Bezahlen mit Bitcoin: Phone House Portugal und UTRUST ermöglichen ab August Krypto-Zahlungen

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,873.58 $ 2.35%

Kunden des Elektronikhändlers Phone House Portugal können künftig Smartphones, Tablets und Co. mit Bitcoin bezahlen. Dazu kooperiert The Phone House mit dem Krypto-Zahlungsdienstleister UTRUST. Die neue Zahlungsmöglichkeit steht ab dem 14. August zunächst portugiesischen Käufern offen. Eine Ausweitung auf weitere Länder ist ebenfalls vorgesehen. 

Hodln, also das langfristige Halten von Bitcoin, ist in der Krypto-Szene längst zum geflügelten Wort geworden. Da sich Bitcoin in seiner nunmehr zehnjährigen Geschichte als vielversprechende Wertanlage präsentiert hat, lässt sich dagegen auch wenig sagen. Darüber vergessen jedoch viele, dass Bitcoin im Wortlaut des White Paper als „Electronic Peer-to-Peer Cash System“ angelegt ist – also als Art elektronisches Bargeld, das ohne Intermediäre wie beispielsweise eine Bank auskommt. Dennoch dominiert in der öffentlichen Wahrnehmung bislang noch das Bild von Bitcoin als spekulative Wertanlage. Die nach wie vor ausbaufähige Anzahl der Bitcoin-Akzeptanzstellen macht viele Krypto-Enthusiasten zu Hodlern wider Willen.

Die Berührungsängste der Händler mit dem neuen Geld liegen nicht nur in dessen noch verhältnismäßig hohen Kursschwankungen begründet. Auch die technische Umsetzung der Bitcoin-Akzeptanz lässt viele Anbieter von Waren und Dienstleistungen bislang noch vor einer Aufnahme von BTC als Zahlungsmittel zurückschrecken. Nicht umsonst haben sich mittlerweile zahlreiche Unternehmen herausgebildet, die sich auf die Abwicklung von Bitcoin-Zahlungen spezialisieren. Im Ergebnis einer Zusammenarbeit von Krypto-Zahlungsdienstleistern und den Händlern können Kunden mit Bitcoin bezahlen, ohne dass sich Verkäufer mit den technischen Herausforderungen der Verwaltung von BTC auseinandersetzen müssen.

Ein weiterer Schritt zur Massenadaption von Bitcoin

Bei der jüngst verkündeten Kooperation des Elektronik-Händlers The Phone House mit dem Krypto-Zahlungsdienstleister UTRUST handelt es sich um eine solche Zusammenarbeit. Wie UTRUST in einem Post auf der Blog-Seite Medium mitteilte, können Kunden von Phone House ab dem 14. August 2019 Fernseher, Smartphones & Co. mit Bitcoin bezahlen. Am Anfang ist dies nur für Bestellungen nach Portugal möglich. Weitere Länder sollen im Laufe dieses Jahres sowie im kommenden Jahr folgen.

[…] Krypto-Zahlungen bei Phone House werden zunächst für den Versand von Bestellungen nach Portugal aktiviert und später, 2019 und Anfang 2020, in weitere Länder ausgedehnt. Wir sehen dies als eine perfekte Gelegenheit, das globale Krypto-Ökosystem durch Wertschöpfung durch virtuelle Asset-Zahlungen zu erweitern,


heißt es dazu in der Mitteilung des Unternehmens.

Ob diese Aussicht hartgesottene Hodler zum Herausrücken ihrer kostbaren Coins bewegen kann, bleibt freilich abzuwarten. Freuen werden sie sich über diesen weiteren Schritt zur Bitcoin-Massendaption aber allemal.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany