die Veröffentlichung der Wallet von tZero mit Kursanstiegen der Overstock-Aktie einher.

TZero, die Blockchain-Tochter des Onlinehändlers Overstock, hat Security Token über das Alternative Trading System (ATS) Pro Securites ATS ausgegeben. Der Handel des digitalen Wertpapiers mit dem Tickernamen OSTKO wird dabei ausschließlich über den Broker Dinosaur erfolgen. OSTKO stellt das das zweite tokenisierte Wertpapier dar, das auf dem ATS von Pro Securities ausgegeben wird. OSTKO tritt die Nachfolge von OSKTP an, jenen Overstock-Shares, die das Unternehmen bereits im Jahr 2016 tokenisiert hatte. Der Startschuss für Konversion der Blockchain-basierten OSTKP-Shares ist laut einer Pressemitteilung von tZero am 27. Juni gefallen. Darin gibt sich tZero-Chef Saum Noursalehi zuversichtlich, dass weitere Use Cases folgen werden:

OSTKO ist die zweite Anlage, die an der PRO Securities ATS gehandelt wird. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Gewinnung zusätzlicher Assets, wie z.B. Privatunternehmen, Immobilien, Schuldtitel und Rohstoffe.

Die Nachricht hat sich zunächst positiv auf den Kurs der angeschlagenen Overstock-Aktie OSTK ausgewirkt. Das könnte unter anderem daran liegen, dass mittlerweile zwei Drittel des Geschäftsmodells von Overstock aus Blockchain-bezogenen Projekten bestehen. So bilden neben dem e-Commerce-Geschäft, das CEO Patryck Byrne ohnehin veräußern möchte, vor allem die Broker-Plattform tZero und der Blockchain-Venture-Arm Medici das Fundament von Overstock.

Overstock setzt auf Blockchain

Die Zukunft von Overstock steht und fällt letztlich mit dem Erfolg seiner Blockchain-Projekte. So nimmt es wenig Wunder, dass Investoren für positive Nachrichten aus diesem Sektor besonders empfänglich sind. Entsprechend folgte beispielsweise der jüngste Kursanstieg der OSTK-Aktie auf die Veröffentlichung der Wallet von tZero. Die „tZERO Crypto App“ bietet neben einer Wallet-Funktion einen Kryptowährungsmarkt zum Kauf und Verkauf von Bitcoin & Co. Bislang unterstützt die Wallet lediglich Bitcoin und Ethereum.

Wir freuen uns, Ihnen die Möglichkeit vorstellen zu können, Kryptowährungen in Ihrer mobilen Wallet zu handeln und zu verwahren,

kommentiert Saum Noursalehi, CEO von tZERO den Launch der App.

Die tZERO Crypto App ist ein wichtiger Meilenstein in unseren Plänen, eine intuitive Erfahrung für den Handel mit allen digitalen Assets zu schaffen.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die App der Blockchain-Tochter von Overstock ist zunächst lediglich für iOS erhältlich, Android-Benutzer werden indessen auf eine der zahlreichen Alternativen zurückgreifen müssen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Ruhe vor dem Sturm
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Ruhe vor dem Sturm
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs steht nicht nur am Ende eines Triangle Pattern, sondern an einem Scheideweg. Positiv für den Bitcoin-Kurs ist zweifellos das Wachstum von SegWit-Transaktionen. Wie sich das Libra-Verbot in Deutschland auf den Krypto-Markt auswirkt, bleibt jedoch spannend.

ETO-Investment ab 10 Euro: Neufund erhält grünes Licht für Equity Token Offering
ETO-Investment ab 10 Euro: Neufund erhält grünes Licht für Equity Token Offering
Funding

Neufund hat den Start des Equity Token Offerings (ETO) für das E-Mobility Start-up Greyp bekannt gegeben. Bei dem ETO können auch Kleinanleger mitmachen – und sich in die Riege der Greyp-Investoren einreihen, zu denen auch der Autobauer Porsche zählt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Ruhe vor dem Sturm
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Ruhe vor dem Sturm
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs steht nicht nur am Ende eines Triangle Pattern, sondern an einem Scheideweg. Positiv für den Bitcoin-Kurs ist zweifellos das Wachstum von SegWit-Transaktionen. Wie sich das Libra-Verbot in Deutschland auf den Krypto-Markt auswirkt, bleibt jedoch spannend.

Gefahr für Linux-Rechner: Cryptojacking mit Skidmap auf dem Vormarsch
Gefahr für Linux-Rechner: Cryptojacking mit Skidmap auf dem Vormarsch
Sicherheit

Risikoanalysten einer IT-Sicherheitsfirma haben eine Cryptojacking Malware namens Skidmap entlarvt. In ihrem Bericht erklären sie die ausgefeilten Mechanismen, mit denen sich die Angreifer Zugriff auf Linux-basierte Geräte verschaffen. Die Distributionen Debian und Red Hat seien betroffen.

ETO-Investment ab 10 Euro: Neufund erhält grünes Licht für Equity Token Offering
ETO-Investment ab 10 Euro: Neufund erhält grünes Licht für Equity Token Offering
Funding

Neufund hat den Start des Equity Token Offerings (ETO) für das E-Mobility Start-up Greyp bekannt gegeben. Bei dem ETO können auch Kleinanleger mitmachen – und sich in die Riege der Greyp-Investoren einreihen, zu denen auch der Autobauer Porsche zählt.

Studie: 72 Prozent der Deutschen schließen Bitcoin-Zahlungen aus
Studie: 72 Prozent der Deutschen schließen Bitcoin-Zahlungen aus
Bitcoin

Laut einer Studie schließt ein Großteil der Deutschen Zahlungen mit Bitcoin, der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, aus. Die Herausgeber der Studie vermuten als Grund technischen Hürden.

Angesagt

Libra-Treffen in der Schweiz: Ein langer Weg für den Facebook Coin
Altcoins

In Basel trafen sich am 16. September Vertreter von Facebooks geplanter Kryptowährung Libra mit insgesamt 26 Zentralbanken-Vertretern. Dabei wurde die Zukunft des Bitcoin-Abkömmlings aus dem Hause Zuckerberg diskutiert.

Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Tech

Ein kanadisches Unternehmen hat eine dezentralisierte Anwendung (dApp) entwickelt, die das Konzept des „Waste Mining“ populär machen soll. Mit KleanLoop soll zunächst das Problem alter Autoreifen angegangen werden. Doch die Visionen von Klean Industries Inc. gehen noch weit darüber hinaus.

OKEx verbannt Privacy Coins
Märkte

FATF sei Dank: Die südkoreanische Bitcoin-Börse OKEx verbannt diverse anonyme Kryptowährungen sowie „Super Bitcoin“ von ihrer Plattform. Insgesamt sind vier sogenannte „Privacy Coins“ betroffen – darunter auch Monero (XMR), der Privacy Coin mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Altcoin-Marktanalyse – Geringe Handelsspanne bei Bitcoin und Ethereum mit möglicher Bodenbildung
Kursanalyse

Die Gesamtmarktkapitalisierung des Krypto-Marktes schaffte es diese Woche weder ein neues Wochenhoch noch ein neues Wochentief auszubilden. Der Widerstand bei 268 Milliarden US-Dollar wie auch die Unterstützung im Bereich von 240 Milliarden US-Dollar haben weiterhin Bestand. Die Kapitalisierung konnte sich nicht entscheidend absetzen und liegt mit aktuell 258 Milliarden US-Dollar ebenfalls auf Vorwochenschluss.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: