Bank of China Hong Kong will FinTech Dienste und Plattformen verbessern

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
Hong Kong's skyscrapers

Quelle: © gui yong nian - Fotolia.com

BTC11,495.46 $ -0.33%

Es ist den Ansprüchen immer gerecht geworden: Das Zentrum für Technologie und Finanzwesen in Asien ist die BOCHK (Bank of China Hong Kong). Dort liegt seit jeher der Fokus auf Fortschritt in Finanzdiensten und mobilen Banking-Plattformen.

Die Bank of China Hong Kong (BOCHK), die größte Bank der Stadt, hat Hong Kongs explosive Nachfrage nach Online Zahlungsdiensten und FinTech Services über das letzte Jahr abgebildet. Mit knapp 1 Million Kunden auf seiner Mobiltelefon-Plattform plant BOCHK die Entwicklung für Online Finanzsysteme zu beschleunigen.

Um den Ansprüchen im Technologie- und Finanzzentrum Asiens gerecht zu werden, lag der Fokus der BOCHK in der Verbesserung der bestehenden Finanz-Services und mobiler Banking-Plattformen. Dadurch wurden Nutzer und Kunden dazu angeleitet ganze Finanzielle Settlements und Transfers online durchzuführen, wodurch keine Notwendigkeit mehr darin bestand physisch in einer Filiale der Bank zu sein.

Der ständige Antrieb der BOCHK und die Bereitschaft ihrer Kundschaft neu-aufkommende Finanz-Technologien und Mobil-Plattformen auszuprobieren, führte zu einem unglaublichen Wachstum der Anzahl mobiler Transaktionen. Mobile Transaktionen der BOCHK wuchsen um ganze 232% in den letzten 36 Monaten.

Die andauernde Beliebtheit von Online-Plattformen änderte das ganze Banking-Ökosystem in Hong Kong. Allein 85% aller Kunden-Transaktionen im letzten Jahr wurden über Mobiltelefone oder Online-Anwendungen durchgeführt.

“Wie sehen, dass eine steigende Anzahl Kunden Banking Services nutzt, ohne in die Niederlassungen gehen zu müssen. Deswegen haben wir große Investitionen eingesetzt um unser Mobil-Banking und andere Finanz-Technologien, bzw. FinTech Systeme, auszubauen. [Wir wollen] damit den Anforderungen der jüngeren Generation von Kunden nachkommen,” so BOCHK Information Technology Geschäftsführer Rocky Cheng.

Wartung der Niederlassungen

Im Gegenzug für den wachsenden Mobil-Markt und der FinTech-Industrie, glaubt die BOCHK daran, dass sie als Gemeinschaftsbank physische Niederlassungen für andere Kunden erhalten muss. Diese werden sich erst mit der Zeit an neue Zahlungssysteme gewöhnen.

Aus diesem Grund plant die Bank die Verbesserung seiner FinTech-Services und Plattformen, während der Erhaltung der physischen Zweigstellen, um die Präsenz und Kontrolle über den Markt zu halten.

“Wir haben jedoch keine Pläne unser Netzwerk aus Zweigstellen zu verkleinern. BOCHK ist eine Gemeinschaftsbank”, fügte Cheng hinzu.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Joseph Young via newsbtc.com

Disclaimer: Informationen aus diesem Artikel sollen zu reinen Informationszwecken genutzt werden. Sie sind kein Investment- oder Handels-Vorschlag. Alle Informationen kommen aus verlässlichen Quellen, jedoch garantiert BTC-Echo nicht die Korrektheit, Genauigkeit oder Vollständigkeit der Information.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.