Anzeige
Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW25 – Angriff auf den Abwärtstrend

Quelle: TradingView

Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW25 – Angriff auf den Abwärtstrend

Nach einem Test des seit Anfang Februar bestehenden Supports konnte der Bitcoin-Kurs abprallen und bewegt sich auf den seit Anfang des Jahres geltenden Abwärtstrend zu. Die Indikatoren sind eher bullish, jedoch macht das fehlende Volumen etwas Sorge. 

Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist in dieser Woche gefallen, ist jedoch wieder auf das Anfangslevel angestiegen.
  • Ein seit Anfang Februar geltender Support bei 5.336,00 Euro wurde getestet, jedoch konnte der Kurs daran abprallen. Aktuell wird der seit Anfang 2018 anhaltende Abwärtstrend getestet.
  • Insgesamt kommt man zu einer neutralen Kurseinschätzung. Wichtigster Support liegt bei aktuell 5.730,00 Euro, die erste interessante Resistance liegt bei 5.944,48 Euro.

>

Die bullishe Einschätzung der letzten Woche war etwas zu positiv, sodass der Kurs in den gesetzten Stop Loss lief. Wer im Zuge dessen eine Short Position eröffnete, wurde belohnt, ist doch das erste genannte Target von 5.336,00 Euro erreicht worden. An diesem Level prallte der Bitcoin-Kurs ab, konnte inzwischen über den exponentiell gleitenden Mittelwert EMA50 steigen und bewegt sich aktuell seitwärts zwischen EMA50 und EMA100.

Mit Blick auf den Tageschart gewinnen die 5.336,00 Euro eine besondere Bedeutung: Dieses Level ist vor allem interessant, da seit Februar 2018, wenn man von einzelnen Spikes absieht, den Boden des Bärenmarktes darstellt. Entsprechend ist nach dem Abprallen an diesem Kurslevel die Hoffnung groß, dass sich der Bitcoin-Kurs nun wieder fängt. Der Hoffnung auf einen aufkeimenden Bullenmarkt steht aktuell der seit Anfang des Jahres verfolgte Abwärtstrend im Weg, dessen Resistance aktuell getestet wird.

Der MACD im Vierstundenchart (zweites Panel von oben) ist positiv und leicht steigend. Die MACD-Linie (blau) liegt knapp über dem Signal (orange).

Der RSI liegt bei 60 und ist damit bullish.

Die Indikatoren sehen recht positiv aus, was jedoch beunruhigt, ist das wieder sehr geringe Handelsvolumen. Insgesamt kommt man deshalb zu einer neutralen Einschätzung.

Support und Resistance

Der erste Support liegt bei 5.730,00 Euro und damit ungefähr auf der Höhe des EMA50. Ein weiterer Support vor dem Langzeitsupport bei 5.336,00 Euro wird durch die Seitwärtsbewegung zwischen dem 15. und 18. Juni bei 5.580,63 Euro definiert.

Die erste Resistance liegt bei 5.944,48 Euro und damit ungefähr auf der Höhe des EMA100. Sollte der Bitcoin-Kurs dieses Level überwinden, wäre eine weitere Resistance auf der Höhe des Plateaus vom 10. Juni bei 6.225,03 Euro zu finden.

Einstiegspunkte, Stop Losses und Targets

An sich motiviert die neutrale Einschätzung zum Abwarten. Risikofreudige können bereits jetzt eine Long beziehungsweise Short Position eröffnen, bei der die Targets durch die Resistances beziehungsweise Supports und die Stop Losses durch den ersten Support bei 5.730,00 Euro beziehungsweise erste Resistance bei 5.944,48 Euro beschrieben werden.

Konservativere Investoren können etwas vorsichtiger ihre Position setzen: Im Fall eines Sturzes unter das erste Supportlevel bei 5.730,00 Euro kann man eine Short Position eröffnen, bei der die Targets bei 5.580,63 Euro und 5.336,00 Euro liegen. Der Stop Loss würde wie im risikofreudigen Fall auf der Höhe der ersten Resistance bei 5.944,48 Euro liegen.

Falls der Kurs über den EMA100, aktuell bei 5.944,48 Euro, steigt, kann man eine Long Position eröffnen, bei der das erste Target auf der Höhe der zweiten Resistance bei 6.225,03 Euro und der Stop Loss auf der Höhe des ersten Supports bei 5.730,00 Euro liegt.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von coinbase.com um 09:50 Uhr am 21. Juni erstellt. Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen
Bitcoin-Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen
Kursanalyse

Ein wochenlanger Seitwärtstrend findet ein tragisches Ende: Nach einem weiteren fehlgeschlagenen Versuch, den seit Februar verfolgten Abwärtstrend zu überwinden, geht es für den Bitcoin-Kurs nun in eine Richtung.

Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW46 – Steilvorlage verpufft!
Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW46 – Steilvorlage verpufft!
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs hat in der Woche eher enttäuscht und setzte seine Seitwärtsbewegung fort.

Altcoin-Marktanalyse KW46 – Stellar steigt über EOS, Bitcoin-Cash-Rallye eher Eintagsfliege
Altcoin-Marktanalyse KW46 – Stellar steigt über EOS, Bitcoin-Cash-Rallye eher Eintagsfliege
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 214 Milliarden US-Dollar gestiegen. Während Bitcoin seinen Seitwärtstrend fortsetzte, konnten XRP und Stellar signifikante Kursgewinne vorweisen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Das ICO-Trilemma
Das ICO-Trilemma
ICO

Eine von der kanadischen Regierung finanzierte Studie hat die Probleme ausgemacht, mit denen sich ICOs konfrontiert sehen.

Geopolitik revisited: Russische Experten unterstützen Irans Krypto-Wirtschaft
Geopolitik revisited: Russische Experten unterstützen Irans Krypto-Wirtschaft
Regierungen

Die Russische Vereinigung für Kryptowährungen und Blockchain (RACIB) will den Iran künftig dabei unterstützen, ein Bezahlsystem für Digitalwährungen einzurichten.

SEC-Bericht: Auch Paragon und Airfox von Strafzahlungen gegen ICOs betroffen
SEC-Bericht: Auch Paragon und Airfox von Strafzahlungen gegen ICOs betroffen
Regulierung

Wie am Freitag, dem 16. November bekannt wurde, haben sich zwei weitere ICOs nicht an die Vorgaben der US-amerikanischen Börsenaufsicht Security and Exchange Commission (SEC) gehalten und eine formale Registrierung versäumt.

Ist Bitcoin tot? Das sagt die Szene
Ist Bitcoin tot? Das sagt die Szene
Szene

Man muss es so deutlich sagen: Der heutige Dienstag war brutal.

Angesagt

KPMG-Bericht sieht in Bitcoin & Co. enormes Potenzial
Invest

„Krypto-Assets haben Potenzial“. So leiten die Autoren ihren neuen Bericht über die Institutionalisierung von Krypto-Wertanlagen ein.

Podcast: Bitcoin doch kein Finanzinstrument? Kammergericht Berlin versus BaFin
Regulierung

Das Oberlandesgericht Berlin entschied Ende September 2018 zugunsten des Betreibers von bitcoin-24.com.

Bitcoin-Kurs crasht unter 5.000 US-Dollar
Märkte

Das Kursmassaker an den Kryptomärkten geht weiter. Nachdem am 19.

NKF Summit Berlin: Die Brücke zwischen Corporates und Start-ups
Szene

Auf dem NKF Summit treffen etablierte Corporates auf junge Start-ups.