Anzeige

Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein

Stefan Schäfges

von Stefan Schäfges

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Stefan Schäfges

Stefan Schaefges ist studierter Wirtschaftsingenieur und Unternehmer. Als Berater, Trainer und Speaker berät er Unternehmen bei den Themen Digitalisierung, Robotics, Marketing und Mindset. Im Bereich Blockchain-Technologie befasst er sich insbesondere mit den Anwendungsmöglichkeiten im Businessbereich.

Teilen
Zwei Stempel: Patent und Pending | Symbolbild Alibaba Blockhain Patent

Quelle: Shutterstock

BTC11,679.52 $ 4.69%

Alibaba reicht ein US-Patent für das Blockchain-System UBCDN ein. Das System soll Informationen vertrauensvoll kennzeichnen und verteilen. Ferner soll UBCDN übergreifend mit anderen Blockchain-Systemen funktionieren.

Der chinesische Online-Händler Alibaba hat am 15. August einen Patentantrag mit dem Titel „Domain Name Management Scheme for Cross-Chain Interactions in Blockchain Systems“ eingereicht. Alibaba plant demnach ein Blockchain-System zu pantentieren, dass einen „Unified Blockchain Domain Name“ (UBCDN) nutzt, um Informationen zu kennzeichnen und zu teilen.

Alibaba plant Medium zur Verwaltung von Blockchain-Domains

Das System soll eine UBCDN-Nachricht erzeugen, die einen Blockchain-Domainnamen und eine Kettenkennung enthält. Der Domainname sowie die Kettenkennung sind miteinander gekoppelt. Zudem soll die UBCDN-Nachricht eine UBCDN der Blockchain-Instanz, eine digitale Signatur des UBCDN-Eigentümers der Blockchain-Instanz sowie ein UBCDN-Zertifikat enthalten.

Ferner heißt es in der Patentanmeldung von Alibaba, dass das System als Medium zur Verwaltung von Domainnamen bei der Interaktion verschiedener Blockchain-Systeme dient. Zudem beinhaltet das System einen Identifikator bzw. ein Label, das den Benutzern hilft, die entsprechende Blockchain-Instanz zu erreichen. So können Betreiber von Blockchains den Blockchain-Domainnamen entsprechend ihres Firmennamens auswählen. Dies ermöglicht es den Nutzern, auf die entsprechenden Identifikatoren zu schließen und fördert die Verwendung der Blockchain.

Darüber hinaus kann das UBCDN einen menschenlesbaren Identifikator oder ein Label beinhalten, das den Benutzern hilft, sich eine Blockchain-Instanz leicht zu merken und zu erreichen und so die Übernahme oder Verwendung der Blockchain-Instanz fördert.

Alibaba sieht zudem eine Verbesserung gegenüber bestehenden interoperablen Blockchain-Netzwerken:

Im Gegensatz zu bestehenden Cross-Chain-Implementierungen wie COSMOS, bei der jeder Blockchain eine ID-Kennung innerhalb des Relais-Netzwerks zugewiesen wird, kann die ID-Kennung aber nur einen lokalen Umfang abdecken und nicht in anderen Relais-Netzwerken wiederverwendet werden. Die UBCDN kann im beschriebenen Domain-Namensschema verwendet werden und ist global durch alle Blockchain-Instanzen im „Unified Blockchain Network“ erkennbar.

Alibaba: Die Blockchain zum Schutz von geistigem Eigentum

Bereits im März hatte BTC-ECHO über die große Aktivität bei Patentanmeldungen speziell in China berichtet. China gilt als Blockchain-Patent-Weltmeister und führt die Liste mit 790 genehmigten Patenten vor den USA an. Alibaba steht zusammen mit Walmart und IBM an der Spitze, wenn es um die Anzahl von neuangemeldeten Patenten geht.

Zudem hatte BTC-ECHO im Mai über Alibaba im Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie berichtet. Damals kündigte Alibaba ein Blockchain-System zum Schutz von geistigem Eigentum an, das den Prozess der Antragstellung erleichtern soll.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.