Bitbond: Bitcoin besser als SWIFT

Quelle: checkered race flag in hand. via shutterstock

Bitbond: Bitcoin besser als SWIFT

Die Online-Kreditbank Bitbond verwendet Bitcoin, um das SWIFT-System zu umgehen. Mit der Verwendung der Kryptowährung kann es günstiger und schneller sein, Geld um den Globus zu senden. Ein weiterer Schritt in der Annäherung zwischen Blockchain und dem traditionellen Finanzsystem.

Dass Bitcoin bisweilen kostengünstiger, schneller und damit effektiver als das SWIFT-System sein kann, dürfte den meisten inzwischen bekannt sein. Zumindest wenn es um internationale Überweisungen geht, kann die Verwendung von Bitcoin traditionellere Systeme in die Tasche stecken. Das erkannte auch der Geschäftsführer von Bitbond Radoslav Albrecht:

„Traditioneller Geldverkehr ist relativ kostenintensiv, vor allem was Wechselkurse angeht. Außerdem kann es einige Tage dauern, bis das Geld da ist. Bei Bitbond bieten wir die Möglichkeit, Zahlungen unabhängig vom Ort der Kunden abzuwickeln. Über das Internet geht das schnell und die Gebühren sind gering.“

Bitbond verwendet Blockchain als Zwischenstation

Das sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Bitbond verwendet die Bitcoin-Blockchain als Zwischenstation. Die Kredite werden nur zum Transfer in Kryptowährungen umgewandelt und dann zum jeweiligen Empfänger geschickt. Am Ziel sorgt das Unternehmen dann dafür, dass die Bitcoins in die jeweilige Landeswährung umgewandelt werden.

Auch das deutsche Unternehmen Bitwala will die Blockchain-Technologie nutzen, um den Zahlungsverkehr zu optimieren. So plant Bitwala, eine voll lizensierte Kryptobank zu bieten, die den strengen EU-Richtlinien entspricht. Darauf aufbauend will Bitwala eine direkte Verbindung zum Trading herstellen. Die direkte Verbindung zum Kryptobank-Account soll den Tausch von Krypto zu Fiat und vice versa einfacher gestalten. Zudem ist ein Equity Token geplant – wer in den ICO investiert, bekommt mit dem Coin später Anteile am Unternehmen. Momentan steckt das Unternehmen noch in der Entwicklungsphase.

Die Annäherung zwischen traditionellem Finanzsystem und der Blockchain-Welt wächst mit jedem Tag. Mit dem Launch der Ethereum– und Bitcoin-Futures fanden dahingehend erste wichtige Schritte in der Adaption von Kryptowährungen statt – wenn auch nur indirekt. Auch hat die größte Bank Europas erst kürzlich das erste Handelsgeschäft über die Blockchain abgeschlossen. Auch das polnische Kreditbüro BIK will künftig die Daten der Kunden über die Blockchain verwalten.

Mehr zu Bitbond und deren Zielsetzung für 2018 auch in unserem Interview mit CEO Radoslav Albrecht.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
Blockchain

WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.

Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
Bitcoin

Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher.

Vevue: Musikvideoproduktion mit Blockchain-Technologie
Vevue: Musikvideoproduktion mit Blockchain-Technologie
Blockchain

Die Blockchain-App Vevue und das Indie-Duo „Lost Under Heaven“ (LUH) verbinden Kunst und Krypto-Technologie.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.

    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    ICO

    In einer Analyse von Smart-Contract-Daten präsentiert eine aktuelle Studie von BitMEX die Auswertung der ICOs der letzten Jahre.

    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Funding

    Es ist soweit: In Liechtenstein läuft derzeit ein Security Token Offering (STO).

    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Invest

    Krypto-Börsen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit – daran haben auch zahlreiche Hacks wenig geändert.

    Angesagt

    TenX-CEO Toby Hoenisch steht im Livestream Rede und Antwort – Weitere Details zu Hosp-Rücktritt
    Szene

    Wie ist der Status quo bei TenX? Kann die Firma ohne ihre ikonische Führungsfigur Julian Hosp bestehen?

    Zusammen, was zusammen gehört: Kooperation zwischen Genesis und BitGo bestätigt
    Sicherheit

    BitGo und Genesis Global Trading vermelden den Schulterschluss. Neben sicheren Cold-Storage-Verwahrlösungen für Bitcoin & Co.

    Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
    Bitcoin

    Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher.

    Grin: Zweite MimbleWimble-Implementierung nun offiziell gelauncht
    Altcoins

    Nach einer Entwicklungsdauer von mehr als einem Jahr und insgesamt vier Testnets, erfolgte am 15.