Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
Bitcoin, Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung

Quelle: Shutterstock

Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung

Nach bisher erfolglosem Ringen mit der US-Börsenaufsicht hat sich das Blockchain-Unternehmen VanEck entschieden, eine Art Light-Version ihres Bitcoin ETF auf den Markt zu werfen. Beobachter erhoffen sich eine Signalwirkung gegenüber der Behörde.

Und täglich grüßt das Murmeltier. Die Verhandlungen mit der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde um einen möglichen Bitcoin Exchange Traded Fund (ETF) werden regelmäßig aufgewärmt, kleine Fortschritte gibt es zwar. Der Weg zu einer Zulassung scheint jedoch noch weit. Doch die neue Light-Version aus dem Hause VanEck könnte der Securities and Exchange Commission (SEC) zeigen, dass das System funktioniert.

VanEck Bitcoin ETF: Nichts für Tante Lieschen

In einem Interview mit dem Finanz-Magazin CNBC betonte Jan Van Eck, Geschäftsführer von VanEck zunächst wiederholt, dass es sich bei der aktuellen Version des Bitcoin ETF um eine exklusive Version handelt. Diese sei auf institutionelle Investoren zugeschnitten, Tante Lieschen und Otto Normalverbraucher können demnach nicht investieren:

[Der ETF] ist nicht Over the Counter [OTC] oder auf regulären Börsen erhältlich. Nur qualifizierte Investoren können investieren […]. Es muss sich also um eine Institution handeln […]. Das können Unternehmen, Banken oder auch Hedgefonds sein. Man kann theoretisch einen ETF aufsetzen und sich dann in den Fonds von VanEck einkaufen.

An die Öffentlichkeit kann der Bitcoin ETF jedoch nicht verkauft werden, hier fehlt nach wie vor eine Zulassung durch die SEC. Und die tut sich bisweilen schwer. So ist es vor allem die unregulierte Natur des Krypto-Ökosystem, die der SEC Sorgen bereitet.


Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Diese Sorgen kann VanEck jedoch nicht ganz nachvollziehen. So betont er, dass VanEck seine Kurse für Bitcoin nur von regulierten Unternehmen bezieht:

Wir haben große Fortschritte gemacht. Die Kurse für unseren […] ETF kommen von drei Brokern aus den USA. Die sind entweder direkt oder indirekt reguliert. […] Sie werden regelmäßig überprüft. Hier gibt es kein Fehlverhalten.

Von der aktuellen Version des ETF erwartet sich der CEO des Unternehmens zunächst, die Krypto-Welt mit der traditionellen Finanzwelt zusammenzuführen:

Die Krypto-Welt und die Exchanges sind komplett unreguliert. Und die traditionelle Welt denkt sich: Das will ich mir nicht ansehen, das will ich nicht wissen. […] Da sind zwei Welten, die komplett voneinander abgeschottet sind. Wir versuchen, da eine Verbindung herzustellen.

Chris Hempstead, Managing Principal bei ETF Consulting, sieht hingegen eine mögliche Signalwirkung des ETFs im selben Interview. Funktioniert das System bei institutionellen Investoren, so Hempstead, könne das die SEC eventuell überzeugen: „Ich glaube hier an Proof of Concept. Wenn das funktioniert, ist das ein Schritt in die richtige Richtung. […] Vielleicht sehen wir dann einen Bitcoin ETF auch für Retail-Investoren.“

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Bitcoin, Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen
Bitcoin

Bitcoin erreicht den börslichen Handel. Künftig können Investoren an der CME-Börse Bitcoin-Optionsscheine handeln, die ihren Basiswert aus Futures beziehen. Dies könnte das riskante Wettgeschäft auf sinkende Bitcoin-Kurse beflügeln und zu einer hohen Volatilität der Kryptowährung führen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Insights

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Bitcoin, Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Bitcoin, Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
Mehrheit der Top-100-Altcoins folgt Bitcoin-Korrektur, Ripple-Kurs (XRP) schwächelt
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt legt in der vierten Kalenderwoche in diesem Jahr eine temporäre Verschnaufpause ein. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins korrigiert in Richtung der Ausbruchsniveaus in 2020.

Bitcoin, Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung
Bitcoin Gold Opfer einer 51-Prozent-Attacke
Sicherheit

Die Bitcoin-Fork Bitcoin Gold wurde Opfer einer 51-Prozent-Attacke. In der damit zusammenhängenden Chain Reorganisation sind 72.000 US-Dollar doppelt transferiert wurden. Ein Beispiel für die Grenzen von ASIC Resistance?

Angesagt

Bitcoin-Cash-Kurs zieht an – Grüne Altcoin-Welle
Märkte

Der Bitcoin-Cash-Kurs (BCH) konnte in den vergangenen 24 Stunden rund 15 Prozent an Stärke gewinnen. Auch Ethereum-Kurs, Bitcoin-SV-Kurs, Dash-Kurs und IOTA-Kurs freuen sich über Gewinne. Zudem ist der Bitcoin-Kurs (BTC) kurzfristig im Plus.

Eine Blockchain für alle: Weltwirtschaftsforum lanciert universelle Plattform für Lieferprozesse
Blockchain

Während einzelne Unternehmen eigene Blockchain-Plattformen zur digitalen Rückverfolgung nutzen, möchte das Weltwirtschaftsforum eine umfassende Version für Produzenten und Kunden aufbauen.

Behörden am Steuer: Mehr Abgaben bei Bitcoin-Geschäften
Regulierung

Washington könnte Bitcoin bald salonfähig machen, während Malaysia Krypto-Börsen die Daumenschrauben anlegt und Südkorea künftig Kryptowährungen wie Lotto besteuert. Ebenso wie Indien zügelt Russland derweil den unkontrollierten Krypto-Markt, wohingegen England das Brennglas auf Krypto-Aktivitäten richtet. Das Regulierungs-ECHO

Elon Musk: Bitcoin & Co. sind „effektiver Bargeldersatz“
Szene

Elon Musk philosophiert über den Sinn und Zweck von Kryptowährungen, Peter Schiff verschlampt seine „geliebten“ Bitcoin und Ripple-Chef Garlinghouse sieht Börsengänge von Krypto-Unternehmen bald an der Tagesordnung. Das Meinungs-ECHO.

Bitcoin ETF: Die VanEck-Light-Version und ihre Signalwirkung