Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
BTC9,215.30 $ -0.24%

Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen. Was ist dran an den bullishen Prognosen?

Kaum steigt der Bitcoin-Kurs kontinuierlich an, sind die Nachrichten-Seiten gefüllt mit Prognosen. Die Kritiker à la Roubini werden selbst bei einem Kurs von 50.000 US-Dollar noch behaupten, dass es sich um Betrug handelt. Während schillernde Persönlichkeiten wie John McAfee auch noch bei Minuskursen bullish bleiben wird – da stellt sich die Frage: Was ist dran an den Prognosen?

Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen

Die Antwort muss ernüchternd-realistisch ausfallen: Die Krypto-Glaskugel hat immer noch niemand erfunden. Was allerdings Fakt ist: Die Massen lieben reißerische Aussagen. Ob diese den Bitcoin-Kurs nun zur Hölle fahren sehen oder ihn bereits am Himmelstor klopfen hören: Heilig ist hier nichts, solange die Aussage nur emotional genug ist. Oder genügend Emotionen wecken kann.

Und, so viel wird jede(r) zugeben müssen: Irgendwie interessiert es ja auch, warum, ob und wie solche Prognosen nun möglich sind. Auch wenn die Quellen oft nur auf nicht-nachvollziehbare „mathematische Prognosen“, undefinierte „Experten“ oder sonstige Analysen zurückzuführen sind.

Emotionen bringen die kühlsten Köpfe zum Rauchen

Denn dafür ist der Krypto-Markt (oder die ganze Menschheit?) letztlich bekannt: Emotionen können noch die kühlsten Köpfe zum Rauchen bringen.

Damit spielen eben genau solche Prognosen: Der Bitcoin-Kurs liegt im Jahr 2020 bei 1.000.000 US-Dollar! Damit wären alle, die auch nur ein bisschen Geld zum richtigen Zeitpunkt in BTC gesteckt hätten, reich. (Hätte man das doch vorher nur gewusst…).

Doch was ist nun dran, an solchen Prognosen? Herzlich wenig. Sicher, man kann Berechnungen anstellen: Welche Geldmenge zirkuliert auf der Welt, wie viel wird noch gedruckt werden und wie viel wird Bitcoin und andere Kryptowährungen davon für sich beanspruchen?

McAfee und seine Prognose

Selbst wenn die Prognose des Mannes, der Donald Trump ablösen will (und letztlich vor allem durch seine eigene Paranoia zum Millionär wurde), zutreffen sollten: Wie viel sind 1.000.000 US-Dollar im Jahr 2020 noch wert? Spielt man das schlimmste Szenario durch und wirft den Blick nach Venezuela, sehen die Prognosen düster aus. Dort kann man sich für 1.000.000 Bolivar nämlich herzlich wenig kaufen.

Und ohne zu tief ins Detail zu gehen: Die Prognose des Twitter-Krypto-Gurus sind – um das Mindeste zu sagen – unwahrscheinlich.

Wer etwas Handfesteres will und sich dennoch mit McAfee beschäftigen möchte, für den empfehlen sich seine Mixology-Kurse:

Die passen auch besser zu den Feiertagen.

Was man ansonsten von solchen Prognosen mitnehmen kann: Finger weg lassen.

Bitcoin & Ether kaufen mit dem Bitwala Konto.

Du möchstes schnell und einfach Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether kaufen und handeln? Wie wäre es mit einem kostenlosen Konto von Bitwala mit einer Einlagensicherung bis zu 100.000 EUR. Das Konto ist in nur wenigen Minuten eingerichtet und bietet dir einen direkten Tausch von Euro zu Krypto. Inklusive kostenloser Debitkarte.

[Anzeige]

>> Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.