Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt

Quelle: Close up on Audi cockpit and wheel on Motorclassic show on August 15, 2015 in the Poland via Shutterstock

Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt

Die von IBM in Zusammenarbeit mit verschiedenen Banken und Unternehmen entwickelte Blockchain-Plattform Batavia ist erstmals zum Einsatz gekommen. Über die Blockchain wurden Transaktionen getätigt und Handelsverträge zwischen Lieferanten und Kunden abgeschlossen. Auch deutsche Unternehmen und Produkte sind in die Transaktionen involviert gewesen.

Im letzten Jahr berichteten wir von einer Blockchain-Plattform, die der US-amerikanische IT-Konzern IBM gemeinsam mit der Schweizer Großbank UBS ins Leben gerufen hat. Die Handelsfinanzierungsplattform soll Transaktionen effizienter, transparenter und kostengünstiger gestalten und Unternehmen damit den weltweiten Aufbau von grenzüberschreitenden Handelsnetzen erleichtern. Die Bank of Montreal (BMO), die CaixaBank, die Commerzbank und die Erste Group traten dem internationalen Konsortium ebenfalls bei.

Was damals angedacht war, ist nun in Erfüllung gegangen: Die ersten Pilottransaktionen mit Kunden sind über Batavia abgewickelt worden. Wie die am Konsortium beteiligte Commerzbank in einer Pressemittteilung bekannt gibt, beinhalten die ersten Transaktionen den Verkauf von Autos aus Deutschland nach Spanien und den Verkauf von Rohmaterialien für die Möbelproduktion aus Österreich nach Spanien. Die gehandelten Autos stammen dabei aus der Produktion des deutschen Herstellers Audi.

Die Beteiligten zeigen sich zufrieden

„Für Audi ist die Blockchain eine bedeutende Zukunftstechnologie. In Zusammenarbeit mit der Commerzbank haben wir über die Batavia-Plattform erstmals ein globales Handelsgeschäft auf Basis der Blockchain abgewickelt – effizient, sicher und transparent. Dieser Erfolg hat uns erneut gezeigt, welches große Potential in dieser innovativen Anwendung steckt. Wir haben wichtige Erfahrungen gesammelt, um unsere Kompetenz auf diesem Feld stetig zu vertiefen und werden diese Technologie für weitere Anwendungsfälle in unserem Distributionsprozess erproben“,

so Alexander Dietlmeier, Head of Group Treasury der AUDI AG.


Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch Niko Giesbert, Bereichsvorstand, Fixed Income, Currencies & Commodities and Trade Finance & Cash Management der Commerzbank AG, äußerte sich zu der Zusammenarbeit:

„Es ist sehr wichtig, unsere Firmenkunden so früh wie möglich in unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur Digitalisierung von Trade Finance einzubeziehen. Ich weiß die Zusammenarbeit mit Audi und die Unterstützung beim Batavia-Projekt sehr zu schätzen. Unsere gemeinsame erfolgreiche Live-Transaktion zeigt das Potenzial einer derartigen Plattform auf. Die Handelsdaten und die intelligente Zahlung (Smart Payment), die automatisch durch die Transportdaten ausgelöst wird, bilden eine wichtige Grundlage für Risikomanagement- und Finanzierungsinstrumente und schaffen für jede Lieferkette einen Mehrwert.”

In der Pressemitteilung heißt es zudem, die Transaktionen seien ein wichtiger Schritt für die Etablierung von Batavia. Sie wurden „unter Berücksichtigung unterschiedlicher Transportwege, mehrerer Standorte und Handelspartnern in verschiedenen Größen“ durchgeführt. Batavia soll es langfristig ermöglichen, internationale Handelstransaktionen digital und automatisiert zu vereinbaren, abzusichern und zu finanzieren. Nachdem man den ersten Schritt erfolgreich gegangen ist, geht es nun darum, die Plattform marktreif und massentauglich zu machen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
Blockchain und Solarstrom: Die Dezentralisierung des Energiesektors
Blockchain

Die jüngst abgeschlossene Feldphase des Projekts „Quartierstrom“ untersuchte, wie dezentrale Stromversorgung in der Schweiz funktionieren kann. Im Modellversuch speisten 37 Haushalte ein Jahr lang ihren überschüssigen Solarstrom in ein lokales Stromnetz ein und verkauften ihn über eine Online-Plattform. Ein blockchainbasiertes System bildete die technologische Grundlage für den Stromhandel zwischen den Projektteilnehmern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
Kursanalyse

Wurde der Bitcoin-Kurs kürzlich manipuliert? Die Bitwala-Marktbetrachtung legt das nahe.

Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
Mit Kryptowährungen über den Wolken
Unternehmen

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle führt ein Ticketsystem ein, dass Reisenden künftig den Erwerb von Tickets mit Kryptowährungen ermöglicht. Die Abwicklung der Bezahlfunktion übernimmt die Krypto-Börse Norwegian Block Exchange (NBX).

Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt
Ethereum, Ripple und Iota – Schafft IOTA das Comeback?
Kursanalyse

Die Kurs-Rallye bei allen drei analysierten Altcoins pausiert vorerst und lässt die Kurse von Ripple (XRP) und Iota (IOTA) in Richtung des EMA200 zurückkommen. Ethereum (ETH) stemmt sich weiterhin gegen die Kurskorrektur am Gesamtmarkt und wirkt weiter bullish.

Angesagt

Adaptions-Boost für Dash?
Altcoins

Dash kann künftig bei noch mehr Anbietern mit Kreditkarte gekauft werden. Das ermöglicht eine Kooperation mit dem israelischen FinTech Simplex. Simplex kann mit Binance, Kucoin und OKEx einige Schwergewichte unter den Bitcoin-Börsen zu seinen Partnern zählen.

Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Batavia, Audi statt Lambo: Erste Transaktion auf der IBM-Plattform Batavia durchgeführt

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: