Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW25 – Angriff auf den Abwärtstrend

Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW25 – Angriff auf den Abwärtstrend

Nach einem Test des seit Anfang Februar bestehenden Supports konnte der Bitcoin-Kurs abprallen und bewegt sich auf den seit Anfang des Jahres geltenden Abwärtstrend zu. Die Indikatoren sind eher bullish, jedoch macht das fehlende Volumen etwas Sorge. 

Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist in dieser Woche gefallen, ist jedoch wieder auf das Anfangslevel angestiegen.
  • Ein seit Anfang Februar geltender Support bei 5.336,00 Euro wurde getestet, jedoch konnte der Kurs daran abprallen. Aktuell wird der seit Anfang 2018 anhaltende Abwärtstrend getestet.
  • Insgesamt kommt man zu einer neutralen Kurseinschätzung. Wichtigster Support liegt bei aktuell 5.730,00 Euro, die erste interessante Resistance liegt bei 5.944,48 Euro.

Die bullishe Einschätzung der letzten Woche war etwas zu positiv, sodass der Kurs in den gesetzten Stop Loss lief. Wer im Zuge dessen eine Short Position eröffnete, wurde belohnt, ist doch das erste genannte Target von 5.336,00 Euro erreicht worden. An diesem Level prallte der Bitcoin-Kurs ab, konnte inzwischen über den exponentiell gleitenden Mittelwert EMA50 steigen und bewegt sich aktuell seitwärts zwischen EMA50 und EMA100.

Mit Blick auf den Tageschart gewinnen die 5.336,00 Euro eine besondere Bedeutung: Dieses Level ist vor allem interessant, da seit Februar 2018, wenn man von einzelnen Spikes absieht, den Boden des Bärenmarktes darstellt. Entsprechend ist nach dem Abprallen an diesem Kurslevel die Hoffnung groß, dass sich der Bitcoin-Kurs nun wieder fängt. Der Hoffnung auf einen aufkeimenden Bullenmarkt steht aktuell der seit Anfang des Jahres verfolgte Abwärtstrend im Weg, dessen Resistance aktuell getestet wird.

Der MACD im Vierstundenchart (zweites Panel von oben) ist positiv und leicht steigend. Die MACD-Linie (blau) liegt knapp über dem Signal (orange).

Der RSI liegt bei 60 und ist damit bullish.

Die Indikatoren sehen recht positiv aus, was jedoch beunruhigt, ist das wieder sehr geringe Handelsvolumen. Insgesamt kommt man deshalb zu einer neutralen Einschätzung.

Support und Resistance

Der erste Support liegt bei 5.730,00 Euro und damit ungefähr auf der Höhe des EMA50. Ein weiterer Support vor dem Langzeitsupport bei 5.336,00 Euro wird durch die Seitwärtsbewegung zwischen dem 15. und 18. Juni bei 5.580,63 Euro definiert.

Die erste Resistance liegt bei 5.944,48 Euro und damit ungefähr auf der Höhe des EMA100. Sollte der Bitcoin-Kurs dieses Level überwinden, wäre eine weitere Resistance auf der Höhe des Plateaus vom 10. Juni bei 6.225,03 Euro zu finden.

Einstiegspunkte, Stop Losses und Targets

An sich motiviert die neutrale Einschätzung zum Abwarten. Risikofreudige können bereits jetzt eine Long beziehungsweise Short Position eröffnen, bei der die Targets durch die Resistances beziehungsweise Supports und die Stop Losses durch den ersten Support bei 5.730,00 Euro beziehungsweise erste Resistance bei 5.944,48 Euro beschrieben werden.

Konservativere Investoren können etwas vorsichtiger ihre Position setzen: Im Fall eines Sturzes unter das erste Supportlevel bei 5.730,00 Euro kann man eine Short Position eröffnen, bei der die Targets bei 5.580,63 Euro und 5.336,00 Euro liegen. Der Stop Loss würde wie im risikofreudigen Fall auf der Höhe der ersten Resistance bei 5.944,48 Euro liegen.

Falls der Kurs über den EMA100, aktuell bei 5.944,48 Euro, steigt, kann man eine Long Position eröffnen, bei der das erste Target auf der Höhe der zweiten Resistance bei 6.225,03 Euro und der Stop Loss auf der Höhe des ersten Supports bei 5.730,00 Euro liegt.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von coinbase.com um 09:50 Uhr am 21. Juni erstellt. Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

Über Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Mehr als nur „Bitcoin-Brücke“: Fidor will API-Exchange-Plattform einrichten

Fidor Solutions hat sich in einem Wettbewerb gegen 30 Konkurrenten durchgesetzt. Das Unternehmen unterzeichnete am 18. September eine Vereinbarung zur Einrichtung einer API-Exchange-Plattform. Die Fidor-Bank gilt als wichtige Brücke zwischen Bitcoin und Fiatwährungen. Die Fidor Bank ist vor allem dafür bekannt, eine Brücke zwischen Bitcoin und Fiatwährungen zu schlagen. Als Finanzdienstleister, der mit wichtigen Kryptobörsen […]

Binance und Kraken: Verstoß gegen New Yorker Kryptoregulierung?

In einem kürzlich erschienenen Bericht des New Yorker Justizministeriums werden die Geschäfte der Kryptobörsen, die in dem Bundesstaat aktiv sind, genauer unter die Lupe genommen. Mit Binance und Kraken hatten sich zwei der weltweit größten Kryptobörsen diesem Kontrollmechanismus entzogen. Gemeinsam mit dem kleineren Kollegen Gate.io wurden sie nun an das New Yorker Finanzministerium zur näheren […]

MasterCard fasst Blockchain-Überwachung ins Auge

MasterCard will künftig die Blockchain-Technologie verwenden, um ihre Dienstleistungen zu verbessern. Der Kreditkartenanbieter entwickelt derzeit ein System, um Zahlungsflüsse überwachen zu können. Die Vorteile der Blockchain-Technologie sind vor allem ihre Dezentralität, ihre Zensurresistenz, ihre Fälschungssicherheit und ihre Transparenz. Dass die Vorteile in Sachen Transparenz im Auge des Betrachters liegt, zeigte erst kürzlich der Fall 1933 […]

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW38 – Endlich Kursanstiege bei XRP und Ethereum

Während sich erneut die vorgestellte bullishe Variante beim Ethereum-Kurs und Ripple-Kurs durchgesetzt hat, stagniert der Bitcoin-Kurs nach wie vor.  Bitcoin (BTC/USD) Der Bitcoin-Kurs hat in der vergangenen Woche den kleinen Abverkauf, Startschuss 5. September 2018, verdaut. Die 6.000-US-Dollar-Marke hält derzeit noch. Der Anstieg auf die 6.600 US-Dollar war nur ein Rücklauf in dem kurzfristigen Abverkauf. […]