Bitcoin lässt Federn, Factom schießt in die Höhe

Quelle: shutterstock

Bitcoin lässt Federn, Factom schießt in die Höhe

Bitcoin fällt unter die 4.000-US-Dollar-Marke, BCH verliert über zehn Prozent. Auch Ripple (XRP) und Ethereum (Ether) performten schon besser. Einige Ausreißer nach oben gibt es dennoch. Die letzten 24 Stunden im Rückblick.

Bitcoin tanzt aktuell um die 3.850 US-Dollar und konnte in den letzten 24 Stunden größere Aus- bzw. Einbrüche verhindern. Damit hat er zwar dem kurzfristigen Boden von 3.655 US-Dollar standgehalten. Die 4.872-US-Dollar-Marke, die das bearische Szenario knacken würde, liegt jedoch noch außerhalb des Greifbaren. So ist es insgesamt ein Prozent, den Bitcoin in den letzten 24 Stunden verlor, knapp zehn Prozent innerhalb einer Woche.

Bitter sieht es aktuell bei Bitcoin Cash aus – in den letzten 24 Stunden musste die Kryptowährung zwölf Prozent einstecken. Damit liegt BCH bei knapp 125 US-Dollar. Möglicherweise ist ein Teil davon in BTC Satoshis Vision geflossen – das Kriegskind aus dem Hash War um BCH SV und BCH ABC stieg in den letzten 24 Stunden um knapp vier Prozent an und performt damit vergleichsweise gut. Der BSV-Kurs liegt aktuell bei 90 US-Dollar.

Auch der Coin, der SWIFT ersetzen will, ließ in den letzten 24 Stunden Federn. So liegt der XRP-Kurs von Ripple bei aktuell 0,3387 US-Dollar und einem 24-Stunden-Minus von knapp drei Prozent. Im Wochenverlauf sind es knapp zwölf Prozent, die der XRP-Kurs bzw. Ripple-Token an Stärke einbüßte.

Ethereum kämpft indes mit der 100-US-Dollar-Marke. Die Kopfgeburt von Dr. Vitalik Buterin verlor in den letzten 24 Stunden knapp 4,7 Prozent. Mit einem Wochen-Minus von 14 Prozent liegt der Ethereum-Kurs (ETH) bei 103 US-Dollar.

Einige Ausreißer in Grün

Lässt man seinen Blick über die dann doch recht roten Charts schweifen, blinken hier und da einige grüne Lämpchen auf. Dementsprechend konnte der Binance Coin (BNB) in den letzten sieben Tagen um elf Prozent zulegen. Der BNB-Kurs liegt bei 5,92 US-Dollar.

Auch Waves konnte in der letzten Woche gut performen – hier sind es satte 60 Prozent, die der Waves-Kurs hinzugewinnen konnte. Damit liegt er bei aktuell 1,89 US-Dollar.

Bester Performer ist ungeschlagen Factom. Der FCT-Kurs liegt bei 17.97 US-Dollar. Das ist ein 7-Tages-Plus von 72 Prozent. In den letzten 24 Stunden konnte der Factom-Token nochmals um knapp 20 Prozent ansteigen. Warum Factom dem Bärenmarkt trotzt, erfahrt ihr hier.

Übrigens: Wer sich schon immer dafür interessierte, wie man ein Pump-and-Dump-Schema erkennt und selbst im Bärenmarkt Gewinne macht, erfahrt ihr hier.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Märkte

Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
Märkte

Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Blockchain

    Im Kampf gegen den internationalen Schwarzmarkt für Zigaretten will Tabakriese Philip Morris künftig auf offene Blockchain-Netzwerke setzen.

    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain

    Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe S-Servicepartner verkünden in dieser Woche ihren Beitritt zum Blockchain-Netzwerk Marco Polo.

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    Angesagt

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.