Argentinien: Öffentliche Verkehrsmittel mit Bitcoin zahlbar

Quelle: Shutterstock

Argentinien: Öffentliche Verkehrsmittel mit Bitcoin zahlbar

Die Bitcoin-Adaption schreitet in Argentinien voran und findet einen praktischen Use Case im öffentlichen Bereich. So können die Nutzer von Bussen und U-Bahnen ihre Tickets nun mit der Kryptowährung Nummer Eins bezahlen.

Treue BTC-ECHO-Leser lesen es nicht zum ersten Mal: Um den aktuellen Bärenmarkt zu überstehen, muss die Adaption von Bitcoin & Co. vorangetrieben werden. Entscheidend sind dabei vor allem Nutzungsmöglichkeiten für die breite Masse, damit Kryptowährungen ihren Weg in den Mainstream finden können. Argentinien macht nun vor, wie ein sinnvoller Use Case aussehen kann.

Revolutionäre Technologie für die Massen

Wer in Argentinien die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen will, braucht eine sogenannte SUBE-Karte, die nach dem Prepaid-Modell funktioniert. Die Ticketkarten können an allen U-Bahn-Stationen, in nationalen Lotteriegeschäften und an einigen Kiosken mit automatisierten Terminals mit Guthaben aufgeladen werden. An 37 Orten in Argentinien, darunter auch die Hauptstadt Buenos Aires, kann die Fahrkarte nun auch mit Bitcoin aufgeladen werden. Eine Kooperation von Alto Viaje, das Unternehmen, das die SUBE-Karten anbietet, und dem FinTech-Unternehmen Bitex macht es möglich. Indem die allgemeine Bevölkerung die Möglichkeit erhält, ihre U-Bahn- und Busfahrten mit der Kryptowährung zu bezahlen, trägt Argentinien entscheidend zur Mainstream-Adaption bei. Wie das führende Medium der spanisch sprechenden Blockchain- und Krypto-Community am 6. Februar berichtete, erklärte der CMO von Bitex, Manuel Beaudroit, dazu:

Wir sind der Meinung, dass diese Art von Projekt von großer Bedeutung ist, da es den gewöhnlichen Leuten eine Technologie näher bringt, die so revolutionär wie Bitcoin ist, und den wahren Wert und die Anwendungen im Alltag demonstriert.

Bitcoin statt Inflation

Für Alto Viaje stand die Gestaltung eines möglichst einfachen Ladevorgangs an oberster Stelle. Bislang akzeptierte das Unternehmen nur Zahlungen über PayPal. Durch die Zusammenarbeit mit Bitex können nun aber auch Bitcoin-Aufladungen in einer sicheren und getesteten Infrastruktur angeboten werden. Alto-Viaje-Direktor, Luciano Verardo, erläutert die Motivation hinter diesem Schritt:

Wir wollen sichere und innovative Dienstleistungen anbieten, die Allianz mit Bitex ermöglicht es uns, Zahlungen mit Bitcoin und neue Möglichkeiten der finanziellen Inklusion zu integrieren.

Bitex tritt nicht zum ersten Mal an die Stelle des Adaptionstreibers. Denn das Unternehmen hat bereits mit der argentinischen Banco Masventas  zusammengearbeitet, um grenzüberschreitende Zahlungen mit Bitcoin anzubieten. Dadurch wurde die Bank eine der ersten Zahlungsdienstleister, die Bitcoin dazu nutzen, den internationalen Zahlungsverkehr zu optimieren.

Es ist davon auszugehen, dass die Argentinier das Angebot dankend annehmen werden. Derzeit befindet sich das Land in einer Finanzkrise und die Inflationsrate stellt für viele ein großes Problem dar. Wie in vielen inflationsgebeutelten Ländern haben sich immer mehr Bürger Kryptowährungen als Mittel zur Erhaltung ihres Reichtums zugewandt. Dies beweist auch die in den letzten Monaten gestiegene Zahl der Bitcoin-Geldautomaten in dem Land.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
Krypto

Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
Altcoins

Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×