Bitstamp startet Handel von Ether (ETH)

Bitstamp startet Handel von Ether (ETH)

Der europäische Handelsplatz für digitale Währungen, Bitstamp, wird in der kommenden Woche den Handel von Ether (ETH) starten.



Ab dem 17. August werden die Nutzer von Bitstamp die digitale Währung Ether in US-Dollar, Euro und Bitcoin handeln können. Zeitgleich stellte Bitstamp eine neue Kostenstruktur für die Nutzung des Marktplatzes und der einzelnen Handelspaare vor.

Um den Handel von Ether ein wenig anzukurbeln, wird der Marktplatz bis zum 01. Oktober keine Gebühren für die neuen Handelspaare verlangen. Über den Rest des Jahres hinweg sind laut eigenen Aussagen diverse Rabattaktionen geplant.

Bitstamp ist einer der letzten großen Handelsplätze, der seinen Nutzern bis dato noch keinen Handel von Ether offeriert hat. Zukünftig sollen nach Ether noch weitere digitale Währungen folgen.

Bitstamp wurde im Jahr 2011 gegründet und ist damit eine der ältesten Kryptobörsen. Zahlen von Coinmarketcap zufolge gehört Bitstamp mit einem Handelsvolumen von aktuell über 50 Millionen US-Dollar binnen 24 Stunden zu den Top 5 US-Dollar Handelsplätzen für digitale Währungen.

Aktuell liegt der Preis pro digitalen Ether Token bei 299,53 US-Dollar bzw. 257,35 Euro.

BTC-ECHO

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Ähnliche Artikel

Deutsches Start-up Neufund: Partnerschaft mit Binance und der Malta Stock Exchange

Das in Berlin ansässige Blockchain-Start-up Neufund arbeitet zukünftig mit der Kryptobörse Binance und der Malta Stock Exchange zusammen. Im Zuge der Partnerschaft sollen die Coins, die auf der Plattform von Neufund angeboten werden, auch auf Binance gelangen. Malta wird damit immer mehr zum europäischen Brückenkopf für die Börse aus Hongkong. Anzeige Neufund ist ein zwei […]

Twitter-CEO Jack Dorsey äußert sich erstmals zum Giveaway-Scam

Twitters CEO Jack Dorsey äußert sich zum ersten Mal zum Giveaway-Scam. Täglich fallen unzählige Leute auf die Masche herein. Zuvor meldeten sich schon Elon Musk, Vitalik Buterin und John McAfee zu dem Thema. Ein Problem wächst über die Kryptoszene hinaus. Anzeige Die Betrugsmasche gehört mittlerweile zum Alltag der Kryptoszene in allen sozialen Medien, vorrangig auf […]

Goldman Sachs: Wie krypto-affin ist der neue CEO David Solomon?

Bei Goldman Sachs gab es einen Wechsel an der Führungsspitze. David Salomon wird Lloyd Blankfein ablösen, der den Chefposten seit 2006 inne hatte. Salomon, der bislang als COO fungierte, gilt Kryptowährungen gegenüber als aufgeschlossen. Die Gerüchte über einen Führungswechsel bei dem US-amerikanischen Bankenriesen haben sich bestätigt: Gestern gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt, dass […]

Ben and Jerry’s: CO2-neutrales Eis und die Blockchain

Wie nutzt man die Blockchain-Technologie nachhaltig? Auf diese Frage gibt es mittlerweile mehrere Antworten. Eine Ben-and-Jerry’s-Filiale in London und die Poseidon Foundation haben gemeinsam eine Lösung durchgesetzt. Anzeige Eine Ben-and-Jerry’s-Filiale in London kooperiert mit der Poseidon Foundation. Der Speiseeishersteller nutzt die Stellar-Blockchain im Sinne der Umwelt. Kunden haben nun die Möglichkeit, einen extra Betrag in […]