Binance & Coinbase Listings für Ethereum Classic (ETC)

Quelle: Coinbase Logo: via Press Kit Coinbase | Hintergrund: A ethereum classic cryptocurrency in hologram coin form hovvering over a computer circuit board via Shutterstock | Binance Logo: Binance Coin crypton coin currency illustration via Shutterstock |

Binance & Coinbase Listings für Ethereum Classic (ETC)

Binance listet Ethereum Classic (ETC) mit zwei weiteren Tauschpaaren. Coinbase kündigt eine ETC-Integration für die nächsten Monate an. Der Kurs bedankt sich für die positiven Nachrichten und steigt über 20 Prozent. 

Auf ihrem Blog gibt die Plattform Binance bekannt, dass sie ab sofort den Handel mit Ethereum Classic in US-Dollar-Tether (USDT) und in den eigenen Binance Coin (BNB) unterstützen. Damit hat ETC nun insgesamt vier Tauschpaare auf Binance, nämlich BTC, ETH, USDT und BNB.

Coinbase verkündet ETC-Listing

Während Binance-Kunden bereits ETC handeln können und nun lediglich mehr Paare hinzukommen, ist die ETC-Integration für Coinbase-Kunden Neuland. Die US-amerikanische Kryptobörse Coinbase zählt zu den beliebtesten Kaufstellen für Kryptoeinsteiger. Auf der einen Seite ist das der einfachen Bedienung und einer gewissen Legitimität zu verdanken, auf der anderen Seite erlaubt Coinbase vor allem den Tausch von Fiatwährungen in Kryptowährungen. Bisher sind auf Coinbase Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC) gelistet.

In diese Liste soll sich nun auch Ethereum Classic (ETC) einreihen. Auf dem Blog sowie auf Twitter verkündet das Unternehmen, mit der technischen Integration für die ursprüngliche Ethereum Blockchain begonnen zu haben.

Damit folgt Coinbase den eigens herausgegebenen Richtlinien für die Listung neuer Assets. Demnach beginnt nun Schritt vier der insgesamt sieben Schritte für das Listing einer neuen Kryptowährung. Das heißt die Konstruktion von öffentlich einsehbaren APIs.

Lies auch:  Bitcoin-Scam-Warnung: Betrüger kopieren Binance auf Telegram

Mit anderen Worten, Coinbase möchte Ethereum Classic Ein- und Auszahlungen und den Handel auf Coinbase Markets, Coinbase Pro und Coinbase Prime ermöglichen. Außerdem soll Ethereum Classic in den Coinbase Index Fund aufgenommen werden. Erst wenn ETC auf Coinbase Pro und Prime gelistet ist, könnte es auch zu normalen Coinbase-Kunden kommen.

Das Ende der Testphase, das Datum für Einzahlungen und den offiziellen Start des Marktes kündigt Coinbase auf ihrem Blog und auf Twitter an. Voraussichtlich dauert die ETC-Integration noch einige Monate. Ein Start in diesem Jahr (2018) ist durchaus zu erwarten.

Schließlich macht auch der ETC-Kurs einen Sprung in die Höhe. Über 20 Prozent stieg der Kurs in den letzten 24 Stunden in Folge der beiden Ankündigungen von Binance und Coinbase.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
Altcoins

Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

Grin: Zweite MimbleWimble-Implementierung nun offiziell gelauncht
Grin: Zweite MimbleWimble-Implementierung nun offiziell gelauncht
Altcoins

Nach einer Entwicklungsdauer von mehr als einem Jahr und insgesamt vier Testnets, erfolgte am 15.

Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Altcoins

Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin

    Bitcoin News: CryptoCompare hat Metadaten von insgesamt 25 Blockchain-Newsseiten und 64.605 Artikeln zusammengetragen.

    Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
    Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
    Bitcoin

    Einen Bitcoin zu produzieren kostet viele tausend US-Dollar. Laut einer neuen Studie zum Stromverbrauch des gesamten Bitcoin-Netzwerkes könnte sich das jedoch bald ändern: Der Preis für die Bitcoin-Erzeugung könne demnach bis 2030 auf unglaublich klingende 3,93 US-Dollar pro BTC absinken.

    War der Ethereum-Bug monatelang bekannt? Das Meinungs-ECHO KW3
    War der Ethereum-Bug monatelang bekannt? Das Meinungs-ECHO KW3
    Kolumne

    Wie offensichtlich war die Reentrancy-Verwundbarkeit der abgeblasenen Constantinople Hard Fork?

    Krypto- und traditionelle Märkte KW3 – Bitcoin kaum zum Markt korreliert
    Krypto- und traditionelle Märkte KW3 – Bitcoin kaum zum Markt korreliert
    Märkte

    Die Antikorrelation zu allen anderen betrachteten Assets ist wieder zurückgegangen.

    Angesagt

    Das Musterportfolio Konservativ KW3: Seitwärts geht die Reise
    Invest

    Die Kryptowährungen innerhalb der Top 10 bewegten sich in dieser Woche in erster Linie seitwärts.

    Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Bitcoin

    Es ist wieder soweit: Es ist Sonntag. Je nach geographischer Lage ist es sonnig, bewölkt oder regnerisch – ähnlich wie beim Bitcoin-Kurs kann man das nie mit hundertprozentiger Genauigkeit sagen.

    R3-Konsortium: Startschuss für Blockchain-Plattform Corda Network  
    Unternehmen

    Der Startschuss für die Blockchain-Plattform Corda Network ist gefallen. Künftig soll das Krypto-Ökosystem allen Mitgliedern für Entwicklung und Datenaustausch zur Verfügung stehen und sie miteinander vernetzen.

    5 Gründe für einen Bitcoin ETF
    Invest

    Die Bestrebungen, einen Bitcoin ETF aufzusetzen, verliefen bisher im Sande.