Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien

Quelle: Shutterstock

Digital Asset Human Capital Trends Report Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Dem aktuellen „Digital Asset Human Capital Trends Report“ der Blockchain Association zufolge ist die Industrie der Digital Assets seit 2016 insgesamt gewachsen. Die in Zusammenarbeit mit der Nachrichtenseite The Block erhobene Umfrage zeigt jedoch einen dringenden Bedarf an Regularien auf.

Blockchain Association: Sektor blüht auf

Die Ergebnisse der Studie zeugen von einem zunehmenden Wachstum der Digital-Asset-Branche, in der mittlerweile 20.000 Arbeitnehmer tätig sind. Waren es im Jahr 2016 noch vorwiegend kleine Start-ups, die den Markt dominierten, sind mittlerweile Börsen die größten Arbeitgeber, die knapp 46 Prozent der Arbeitgeber mit mehr als 100 Mitarbeitern ausmachen. Dem Bericht nach gibt es derzeit 48 Unternehmen mit 100 oder mehr Beschäftigten.

Der größte Arbeitgeber ist die Krypto-Börse Huobi, gefolgt von zwei weiteren Börsen, OKEx und Coinbase. Insgesamt verteilen sich rund 85 Prozent der Branchen-Fachleute auf Börsen, Entwickler- und Mining-Unternehmen.

 

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien

Krypto-Oase Singapur


Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zwar haben zwei der fünf größten Arbeitgeber ihren Sitz in den USA. So ist Coinbase gemessen an der Mitarbeiterzahl das größte Unternehmen in den USA, gefolgt von ConsenSys. Allerdings haben etwa 67 Prozent der größten Arbeitgeber ihren Firmensitz außerhalb der USA.

Besonders auffällig ist dabei die Entwicklung Singapurs zu einem der beliebtesten Standorte. Der Inselstaat hat seinen Marktanteil deutlich gesteigert und wurde zur bevorzugten Jurisdiktion für Unternehmen mit Utility Token. Nahezu 40 Prozent der Unternehmen, die einen Token Sale mit Utility Token starteten, haben ihren Firmensitz demnach in Singapur.

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien

Bei der Umfrage gaben 91 Prozent der Unternehmen an, dass regulatorische Hürden den Weg in die USA versperren. Unklare Vorschriften und Richtlinien für die Industrie der Digital Assets stellen bislang ein Hindernis für den Markteintritt dar. Zudem erklärten etwa 43 Prozent der befragten Firmen, dass ungewisse Regulierungen und Gesetzgebungen die Unternehmen mit hohen Rechtskosten belasten.

Verpassen es die USA, einen rechtssicheren Rahmen zu schaffen, werden in Zukunft weitere Firmen abwandern, wodurch sich Singapur weitere Marktanteile erschließen wird. Der Bericht ist insofern auch als Aufforderung an Regulierungsbehörden zu lesen, künftig ein branchenfreundliches Klima durch klare Vorgaben zu schaffen.

Mehr zum Thema:

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Bitcoin & Co.: Die Zeichen stehen auf Sturm
Kolumne

Das Bitcoin-Ökosystem ist in Aufruhr. Die Kurse am Krypto-Markt überschlagen sich, IOTA kämpft mit Sicherheitsproblemen und Kryptowährungen bahnen sich ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft. Die Lage am Mittwoch. 

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Zweiter Exploit bei DeFi-Plattform bZx
Kommentar

Die erst vor wenigen Tagen angegriffene DeFi-Plattform wurde Opfer eines zweiten Angriffs. Wieder sind knapp 3.000 ETH entwendet worden. Was bedeutet das für DeFi?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
UEFA kickt eine Million EM-Tickets auf die Blockchain
Unternehmen

Die UEFA hat den blockchainbasierten Verkauf von Tickets zur kommenden Europameisterschaft 2020 angepfiffen. Das mobile Bezahlsystem soll den Verkauf von über einer Million Tickets abwickeln und Schwarzhändlern künftig das Wasser abgraben.

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Aus dem Erdinneren zum Anlageinstrument
Unternehmen

Der russische Konzern Nornickel, eines der größten Metallförder-Unternehmen weltweit, hat die Genehmigung für die Einführung einer Tokenisierungsplattform von der russischen Zentralbank erhalten. Auf der Plattform sollen künftig sämtliche Bodenschätze als digitale Vermögenswerte abgebildet werden.

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Bitcoin & Co.: Die Zeichen stehen auf Sturm
Kolumne

Das Bitcoin-Ökosystem ist in Aufruhr. Die Kurse am Krypto-Markt überschlagen sich, IOTA kämpft mit Sicherheitsproblemen und Kryptowährungen bahnen sich ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft. Die Lage am Mittwoch. 

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Zweiter Exploit bei DeFi-Plattform bZx
Kommentar

Die erst vor wenigen Tagen angegriffene DeFi-Plattform wurde Opfer eines zweiten Angriffs. Wieder sind knapp 3.000 ETH entwendet worden. Was bedeutet das für DeFi?

Angesagt

Bären nehmen Bitcoin-Kurs ins Visier, Ethereum und Ripple konsolidieren
Invest

Die Bären drohen beim Bitcoin-Kurs wieder den Ton anzugeben, während der Ether-Kurs nach einer absehbaren Konsolidierung wieder Zeichen der Erholung zeigt. Unterdessen kämpft der XRP-Kurs. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Reale Ökonomie in virtuellen Welten
Altcoins

Darauf hat die Gaming-Welt gewartet: Enjin hat den Start der Entwicklungplattform für Spiele auf Ethereum bekannt gegeben. Entwickler können somit eigene Krypto-Assets generieren und in ihre virtuellen Welten integrieren.

Das Stuttgarter „Fort Knox für Bitcoin“ öffnet sich für Großkunden
Regulierung

Die blockcknox GmbH, eine Unternehmenstochter der Börse Stuttgart, verwahrt bereits seit Beginn letzten Jahres Bitcoin & Co. für Privatanleger. Nun will blocknox seine Dienstleistungen auch einem institutionellen Klientel anbieten – auch dank der regulatorischen Klarheit, die für Kryptoverwahrer in Deutschland seit dem 1. Januar dieses Jahres herrscht.

Ruin einer Bitcoin-Börse: „Der Weg zur Hölle ist mit Wohlwollen gepflastert“
Szene

FCoin belohnte seine Nutzer für ihre Aktivität mit dem börseneigenen FCoin Token. Doch das ging schief: Nun fehlen 7.000 bis 13.000 Bitcoin. Es scheiterte an technischem Misskalkül und dem vermeintlich vielversprechenden Transaction Mining.

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Blockchain, Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien