Bitcoin.de integriert Trading-API

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: Bitcoin.de

BTC10,638.31 $ 3.12%

Gute Nachrichten für alle Oft- und Vieltrader auf dem Marktplatz Bitcoin.de: Mit der Trading-API können erstmals die wichtigsten Funktionalitäten der Weboberfläche durch eine API-Programmierschnittstelle angesteuert werden. Damit steigt der Handelskomfort auf dem größten Bitcoin-Marktplatz Europas weiter.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

an id=”more-8969″>

Kein Klicken mit der Maus, kein Scrollen langer Listen – die Trading-API (Application Programming Interface) macht das Leben von Tradern erheblich einfacher. Vieles, was man über die Weboberfläche machen kann, kann man nun auch über API-Befehle fernsteuern: Angebote erstellen und löschen, Trades ausführen, das Orderbuch anzeigen und filtern, Account-Infos anzeigen und mehr. Mit 12 Befehlen, zahlreichen Parametern und einer Websocket-API liefert bitcoin.de eine der umfangreichsten APIs aller Bitcoin-Handelsplätze.


Derzeit ist die Trading-API („TAPI“) noch im Beta-Stadium. Täglich werden neue Kunden zur Nutzung eingeladen. Nach Ablauf der Beta-Phase wird man sich über seinen Bitcoin.de-Account für die Trading-API bewerben können. Voraussetzung zur Verwendung der TAPI ist die Nutzung des Express-Handels („Fidor-API“), da Bitcoins über die TAPI ausschließlich in Sekundenschnelle über den Express-Handel ge- und verkauft werden können. Kunden, die bereits ein kostenloses Bankkonto bei der Fidor-Bank besitzen, werden seit kurzem automatisch für die Fidor-API freigeschaltet. Sie haben noch kein kostenloses Bankkonto bei der Fidor-Bank? Hier geht es zur Anmeldung.

Benutzer der TAPI können einen Key und ein Secret mit individuellen Berechtigungen generieren. So lässt sich beispielsweise ein Watch-Only-Key generieren, mit welchem etwa eine App Einblicke in den Kontostand nehmen kann. Um über die TAPI get-, post- oder delete-Requests zu senden, muss man den API-Key und andere Parameter mit dem Secret verschlüsseln (genauer „hashen“). Den Code für die Verschlüsselung finden Sie in der Dokumentation der TAPI. In der Dokumentation finden Sie umfangreiche Beispielcodes in der Programmierspache PHP. Die TAPI ist jedoch Programmiersprachen-neutral und kann daher in allen API-fähigen Sprachen bedient werden.

Um einer Überlastung vorzubeugen, hat Bitcoin.de ein Kreditpunkte-System eingeführt. Die Benutzer erhalten jede Sekunde einen  kostenlosen Punkt bis zu einem Maximum, welches vom Trust-Level (Bronze, Silber, Gold) abhängt. Die Ausführung einer Aktion kostet dann eine vordefinierte Anzahl an Punkten, die in der Dokumentation aufgeführt werden. Wie die TAPI ist das Kreditsystem derzeit noch in der Testphase, daher sind weitere Feinjustierungen möglich.

In Zukunft sind noch weitere API-Methoden geplant, die Funktionalitäten der Weboberfläche abbilden sollen – beispielsweise das Abrufen des Kontoauszuges oder das Ein- und Auszahlen von Bitcoins.

BTC-Echo


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany