Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW25 – Angriff auf den Abwärtstrend

Quelle: TradingView

Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW25 – Angriff auf den Abwärtstrend

Nach einem Test des seit Anfang Februar bestehenden Supports konnte der Bitcoin-Kurs abprallen und bewegt sich auf den seit Anfang des Jahres geltenden Abwärtstrend zu. Die Indikatoren sind eher bullish, jedoch macht das fehlende Volumen etwas Sorge. 

Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist in dieser Woche gefallen, ist jedoch wieder auf das Anfangslevel angestiegen.
  • Ein seit Anfang Februar geltender Support bei 5.336,00 Euro wurde getestet, jedoch konnte der Kurs daran abprallen. Aktuell wird der seit Anfang 2018 anhaltende Abwärtstrend getestet.
  • Insgesamt kommt man zu einer neutralen Kurseinschätzung. Wichtigster Support liegt bei aktuell 5.730,00 Euro, die erste interessante Resistance liegt bei 5.944,48 Euro.

li>

Die bullishe Einschätzung der letzten Woche war etwas zu positiv, sodass der Kurs in den gesetzten Stop Loss lief. Wer im Zuge dessen eine Short Position eröffnete, wurde belohnt, ist doch das erste genannte Target von 5.336,00 Euro erreicht worden. An diesem Level prallte der Bitcoin-Kurs ab, konnte inzwischen über den exponentiell gleitenden Mittelwert EMA50 steigen und bewegt sich aktuell seitwärts zwischen EMA50 und EMA100.

Mit Blick auf den Tageschart gewinnen die 5.336,00 Euro eine besondere Bedeutung: Dieses Level ist vor allem interessant, da seit Februar 2018, wenn man von einzelnen Spikes absieht, den Boden des Bärenmarktes darstellt. Entsprechend ist nach dem Abprallen an diesem Kurslevel die Hoffnung groß, dass sich der Bitcoin-Kurs nun wieder fängt. Der Hoffnung auf einen aufkeimenden Bullenmarkt steht aktuell der seit Anfang des Jahres verfolgte Abwärtstrend im Weg, dessen Resistance aktuell getestet wird.

Der MACD im Vierstundenchart (zweites Panel von oben) ist positiv und leicht steigend. Die MACD-Linie (blau) liegt knapp über dem Signal (orange).

Der RSI liegt bei 60 und ist damit bullish.

Die Indikatoren sehen recht positiv aus, was jedoch beunruhigt, ist das wieder sehr geringe Handelsvolumen. Insgesamt kommt man deshalb zu einer neutralen Einschätzung.

Support und Resistance

Der erste Support liegt bei 5.730,00 Euro und damit ungefähr auf der Höhe des EMA50. Ein weiterer Support vor dem Langzeitsupport bei 5.336,00 Euro wird durch die Seitwärtsbewegung zwischen dem 15. und 18. Juni bei 5.580,63 Euro definiert.

Lies auch:  Altcoin-Marktanalyse KW50 – Eine Geschichte von zwei Bitcoin-Forks

Die erste Resistance liegt bei 5.944,48 Euro und damit ungefähr auf der Höhe des EMA100. Sollte der Bitcoin-Kurs dieses Level überwinden, wäre eine weitere Resistance auf der Höhe des Plateaus vom 10. Juni bei 6.225,03 Euro zu finden.

Einstiegspunkte, Stop Losses und Targets

An sich motiviert die neutrale Einschätzung zum Abwarten. Risikofreudige können bereits jetzt eine Long beziehungsweise Short Position eröffnen, bei der die Targets durch die Resistances beziehungsweise Supports und die Stop Losses durch den ersten Support bei 5.730,00 Euro beziehungsweise erste Resistance bei 5.944,48 Euro beschrieben werden.

Konservativere Investoren können etwas vorsichtiger ihre Position setzen: Im Fall eines Sturzes unter das erste Supportlevel bei 5.730,00 Euro kann man eine Short Position eröffnen, bei der die Targets bei 5.580,63 Euro und 5.336,00 Euro liegen. Der Stop Loss würde wie im risikofreudigen Fall auf der Höhe der ersten Resistance bei 5.944,48 Euro liegen.

Falls der Kurs über den EMA100, aktuell bei 5.944,48 Euro, steigt, kann man eine Long Position eröffnen, bei der das erste Target auf der Höhe der zweiten Resistance bei 6.225,03 Euro und der Stop Loss auf der Höhe des ersten Supports bei 5.730,00 Euro liegt.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

BTC-ECHO

Lies auch:  Bitfury will mit SurroundTM die Musikindustrie dezentralisieren

Bilder auf Basis von Daten von coinbase.com um 09:50 Uhr am 21. Juni erstellt. Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW8 – Weiter geht’s!
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW8 – Weiter geht’s!
Kursanalyse

Die Top 3 befinden sich wieder in guter Stimmung. Eine Bodenbildung geht immer langsamer voran als das Auffinden eines Allzeithochs.

Endlich: Bitcoin-Kurs testet die 4.000 US-Dollar
Endlich: Bitcoin-Kurs testet die 4.000 US-Dollar
Kursanalyse

Nach einem eher durchwachsenen Februar konnte der Bitcoin-Kurs wieder etwas an Fahrt gewinnen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    Angesagt

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.