Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen
Bitcoin, Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen

Mini-Bescherung am Krypto-Markt: Fast der gesamte Markt befindet sich im Aufschwung. Während das Zugpferd Bitcoin in den letzten 24 Stunden „nur“ knapp 6 Prozent zulegen konnte, legt XRP eine regelrechte Weihnachtsrallye hin und verzeichnet Gewinne von über 21 Prozent innerhalb eines Tages. Dies dürfte mit der Ankündigung zusammenhängen, dass Binance XRP zur Basiswährung macht.

Krypto-Investoren dürften sich bei einem Blick auf die einschlägigen Kursseiten über vorzeitige Weihnachtsgeschenke freuen: Fast durch die Bank weg zeigen die Top-10-Coins nach oben. Mit Kursgewinnen von bis zu 22 Prozent ist der klare Gewinner innerhalb der Gruppe der zehn wichtigsten Coins aber eindeutig XRP.

XRP

Ausgelöst worden sein dürften die kräftigen Zugewinne durch einen Tweet von Changpeng Zhao. Der Binance-CEO kündigte via Twitter die langersehnte Einführung von XRP als Basiswährung auf Binance an. Damit folgt er den Forderungen einer regelrechten Twitter-Bewegung, die unter dem Hashtag #xrpthestandard genau dies seit Wochen fordert.

Durch die Einführung der neuen Basiswährung XRP steigt die Bedeutung des Coins an. Schließlich gibt Binance ab sofort die Kursindizes einer Reihe von Altcoins in XRP aus. Anleger können diese Altcoins ferner in XRP handeln und umgehen so den Umweg über BTC. Für die XRP-Armee dürfte dies ein kleines Weihnachtsgeschenk aus Malta sein.

Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen

Die Kursgewinne von XRP stehen im Zusammenhang mit dieser Ankündigung.

Bitcoin

Auch Platzhirsch Bitcoin lässt sich nicht lumpen und gibt uns eine Kostprobe seines Potenzials in Form einer Mini-Rallye. Innerhalb der letzten 24 Stunden legt die Kryptowährung Nr. 1 um etwa sechs Prozent von etwa 3.900 US-Dollar auf knapp unter 4.200 US-Dollar zu.

Ethereum

Auch ETH lässt zu Weihnachten wieder von sich hören. Die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung fuhr in einem Tag Kursgewinne von über 13 Prozent ein – das sind Werte, die Erinnerungen an das Bullenjahr 2017 wecken.

Was die Auslöser dieser Weihnachsrallye sind, ist unklar. Nehmen wir es doch als das, was es ist: Ein kleines Weihnachsgeschenk zu besinnlichen Zeiten. Fröhliche Weihnachten wünscht die gesamte Redaktion von

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen
Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.