Bakkt: Erste Einzahlungen für Bitcoin Futures ab 3.900 US-Dollar

Alexandra Kons

von Alexandra Kons

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Alexandra Kons

Alexandra Kons hat Orient- und Asienwissenschaften, Deutsch als Fremdsprache und Arabistik studiert. Seit einigen Jahren widmet sie sich hauptberuflich dem Thema Kryptowährungen.

Teilen
Bakkt gewährt erste Einzahlungen für Bitcoin Futures

Quelle: Shutterstock

BTC10,748.38 $ -1.12%

Über Bakkt sind schon bald Termingeschäfte mit Bitcoin möglich. Die Handelsplattform für Krypto-Futures hat die Tore für Ein- und Auszahlungen seit dem 6. September geöffnet. Der eigentliche Geschäftsbetrieb geht allerdings erst am 23. September los. Nun wurde bekannt, dass Bakkt bei den digitalen Bitcoin Safes – Warehouses – eine Anzahlung in Höhe von 3.900 US-Dollar fordert.

In der von Bakkt geforderten Einzahlungssumme von 3.900 US-Dollar sind anfängliche Absicherungs- und Spekulationsanforderungen sowie monatliche Zinsaufschläge enthalten. Die Spekulationsanforderungen fallen mit einem Preis von 4.290 US-Dollar allerdings ein wenig höher aus.


In einem Interview mit dem Online-Magazin Coindesk kam John Todaro, der Director of Research bei TradeBlock, zu Wort: „Die anfänglichen Margin-Anforderung ist die Menge an Vermögenswerten, die verpfändet werden müssen, um eine Position zu eröffnen.“

Diese Regelung gilt vor allem für Konten, die bereits einem gewissen Risiko ausgesetzt sind. Todaro führt weiter aus:

Die spekulativen Anforderungen gelten für Konten, die über Futures-Kontrakte auf Bitcoin spekulieren. Die CFTC und andere Aufsichtsbehörden haben Vorschriften erlassen, um die Terminmärkte vor übermäßiger Spekulation zu schützen, die zu abweichenden Preisschwankungen, Volatilität usw. führen kann.

ICE Futures kündigt Forderungen für Bitcoin Futures an

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Auf der Bakkt-Webseite ist zu lesen:

Die neuen Bitcoin-Futures-Kontrakte wurden durch unsere Gespräche mit Stakeholdern geprägt und bieten einzigartige Handels-, Wertpapier- und Risikomanagementfunktionen. […] Zwei Futures-Kontrakte stehen bereit: 1) Ein täglicher Bitcoin-Future-Kontrakt (…). Und 2) ein monatlicher Bitcoin-Future-Kontrakt (…).

Wie ein Bericht des Börsenbetreibers Intercontinential Exchange (ICE) preisgibt, liegt der Preis für die täglichen und monatlichen Futures-Kontrakte zwischen 400 und 1.000 US-Dollar. Die spekulative Rate liegt mit 440 bis 1.100 US-Dollar ein wenig höher. Ferner verrät das Dokument, dass die Margin-Rate abhängig vom Ablaufdatum variieren kann. Abhängig von den Veränderungen auf dem Bitcoin-Markt können Anpassungen der Einzahlungen möglich sein.

Die Einlagen sind mit 125 Millionen US-Dollar versichert, um die Investoren zu schützen. Ausgehend von der hohen Versicherungssumme dürften die Betreiber des Warehouse mit Einzahlungen im großen Stil rechnen.

Die Bitcoin Futures von Bakkt

Bitcoin Futures gelten seit jeher als Kurstreiber für die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Die kommenden Terminkontrakte aus dem Hause Bakkt setzen sich von bisherigen Futures ab, indem sie physisch besichert sind. Das bedeutet letztlich, dass für die jeweiligen Terminkontrakte auch Bitcoin-Einheiten hinterlegt sind. Diese lagert Bakkt indes in seinem Warehouse.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter