Bitbond: Bitcoin besser als SWIFT

Quelle: checkered race flag in hand. via shutterstock

Bitbond: Bitcoin besser als SWIFT

Die Online-Kreditbank Bitbond verwendet Bitcoin, um das SWIFT-System zu umgehen. Mit der Verwendung der Kryptowährung kann es günstiger und schneller sein, Geld um den Globus zu senden. Ein weiterer Schritt in der Annäherung zwischen Blockchain und dem traditionellen Finanzsystem.

Dass Bitcoin bisweilen kostengünstiger, schneller und damit effektiver als das SWIFT-System sein kann, dürfte den meisten inzwischen bekannt sein. Zumindest wenn es um internationale Überweisungen geht, kann die Verwendung von Bitcoin traditionellere Systeme in die Tasche stecken. Das erkannte auch der Geschäftsführer von Bitbond Radoslav Albrecht:

„Traditioneller Geldverkehr ist relativ kostenintensiv, vor allem was Wechselkurse angeht. Außerdem kann es einige Tage dauern, bis das Geld da ist. Bei Bitbond bieten wir die Möglichkeit, Zahlungen unabhängig vom Ort der Kunden abzuwickeln. Über das Internet geht das schnell und die Gebühren sind gering.“

Bitbond verwendet Blockchain als Zwischenstation

Das sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Bitbond verwendet die Bitcoin-Blockchain als Zwischenstation. Die Kredite werden nur zum Transfer in Kryptowährungen umgewandelt und dann zum jeweiligen Empfänger geschickt. Am Ziel sorgt das Unternehmen dann dafür, dass die Bitcoins in die jeweilige Landeswährung umgewandelt werden.

Auch das deutsche Unternehmen Bitwala will die Blockchain-Technologie nutzen, um den Zahlungsverkehr zu optimieren. So plant Bitwala, eine voll lizensierte Kryptobank zu bieten, die den strengen EU-Richtlinien entspricht. Darauf aufbauend will Bitwala eine direkte Verbindung zum Trading herstellen. Die direkte Verbindung zum Kryptobank-Account soll den Tausch von Krypto zu Fiat und vice versa einfacher gestalten. Zudem ist ein Equity Token geplant – wer in den ICO investiert, bekommt mit dem Coin später Anteile am Unternehmen. Momentan steckt das Unternehmen noch in der Entwicklungsphase.

Die Annäherung zwischen traditionellem Finanzsystem und der Blockchain-Welt wächst mit jedem Tag. Mit dem Launch der Ethereum– und Bitcoin-Futures fanden dahingehend erste wichtige Schritte in der Adaption von Kryptowährungen statt – wenn auch nur indirekt. Auch hat die größte Bank Europas erst kürzlich das erste Handelsgeschäft über die Blockchain abgeschlossen. Auch das polnische Kreditbüro BIK will künftig die Daten der Kunden über die Blockchain verwalten.

Mehr zu Bitbond und deren Zielsetzung für 2018 auch in unserem Interview mit CEO Radoslav Albrecht.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
Blockchain

Calastone gibt am 20.05 den Start ihrer Blockchain Distributed Market Infrastructure bekannt.

Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
Blockchain

Vergangene Woche zirkulierte die Meldung, dass auch Budget-Versionen des Samsung Galaxy die Runde machten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
    Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
    Blockchain

    Calastone gibt am 20.05 den Start ihrer Blockchain Distributed Market Infrastructure bekannt.

    Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
    Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
    Blockchain

    Vergangene Woche zirkulierte die Meldung, dass auch Budget-Versionen des Samsung Galaxy die Runde machten.

    DAO: Ready? Steady? Go?
    DAO: Ready? Steady? Go?
    Kommentar

    Wie ist der aktuelle Stand der DAO? Vom nötigen Sprung in die Realität und kompromissbeladenen Umsetzungen: Ein Kommentar zur Dezentralen Autonomen Organisation von Markus Büch.

    US-Parlamentarier Sherman will Bitcoin verbieten – Das Regulierungs-ECHO
    US-Parlamentarier Sherman will Bitcoin verbieten – Das Regulierungs-ECHO
    Kolumne

    Die SEC hat in Sachen Bitcoin reichlich zu tun. Und jetzt kommen auch noch Initial Exchange Offerings (IEOs) hinzu.

    Angesagt

    Smart Ledgers und Autonomous Agents auf der Blockchain – Troels Frimodt Rønnow von Fetch.AI im Interview
    Interview

    Das Projekt Fetch.AI beschreibt sich selbst als dezentrale digitale Welt.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Bitcoin trotz Dump weiter an der Spitze
    Märkte

    Auch nach dem Kurseinbruch vom 17. Mai liegt Bitcoins Performance deutlich über der der Vergleichsassets.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Im laufenden Jahr gab es kaum eine Woche, in der die Bitcoin-Kurs-Achterbahn so umtriebig war wie in der vergangenen.

    Bitcoin-Börse Bitfinex: LEO Token bereits ab Montag verfügbar
    Altcoins

    Der Utility Token der Bitcoin-Börse Bitfinex wird ab dem kommenden Montag verfügbar sein.

    ×

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide