Blockchain Bundesverband: Erweitertes Positionspapier zur Token-Regulierung

Quelle: golden bitcoin metallic coin over euro banknotes with germany flag via Shutterstock

Blockchain Bundesverband: Erweitertes Positionspapier zur Token-Regulierung

Der Bundesblock, die Interessenvertretung der deutschen Blockchain-Szene in Berlin, hat eine deutsche Version seines Positionspapiers zur Token-Regulierung herausgegeben. Die überarbeitete Version des Papiers geht noch über die ursprüngliche Fassung hinaus. Wir haben uns das neue Papier einmal angeschaut und geben die Kernpunkte wieder.

Der Bundesblock ist der erste deutsche Verband zur Förderung der Blockchain-Technologie in Deutschland. Seit dem vergangenen Sommer versucht die Interessenvertretung, das Handeln der Politik im Bereich Blockchain-Anwendungen zu beeinflussen und die Rahmenbedingungen für die Technologie zu verbessern. Im Februar, kurz nach Vereinbarung des Koalitionsvertrags erschien das Positionspapier zur Token-Regulierung in englischer Fassung. Damals sprachen wir mit Florian Glatz, dem Präsidenten des Bundesverbands.

Jetzt gibt es besagtes Positionspapier auch in deutscher Sprache. Neben der Übersetzung ist die neue Fassung auch um ein paar Punkte erweitert worden, die im Verlauf der letzten zwei Monate hinzugefügt wurden. Explizit beinhaltet das Papier auch Handlungsempfehlungen für die deutsche Politik sowie die für die Regulierung zuständigen Behörden.

Die neue Version ist entsprechend etwas anders strukturiert als die alte. Die wesentlichen Themen sind aber gleich geblieben. So sollen alle Aspekte des Kaufs und Verkaufs von Token aus rechtlicher Sicht beäugt und analysiert werden. Die Basis dafür bildet das EU-Recht, das in der Regel bei der Regulierung Anwendung findet. Nur in besonderen Fällen wird auf abweichendes nationales Recht hingewiesen.

Token als Wertpapiere

Um einen Überblick zu schaffen, gibt das Papier zunächst einmal einen Einblick in den aktuell geltenden Regulierungsrahmen für Krypto-Assets. Neben der grundlegenden Beschreibung von Token als neue Finanzierungs-Mechanismen ist vor allem die Kategorisierung von Token relevant. Die offizielle Einteilung kennt demnach „Kryptowährungs-Token“, „Utility-Token“ und „Security-Token“.

Lies auch:  Chile: Banken fordern Recht auf Leistungsausschluss von Bitcoin-Börsen

Anschließend wird der allgemeine Wertpapierbegriff nach europäischem Kapitalmarktrecht definiert. Kryptowährungen werden in Europa größtenteils als Wertpapiere eingeordnet, weshalb es wichtig ist, den Begriff des Wertpapiers richtig zu definieren. Außerdem will man den Wertpapierbegriff konkret auf Token anwenden.

Im Hauptteil behandelt das Papier schließlich die Regulierung von Token aus der Sicht von Herausgebern sowie von Investoren – wobei beide Parteien auf unterschiedliche Dinge achten müssen. Während die Token-Issuer vor allem auf Verbraucherschutz-Aspekte Acht geben müssen, ist für die Investoren die Gesetzgebung zum Wertpapierhandel relevant. Schließlich geht es auch um Dienstleistungen, die mit Token in Verbindung stehen.

Insgesamt ist das Positionspapier des Blockchain Bundesverbands eine interessante und aus Investorensicht höchst aufschlussreiche Lektüre. Dass dieses Papier nun auch in deutscher Sprache und in einer erweiterten Fassung verfügbar ist, rundet den Eindruck des Bundesblocks ab.

BTC-ECHO

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Regulierung

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Regulierung

Luxemburg hat Wertpapieren, die über die Blockchain herausgegeben werden, den legalen Status verliehen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
    Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
    Bitcoin

    Während des Krypto-Winters lohnt es sich, immer mal wieder einen kritischen Blick auf den fundamentalen Wert seines Investments zu werfen.

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Angesagt

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    ×
    Anzeige