News-Check Bitcoin-Milliardäre, Libra und Neues von Satoshi

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
Jetzt anhören
BTC10,700.34 $ -1.47%

Der BTC-ECHO-News-Check. Heute: Bitcoin-Milliardäre, Libra und neues von Satoshi Nakamoto.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 11. Juni 2020 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Willkommen zu unserem News-Check. Das Wichtigste, was seit letzter Woche im Bitcoin-Ökosystem passiert ist. Mit einem Videobeitrag von Jan Heinrich Meyer.

Hatte Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto Helfer?


Neue Spuren bei einer alten Suche: Aktuelle Hinweise deuten daraufhin, dass der legendäre Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto Helfer gehabt haben könnte. Die Vermutung, bei Satoshi könne es sich um ein Kollektiv handeln, erhält damit neuen Aufschwung. „Bitcoin Pizza Guy“ Laszlo Hanyecz gab jüngst in einer E-Mail entsprechende Hinweise. Dass es sich dabei um Craig Wright handeln könnte, erscheint mit jedem Tag unwahrscheinlicher.

Western Union will MoneyGram übernehmen – was das für Bitcoin (BTC) & Co. bedeutet

Die Krypto-Welt ist angetreten, um das traditionelle Finanzsystem aufzuwirbeln. „Be your own Bank“ ist ein Sinnspruch, der für das Ideal einer finanziellen Inklusion weltweit steht. Demgegenüber steht die „alte Garde“ von VISA und Co., die sich nicht so leicht geschlagen geben will. Jüngst erreichte uns die Nachricht, dass Western Union plant, MoneyGram zu übernehmen. Zwar ist die Fusion noch nicht durch, MoneyGram hat nach letzten Informationen das Angebot noch nicht angenommen. Doch sollte die Fusion durchgehen, könnte das Konsequenzen für die Krypto-Welt haben.

Reich durch Bitcoin: Was wir von BTC-Milliardären lernen können

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Wir haben etwas in den Archiven von BTC-Reddit gegraben und sind auf einige Aussagen von Hodlern der ersten Stunde gestossen. Diese erinnern uns daran, um was es bei Kryptowährungen eigentlich geht, fernab von kurzfristiger Spekulation und „To the Moon“-Mantren. Von diesen Aussagen können Hodler noch etwas lernen.

Libra: Wie man mit Geld mehr Geld macht

Mark Zuckerberg samt seinem Milliarden-Konzern Facebook ist nicht gerade dafür bekannt, dass er sonderlichen Fokus auf Privatsphäre legt. Datenskandale wie die Cambridge-Analytice-Affäre, bei der User-Daten zur Beeinflussung des US-Wahlkampfes verkauft worden sind, sprechen hier eine deutliche Sprache. Umso verständlicher ist es, dass das Libra-Projekt gerade bei Regulierungsbehörden und Regierungsbeamten immer wieder auf Stirnrunzeln stieß. So kam es auch, dass das Libra-Projekt immer wieder die Stoßrichtung änderte – anfangs noch als Währungskorb konzipiert, änderte man den Kurs später auf mehrere Stable Coins, die endgültige Ausgestaltung ist bisher noch nicht bekannt. In einer Mitgliederversammlung ließ Zuckerberg nun jedoch durchblicken, um was es beim Libra-Projekt geht: Mehr Geld für Facebook zu scheffeln.

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter