Anzeige

Marktupdate Bitcoin-Kurs (BTC) kurz vor Absprung?

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
bitcoin-münze-vor-einer-chart

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC11,755.80 $ 0.57%

Der Bitcoin-Kurs hat zwar an Boden dazugewonnen, von einem Befreiungsschlag kann jedoch keine Rede sein. Nach wie vor verharrt die Kryptowährung im Wartestand.

Der Bitcoin-Kurs ist in den letzten 24 Stunden etwas aus seinem Sommerloch empor geklettert. Mit einem Plus von 1,3 Prozent und einer Schwankungsbreite von knapp 250 US-Dollar auf Tagessicht notiert die Krypto-Leitwährung bei aktuell 9.400 US-Dollar. Im Wochenvergleich steigt die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung somit um 1,7 Prozent.

Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Bitcoin-Kurs am Scheideweg

Seit Wochen verharrt der Bitcoin-Kurs in einer Kursspanne zwischen 9.000 und 10.000 US-Dollar und hat damit eine vergleichsweise geringe Volatilität gezeigt. Die spannende Frage bleibt, in welche Richtung der nächste „big Move“ ausschlägt. Dem aktuellen Bericht von Santiment nach befindet sich der Bitcoin-Kurs in einem Schwebezustand. Demnach habe die „Token Cirulation für Bitcoin bisher den zweiten Monat in Folge nicht gut ausgesehen“.

Wenn sich der NVT-Wert den Juli über auch oberhalb der Trendlinie bewegt, ist dies ein bearishes Signal. Santiment zufolge haben zwei „rote Monate“ in Folge stets zu einer Abwärtskorrektur des Bitcoin-Kurs geführt.


Anzeige

Jetzt in Bitcoin, Ethereum, Ripple oder IOTA investieren

+ viele weitere Kryptowährungen, Gold, Aktien, Rohstoffe, ETFs.

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Auch die Metrik der DAA (Daily Active Addresses) vs. Price Divergence steckt in einer neutralen Zone fest.

Seit dem Schwarzen Donnerstag begann die DAA für Bitcoin Mitte Mai ihre erste konsistente Serie von roten Signalen zu sehen, und seither ist der Bitcoin-Kurs nicht mehr auf 10.000 US-Dollar zurückgegangen.

Auch das jüngste Erreichen eines Allzeithochs der Daily Active Addresses sei „kein wirklicher Bodenindikator“, auch wenn es auf einen Aufwärtstrend hindeute.

Wale stranden bei OKEx

Kaiko hat in einem Bericht die börslichen Aktivitäten von Walen im Juni analysiert, wobei in der Auswertung alle Transaktionen mit 10 oder mehr BTC berücksichtig wurden.

Mit 8.500 Transaktionen mit ≥ 10 BTC im Juni ist die Bitcoin-Börse OKEx der beliebteste Handelsplatz für die großen Fische.

Auch hinsichtlich der durchschnittlichen Größe der Waltransaktionen setzt sich OKEx mit 33,08 BTC im Schnitt von den anderen Konkurrenten ab.

Die Auswertung hat Kaiko zufolge zeigt, dass große Händler Börsen mit dem Handelspaar BTC-USDT (Tether) gegenüber Börsen mit dem Handelspaar BTC-USD bevorzugen.

Dieser Bericht zeigt auch, dass an Börsen, die BTC-USDT unterstützen, mehr mit Walen gehandelt wird als an Börsen, die das BTC-USD-Paar unterstützen.

Ein Grund dafür ist die schnellere Abwicklung von Krypto zu Krypto. Wale nutzen den Stable Coin Tether als Brückenwährung, um schnell auf Kursentwicklungen am Markt reagieren zu können.

Interessanterweise war das Volumen der Kaufaufträge für Wale bei OKEx fast doppelt so groß wie das der Verkaufsaufträge.

Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass die Verkäufer dazu neigen, ihre BTC-Positionen in unter 10 BTC zu stückeln, was nicht von den Daten erfasst wird. Andererseits ließe sich ein Trend ableiten, dass die Nachfrage das Angebot an den Bösen übersteigt.

Letztlich zeigt der Bericht, dass „OKEx bei der Findung des Bitcoin-Kurs führend ist und andere Börsen wie Coinbase, Bitstamp und Liquid deutlich übertrifft“. Somit übernimmt OKEx eine wichtige Funktion im Markt und bei der Erschließung institutioneller Kunden.


[Anzeige]

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende von Anlegern ein höheres Einkommen, ohne zusätzliche Arbeit zu leisten. Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform von ArbiSmart bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist in der EU lizenziert und reguliert und bietet passive Renditen von 10,8% - 45% pro Jahr.

>> Mehr erfahren



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.