Bitcoin Futures von Bakkt auf Allzeithoch

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
Bitcoin Futures von Bakkt auf Allzeithoch

Quelle: Shutterstock

BTC13,265.23 $ -3.42%

Die Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt erreichen am 9. Oktober ihr bisheriges Allzeithoch. Zeitlich fällt das mit einem Anstieg des Bitcoin-Kurses zusammen. 

Während sich Bitcoin weg vom 8.000 US-Dollar-Boden bewegt, gibt es in Sachen Terminkontrakte Rekordzahlen zu verzeichnen. So verkündet ein Bot, der die Futures des Unternehmens abbildet, dass Bakkt am 9. Oktober so viel BTC Futures wie noch nie herausgegeben hat:

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Mit einem 796-prozentigen Anstieg freut sich Bakkt also über 224 gehandelte monatliche Terminkontrakte am vergangenen Mittwoch. Das mag einen kurzfristig starken Anstieg bedeuten. Im Vergleich zum vorigen Allzeithoch vom 27. September und 166 Terminkontrakten liegt der Zulauf jedoch bei 35 Prozent. Was bedeutet also das Allzeithoch der Bakkt Bitcoin Futures?

Bakkt Bitcoin Futures und der Krypto-Markt

Was man festhalten kann, ist ein grundlegend gestiegenes Interesse an Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt. Bei der sehr kurzen Historie von weniger als einem Monat lassen sich bisher jedoch keine Trends absehen.

Der Start der BTC Futures von Bakkt ging mit hohen Erwartungen seitens der Krypto-Community einher. Die Möglichkeit, mittels Terminkontrakten auf den Kurs der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zu wetten, war zwar nichts Neues. Dennoch versprach man sich von den nun physisch abgesicherten Futures einen Zulauf institutioneller Investoren. Diese scheinen sich nun vermehrt für den Markt zu interessieren.

Dass die Bakkt BTC Futures physisch hinterlegt sind, bedeutet, dass die Einheiten der Kryptowährung auch tatsächlich gekauft werden müssen, damit Terminkontrakte abgeschlossen werden können. Bei herkömmlichen Futures ist das nicht der Fall. Das bedeutet auch, dass mit einem Anstieg des Interesses an Futures auch ein Anstieg des Kurses einhergeht.

Hatten die Futures Einfluss auf den Kursanstieg?

Bei dem insgesamt geringen Volumen der gehandelten Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt ist es unwahrscheinlich, dass sie für so starke Kursanstiege wie am 9. Oktober verantwortlich sind.

Wie wir bereits gestern erläutert haben, waren demgegenüber zur Zeit des Anstieges wieder vermehrt Bitcoin-Wale aktiv. Diese bewegten innerhalb kurzer Zeit große Mengen an BTC. Zur gesamten Analyse geht es hier.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter