Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
Bitcoin, Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.

Quelle: Shutterstock

Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.

Bakkt, der von der Intercontinental Exchange (ICE) geplante Handelsplatz für digitale Assets, hat die erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Die Investoren, zu denen unter anderem Microsoft und die Boston Consulting Group gehören, unterstützen das Projekt mit über 182 Millionen US-Dollar. Bakkt möchte physisch hinterlegte Bitcoin Futures anbieten, die ersten ihrer Art.

2019 könnte für Bitcoin mit einem Paukenschlag beginnen. Die von ICE initiierte Bitcoin-Börse Bakkt konnte bislang 182,5 Millionen US-Dollar von Investoren einsammeln. Das bestätigte Kelly Loeffler, CEO von Bakkt, am 31. Dezember in einem Post auf Medium. Zu den zwölf Geldgebern gehören unter anderem Microsoft, die Boston Consulting Group und Pantera Capital. Man arbeite eng mit der US-Wertpapierbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) zusammen, um ein gesichertes regulatorisches Umfeld für Bitcoin Futures zu schaffen, so Loeffler. Ziel sei es, institutionellen den Eintritt in den Krypto-Space zu erleichtern:

„Unsere heutige Arbeit konzentriert sich auf die Förderung des institutionellen Zugangs zu digitalen Assets sowie der Nutzung durch Händler und Verbraucher, und wir bauen diese Vision bereits aus und arbeiten dabei mit großen Unternehmen wie Starbucks zusammen.“

Ursprünglich sollten die physisch hinterlegten Bitcoin Futures bereits im Dezember 2018 auf den Markt kommen. Allerdings wurde der Termin mit der vagen Begründung verschoben, dass man vom ersten Tag an ein funktionierendes Produkt anbieten wolle – wozu es weiterer Tests bedürfe. Als nächsten Termin peilte Loeffler noch im November den 24. Januar 2019 an. In ihrem Post vom 31. Dezember war davon keine Rede mehr. Möglicherweise will man sich nicht erneut auf ein Datum festnageln lassen.

Das letzte Wort hat die CFTC

Wann die physisch hinterlegten Bitcoin Futures auf den Markt kommen, liegt nun ohnehin in den Händen der CFTC. Bakkt hat alle entsprechenden Anträge eingereicht. Die Erfahrung lehrt, dass auch in den USA die regulatorischen Mühlen langsam mahlen. Von dem Eintritt der institutionellen Investoren versprechen sich viele eine Frischzellenkur für Bitcoin & Co., die dem Krypto-Space zu mehr Legitimität verhelfen soll. Ob es im Geiste des institutionskritischen Bitcoin White Paper ist, diesen Eintritt zu erleichtern, muss allerdings mit einem dicken Fragezeichen versehen werden.


Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
Mit Kryptowährungen Gutes tun: Spenden für Buschfeuer in Australien
Funding

30 Tote und rund eine Milliarde verendete Tiere – so die erschütternde Bilanz der jüngsten Waldbrände in Australien. Die verheerenden Großfeuer hinterließen unzählige Opfer, die jetzt vor dem Nichts stehen. Einige der Hilfsorganisationen akzeptieren auch Spenden in Bitcoin & Co. Ein wunderbares Beispiel für die Adaption von Kryptowährungen – und leider auch eine Gelegenheit für Cyberkriminalität.

Bitcoin, Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
Silicon Valley Coin fördert die Big Techs der Zukunft
STO

Das Silicon Valley ist die Geburtsstätte gigantischer Technologieunternehmen à la Apple, Facebook und Google. Um den neuen Big Techs von morgen auf die Beine zu helfen, hat Andra Capital den Silicon Valley Coin entwickelt, mit dem Anleger in aufblühende Start-ups investieren können.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Ethereum

Während viele Beobachter Bitcoin für das Zugpferd am Krypto-Markt halten, hat es sich herausgestellt, dass es Ether (ETH) ist. Zumindest in Sachen Korrelation. Das geht aus einer aktuellen Studie der Krypto-Exchange Binance hervor.

Bitcoin, Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
Mit Kryptowährungen Gutes tun: Spenden für Buschfeuer in Australien
Funding

30 Tote und rund eine Milliarde verendete Tiere – so die erschütternde Bilanz der jüngsten Waldbrände in Australien. Die verheerenden Großfeuer hinterließen unzählige Opfer, die jetzt vor dem Nichts stehen. Einige der Hilfsorganisationen akzeptieren auch Spenden in Bitcoin & Co. Ein wunderbares Beispiel für die Adaption von Kryptowährungen – und leider auch eine Gelegenheit für Cyberkriminalität.

Bitcoin, Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
Silicon Valley Coin fördert die Big Techs der Zukunft
STO

Das Silicon Valley ist die Geburtsstätte gigantischer Technologieunternehmen à la Apple, Facebook und Google. Um den neuen Big Techs von morgen auf die Beine zu helfen, hat Andra Capital den Silicon Valley Coin entwickelt, mit dem Anleger in aufblühende Start-ups investieren können.

Bitcoin, Bakkt: Bitcoin-Börse sammelt 180 Millionen US-Dollar von Microsoft, BCG & Co.
Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Angesagt

Verbrennt Binance willkürlich BNB-Token?
Altcoins

Krypto-Börse Binance hat im vergangenen Jahr Korrekturen am White Paper vorgenommen und verbrennt seitdem BNB Coins. Die Zahlen aus dem letzten Quartal 2019 werfen jedoch einige Fragen auf.

Buchgeld-Tokenisierung: Neuer Wind im Geldsegment
Unternehmen

Algorand und Monerium arbeiten gemeinsam an der Tokenisierung von Buchgeld. Das gaben die beiden Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung bekannt.

Blitzschnell Richtung Mainstream
Szene

Square Crypto arbeitet derzeit an einem Entwickler-Tool-Kit für das Bitcoin-Lightning-Netzwerk. Dieses soll es Entwicklern vereinfachen, die Second-Layer-Lösung für Bitcoin zu integrieren.

Der 30-Millionen-US-Dollar-Betrug
Regulierung

Ein ehemaliger Profiteur des Bitcoin-Booms muss sich vor Gericht verantworten. Unter der Vortäuschung falscher Identitäten soll er Investoren mittels Initial Coin Offering (ICO) um 30 Millionen US-Dollar erleichtert haben.