Gesamtmarktanalyse Bitcoin-Kurs verteidigt 15.000 US-Dollar – Ethereum (ETH) bleibt bullish

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Illustration mit Bitcoin-Münzen und -Kursverlauf

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC16,767.64 $ -0.25%

Die Stärke der Leitwährung Bitcoin (BTC) hat weiterhin bestand und sorgt auch bei den Altcoins zunehmend für positive Kursentwicklungen. Insbesondere Ethereum (ETH) zeigt sich weiterhin bullish und nimmt den DeFi-Sektor mit ins Schlepptau nach oben.

Die Zuversicht bei den Altcoin-Anlegern scheint sich sukzessive zu verbessern. Nachdem zuletzt vor allem in Bitcoin investiert wurde, könnte sich das Bild zumindest kurzfristig zu Gunsten der Altcoins wenden. Die bullishe Tendenz zeigt sich insbesondere bei Ethereum (ETH). Der Ether-Kurs profitiert insbesondere von der geplanten Einführung von Ethereum 2.0 und steigt im Wochenvergleich um mehr als 15 Prozent an.


Auch der zuletzt stark unter Druck gekommene Defi-Sektor zeigt bullishe Umkehrtendenzen und gehört zu den großen Gewinnern in dieser Handelswoche. Ob die zuletzt thematisierte Entkopplung des Krypto-Marktes vom klassischen Finanzmarkt bestehen bleibt werden die kommenden Handelstage zeigen.     

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Ethereum (ETH)  

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW45

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  ETH/USD auf Bitfinex  

Bullishe Variante (Ethereum)

Ethereum macht sich auch in dieser Woche weiter daran, sein Jahreshoch aus dem August 2020 bei 488 US-Dollar zu attackieren. Im Wochenvergleich legt der Ether-Kurs um mehr als 15 Prozentpunkte zu, was den größten Wochengewinn bei den Top-10 Altcoins darstellt. Die Bullen sind wie bereits in der letzten Analyse angemerkt weiter am Drücker. Der Kurs von Ethereum konnte in der abgelaufenen Woche den starken Widerstand bei 440 US-Dollar überwinden und bis an das Jahreshoch bei 460 US-Dollar (50er Fibonacci-Retracement) ansteigen. Aktuell notiert der Ether-Kurs bei 454 US-Dollar und damit unweit des Verlaufshochs. Schaffen es die Bullen, die 460 US-Dollar in den kommenden Tagen dynamisch zu überwinden, ist ein Sprung bis an die 488 US-Dollar einzuplanen.

An diesem Widerstandsbereich aus Jahreshoch und 200er Fibonacci-Extension ist eine nachhaltige Richtungsentscheidung für die kommenden Wochen und Monate zu erwarten. Überwindet der Ether-Kurs per Tagesschlusskurs dieses Widerstandscluster, ist ein Kursausbruch an die Oberkante der roten Widerstandszone bei 515 US-Dollar vorstellbar. Überwindet der Kurs von Ethereum auch diesen Widerstand, rücken das 61er Fibonacci-Retracement bei 550 US-Dollar sowie mittelfristig der Widerstandsbereich zwischen 608 US-Dollar und 630 US-Dollar in den Blick der Anleger. Zeigt sich auch die Leitwährung Bitcoin weiter bullish und nimmt das Allzeithoch ins Visier, dürfte der Ether-Kurs auch 678 US-Dollar sowie maximal 720 US-Dollar erreichen können.

Bearishe Variante (Ethereum)

Die Bären schaffen es weiterhin nicht, Verkaufsdruck aufzubauen. Ziel der Bären muss es nun sein, den Ether-Kurs deutlich zurück unter die 440 US-Dollar zu drücken. Fällt der Ether-Kurs in der Folge auch zurück unter die 420 US-Dollar, wäre dieses ein erster Lichtblick am Verkäuferhimmel. Erst wenn jedoch auch die 406 US-Dollar dynamisch unterboten werden, rückt als Kursziel der Kreuzsupport aus grüner Aufwärtstrendlinie und orangem Supportbereich bei 395 US-Dollar in den Fokus. Schaffen es die Bären auch diesen starken Support per Tagesschlusskurs zu durchbrechen, ist mit weiteren Kursabgaben in Richtung 383 US-Dollar sowie optimalerweise 370 US-Dollar zu rechnen. Erst wenn jedoch auch der grüne Supportbereich bei 363 US-Dollar nachhaltig unterboten wird, dürfte sich die Konsolidierung bis an die 332 US-Dollar ausweiten. Als maximales bearishes Kursziel ist weiterhin der Bereich um 318 US-Dollar und 310 US-Dollar zu nennen. Hier verlaufen mehrere Verlaufstiefs sowie der EMA200 (blau).

Indikatoren: RSI und MACD mit aktiven Kaufsignalen im Tages- und Wochenchart

Der RSI wie auch der MACD-Indikator tendieren weiter bullish und indizieren höhere Ether-Kurse. Diese Sicht wird von aktiven Long-Signalen im Wochenchart untermauert. Vorerst scheinen Long-Investements bei Ethereum somit weiterhin die richtige Wahl zu sein.  

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Bitcoin SV (BSV)  

Kursanalyse Bitcoin SV (BSV) KW45

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BSV/USD auf Bittrex  

Der Kurs von Bitcoin SV tendiert seit der starken Korrektur Anfang September seitwärts. Mehrfach schaffte es BSV in der Folge nicht die Oberkante des blauen Trendkanals zu überwinden und scheiterte immer wieder am Kreuzwiderstand aus EMA200 (blau), EMA100 (gelb) sowie Supertrend. Auf der Unterseite wirkt aktuell das 38er Fibonacci-Retracement bei 149 US-Dollar Halt gebend.

Damit der BSV-Kurs neues bullishes Potential entfalten kann, muss der Kurs zunächst per Tagesschlusskurs über die 177 US-Dollar ausbrechen und das Verlaufshoch bei 184 US-Dollar attackieren. Schaffen es die Bullen, den Kurs von Bitcoin SV dynamisch über diese Widerstände zu befördern rückt zunächst der rote horizontale Widerstand bei 195 US-Dollar ins Visier. Sobald auch diese Chartmarke nach oben durchbrochen wird, ist ein Anstieg bis an die 205 US-Dollar (70er Fibonacci-Retracement) sowie darüber bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 220 US-Dollar einzuplanen. Sollten der Gesamtmarkt weiter bullish tendieren ist mittelfristig auch ein Anstieg bis an die blaue Widerstandslinie bei 233 US-Dollar einzuplanen. Erst wenn auch dieser Widerstand per Tagesschlusskurs überwunden wird, ist ein Anstieg bis an das maximale Kursziel bei 258 US-Dollar, dem Hoch vom 2. August 2020 vorstellbar.  

Tendiert der BSV-Kurs hingegen weiter bearish und fällt zurück unter die pinke Supportlinie bei 157 US-Dollar, ist ein erneuter Test des orangen Unterstützungsbereichs im Bereich des 38er Fibonacci-Retracements bei 149 US-Dollar wahrscheinlich. Wird auch dieser Support per Tagesschlusskurs unterboten, rückt das Verlaufstief aus dem Juni 2020 bei 136 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Eine Aufgabe dieses Supports dürfte den BSV-Kurs unmittelbar bis an das 23er Fibonacci-Retracement bei 123 US-Dollar abrutschen lassen. Auch ein Rücksetzer bis an die 110 US-Dollar wäre in der Folge vorstellbar. Können die Bullen hier keine Gegenbewegung initiieren, ist mittelfristig auch eine Korrektur bis an das maximale Kursziel bei 81 US-Dollar nicht ausgeschlossen.

Indikatoren: RSI und MACD-Indikator tendieren seitwärts

Der RSI handelt mit einem Wert von 49 in der neutralen Zone und liefert bisher keine frischen Signale. Etwas positiver ist die Situation beim MACD-Indikator. Zwar tendiert auch der MACD seitwärts, könnte aber bei einer Kursstabilisierung zeitnah ein Kaufsignal ausbilden.

Stabilität der Top 10

Noch in der Vorwoche stieg die Leitwährung Bitcoin im Alleingang zu einem neuen Mehrjahreshoch auf. Auch in dieser Handelswoche zeigt sich BTC mit einem Kursplus von 8 Prozent bullish. Diese Entwicklung hat auch die Situation bei den Top-10 Altcoins in den letzten sieben Tagen zu Gunsten der Bullen verschoben. Ethereum (ETH) zeigt sich sehr bullish und kann mit einem Anstieg von mehr als 10 Prozentpunkten die Leitwährung überflügeln. Auch die zuletzt bearish tendierenden Altcoins Cardano (ADA), Litecoin (LTC) und Ripple (XRP) zeigen sich diese Woche freundlich und gewinnen 6 Prozentpunkte hinzu.

Die Mehrheit der zehn größten Altcoins weist einen Kursanstieg um durchschnittlich drei Prozentpunkte auf. Hingegen tendieren der Vorwochengewinner Bitcoin Cash (BCH) sowie der andere Bitcoin-Fork Bitcoin SV (BSV) weiter schwach und verlieren im Wochenvergleich mehr als vier Prozentpunkte. Die Rangliste der Top-10 Altcoins weist lediglich eine Veränderung auf. Cardano tauscht mit Bitcoin SV wieder die Plätze und springt zurück auf Rang neun. Ob die freundliche Tendenz bei den Altcoins mehr als nur eine charttechnische Gegenbewegung ist, werden die kommenden Wochen zeigen. Sollte der BTC-Kurs eine Verschnaufpause einlegen und seitlich tendieren, bestehen gute Chancen für die anderen großen Kryptowährungen weiter Boden gut zu machen.

Gewinner und Verlierer der Woche

Nachdem Bitcoin die Altcoins in den letzten Wochen klar outperformen konnte, investieren die Anleger aktuell wieder vermehrt in Altcoins. Mehr als 70 Prozent der Top-100 Altcoins weisen diese Woche einen Kursanstieg auf. Die Liste der Wochengewinner wird nach längerem mal wieder von Altcoins aus dem DeFi-Sektor angeführt. Zuletzt gehörten Year.finance (YFI) und Aave (AAVE) zu den größten Kursverlierern. Diese Woche zeigten sich erste bullishe Umkehrformationen. Aave zeigt eine deutliche Reaktion und steigt um 51 Prozent an.

Auch Decred (DCR) sowie SNX und YFI legen jeweils mehr als 30 Prozent im Wert zu. Insgesamt weisen mehr als 20 Top-100 Altcoins einen zweistelligen Kursanstieg auf. Hingegen fallen nur drei Altcoins mehr als 10 Prozent im Wert. Der Wochenverlierer Crypto.com (CRO), der Huobi Token (HT) und das Urgestein Monero (XMR) können von den bullishen Tendenzen am Gesamtmarkt nicht profitieren und tendieren weiter gen Süden. Insgesamt hat sich das Bild bei den Top-100 Altcoins nach mehreren bearishen Wochen stark verbessert. ´Weitere Kursanstiege sind derzeit wahrscheinlich.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.

Anzeige

Registrieren und $1.000 gewinnen

Halte die Top 10 der Kryptos

CRYPTO 10 Hedged (C10) ist ein intelligenter Indexfonds, der Investoren Zugang zu der Top 10 der Kryptowährungen bietet und gleichzeitig den Kapitalverlust durch einen dynamischen Cash-Hedging-Algorithmus begrenzt.

Registriere dich jetzt

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter