Barclays schafft Durchbruch bei Blockchain-Transaktionen

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
Empty road and containers in harbor at sunset

Quelle: © zhu difeng - Fotolia.com

BTC10,866.79 $ 1.31%

Der Versuch eine größere Handelstransaktion über die Blockchain durchzuführen ist nun endlich geglückt. Barclays berichtet, dass zwei Geschäftspartner, die Landwirtschafts-Kooperative Ornua und der Lebensmittellieferant Seychelles Trading Company, erfolgreich die Versendung von Handelsdokumenten über eine Blockchain-Plattform durchgeführt haben.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

ichtet, dass zwei Geschäftspartner, die Landwirtschafts-Kooperative Ornua und der Lebensmittellieferant Seychelles Trading Company, erfolgreich die Versendung von Handelsdokumenten über eine Blockchain-Plattform durchgeführt haben.

Die Plattform wird von dem Startup Wave geliefert, das sich im Accelerator-Programm von Barclays befindet. Das in Israel ansässige Startup setzte sich im TechStars FinTech-Accelerator letzten Herbst durch, indem es die Blockchain-Technologie nutzte, um den Versand von Handelsdokumenten zu erleichtern.


In einem Statement äußerte der Head of Trade and Working Capital von Barclays, Baihas Baghdadi, dass das Projekt ermöglicht verschiedene Parteien mit einer dezentralen Buchführung bzw. Registrierung zu verknüpfen. Diese Blockchain-Plattform kann eine der größten Schwierigkeiten im globalen Handel beseitigen, nämlich das Versenden und Verfolgen von papierhaften Dokumenten sowie das Bestätigen der entsprechenden Transaktion.

So sagt Baghdadi:

“Wir sind unserem Partner Wave sehr zugeneigt. Schließlich spart die Nutzung der Blockchain Zeit und Geld unserer Klienten. Zudem ermöglicht sie eine bessere Finanzierung von Handelsgeschäften auf der ganzen Welt.”

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Die Ankündigung Barclays folgte auf die Nachrichten hin, dass einige größere Banken Anwendungen testen, die die Blockchain für das Supply Chain Management vorsehen.

Allein im August gab das Bankenkonsortium R3CEV bekannt, dass 15 seiner Mitglieder an einem Projekt zur Handelsfinanzierung beteiligt sind. Auch die Bank of America und HSBC äußerten ähnliche Vorhaben.

BTC-ECHO

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter