Ab ins All: NASA fasst Blockchainlösung ins Auge

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC11,040.56 $ 0.86%

Die NASA hat ein Paper herausgegeben, in dem sie einen Vorschlag zur Nutzung der Blockchain-Technologie vorlegt. Mit einer Variante der Technologie, die Bitcoin und anderen Kryptowährungen zugrunde liegt, wollen sie die Infrastruktur von Sicherheit, Authentifizierung und Privatsphäre im Flugverkehr optimieren.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tanja Giese

Dass sich Bitcoin langsam Richtung All bewegt, darüber haben wir bereits berichtet. Nun will die National Aeronautics and Space Administration – kurz NASA – auch die Blockchain-Technologie für ihre Infrastruktur nutzen. Dahingehend verfasste die zivile US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft ein wissenschaftliches Paper. Dieses trägt den Namen „Air Traffic Management Blockchain Infrastructure for Security, Authentication, and Privacy“.

NASA will Militär- und Unternehmensaktivitäten absichern

Darin schlägt die US-Behörde eine Möglichkeit vor, Daten über Militär- und Unternehmensaktivitäten mithilfe der Blockchain abzusichern. So heißt es im Paper:

„Die Designinnovation ist die Verwendung einer quelloffenen und privaten Blockchain […], um Datenschutz und Anonymität im Flugverkehr zu gewährleisten. So wollen wir Datenschutz und Anonymität bei gleichzeitiger Bereitstellung einer sicheren und effizienten Methode für die Kommunikation mit den Flugsicherungsdiensten, operativer Unterstützung oder anderen autorisierten Stellen erreichen.“

NASA Blockchain weicht von Bitcoin Blockchain ab

Mit der Verwendung von Smart Contracts wollen die Forscher der NASA zudem dafür sorgen, dass Zertifikate abgesichert werden sowie Kommunikationskanäle mit hoher Bandbreite bereitstehen. Dazu hat die Behörde in ihrem Paper bereits einen Prototypen vorgestellt:

„Dieses Framework beinhaltet eine Zertifizierungsstelle sowie die Unterstützung von Smart Contracts und Kommunikationskanäle mit höherer Bandbreite für private Anwender. Diese kann man für sichere Kommunikation zwischen jeglichen Fluggeräten und autorisierten Mitgliedern verwenden – unter den Bedingungen, die im Smart Contract stehen. Der Prototyp zeigt, wie man diese Methode wirtschaftlich und schnell in einem Unternehmen und einer skalierbaren modularen Umgebung einsetzen kann.“

Als Grundlage für den Prototypen will die NASA mit der Hyperledger Fabric Certificate Authority (CA) zusammenarbeiten. Die NASA Blockchain soll sich indes von der Bitcoin Blockchain unterscheiden. So heißt es weiter, dass die Lösung der NASA privatsphäre-orientiert sein soll und darüber hinaus verschiedene Ledger verwendet, um privatisierte Datensammlungen zu ermöglichen.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany