Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten

Quelle: Shutterstock

5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten

Stable Coins sind aus dem Krypto-Kosmos kaum noch wegzudenken. Für Trader eignen sie sich hervorragend, um Kursverluste mit Fiatgeld abzusichern, ohne die „Krypto-Welt“ verlassen zu müssen. So spart man Gebühren und die Abwicklung erfolgt deutlich schneller als bei Krypto-Fiat-Tauschpaaren.

Welche Stable Coins gibt es, wie unterscheiden sie sich voneinander? Diese fünf Stable Coins sollten Investoren kennen.

1. Tether (USDT)

Mit einem aktuellen täglichen Handelsvolumen von über 25 Milliarden US-Dollar ist Tether (USDT) das Zugpferd unter den wertstabilen Kryptowährungen. Allerdings hat kaum ein Stable Coin in der letzten Zeit häufiger Schlagzeilen gemacht, als USDT. Schließlich galt die versprochene Besicherung je Tether mit einem US-Dollar als fraglich. Mittlerweile ist klar: USDT ist nicht zu 100 Prozent durch physisch hinterlegte US-Dollar gedeckt, aber immerhin durch einen Korb anderer mehr oder weniger liquider Asset.

Jeder Tether ist immer zu 100 Prozent durch unsere Reserven gedeckt, die sowohl traditionelle Währungen und Bargeld beinhalten sowie von Zeit zu Zeit andere Assets. Außerdem [zählen dazu] Außenstände [receivables] von Krediten, die Tether an Drittparteien [herausgibt]. Diese können wiederum Schwesterngesellschaften sein […]. Jeder Tether ist zudem 1:1 an den US-Dollar gebunden. Jeder USDT wird von Tether also als USD gewertet.

Trotz allem handelt ein USDT seit geraumer Zeit hinreichend zuverlässig auf der Zielmarke von einem US-Dollar.

2. Paxos Standard (PAX)

Seit dem Launch im Oktober 2018 handelt PAX ähnlich präzise auf dem Zielwert von einem US-Dollar. Paxos Standard ist – im Gegensatz zu USDT, dieser operiert auf dem Omni Layer – ein ERC20-Token, läuft also über die Ethereum-Blockchain.


Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Anleger sollten Paxos im Blick behalten. Schließlich treibt das Unternehmen Innovationen wie Security-Token-Projekte ehrgeizig voran.

Auch einen Stable Coin auf Goldbasis möchte Paxos noch in diesem Jahr emittieren.

3. Digix Gold (DGX)

Der Paxos-Gold-Stable-Coin wäre indes nicht die erste wertstabile Kryptowährung, die sich das berühmte Edelmetall als Basisasset herauspickte. Laut Website entspricht eine Einheit Digix Gold (DGX) einem Gramm Gold.

Chart von DGX seit Juni 2018.

Betrachtet man den Chart auf Coinmarketcap, scheint in der Tat Wertparität mit Gold zu bestehen. Die Schwankungen unterliegen der natürlichen Volatilität des gewählten Basis-Assets. So ist der DGX Token auch eine digitale Abbildung vom Edelmetall Gold; Anleger können ihr Portfolio demnach mit Gold befüllen, ohne das Asset selbst halten zu müssen.

4. TrueUSD (TUSD)

Auch TrueUSD – der Name verrät es bereits – bindet sich an die Weltreservewährung US-Dollar. Trotzdem könnte sich für Investoren ein Blick auf TUSD lohnen. Denn wie das Unternehmen mitteilt, sind die physischen US-Dollar nicht auf einem intransparenten Firmenkonto abgelegt, sondern auf einem sogenannte Escrow-Account auf Smart-Contract-Basis. So will das Unternehmen verhindern, dass Schindluder mit den Funds getrieben wird.

Und das offenbar mit Erfolg. TUSD handelt seit gut einem Jahr bei einem Kurs von 1 US-Dollar – mit einzelnen Ausreißern, wie der Chart zeigt.

5. Dai (DAI)

DAI stammt aus dem Hause MakerDAO und ist ein Stable Coin der etwas anderen Art. Denn anstatt physischen Assets aus der Fiat-Welt hinterlegen Investoren Kryptowährungen. Diese werden von einem Smart Contract so lange gesichert, bis Investoren sie wieder gegen die ausgezahlten DAI Token auslösen. Die hinterlegten Krypto-Assets dienen also als Collateral (zu Deutsch: Pfandbrief).

Der Vorteil: Auch hier läuft alles automatisch via Smart Contracts. Anleger müssen also keinem Mittelsmann vertrauen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten
Bitcoin kämpft mit 9.000 US-Dollar, Kurs von Dx Chain Token explodiert: Altcoin-Marktanalyse
Kursanalyse

Auch diese Woche schafft es der Kryptogesamtmarkt nicht die Marke von 245 Milliarden US-Dollar auf Tagesbasis zu überwinden. Aktuell oszilliert die Gesamtmarktkapitalisierung um den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 236 Milliarden US-Dollar.  Somit bewegt sich der Gesamtmarkt in einer engen Spanne von knapp zehn Prozent. Der Unterstützungsbereich um 230 Milliarden US-Dollar auf Wochensicht gibt dem Kurs weiterhin Halt und lässt den Markt abermals seitlich tendieren.

Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten
Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten
Ethereum in der Finanzwelt: ConsenSys investiert in ACTUS-Protokoll
Blockchain

ConsenSys Labs investiert in das schweizerische FinTech-Start-up Atpar. Das Unternehmen entwickelt das ACTUS-Protokoll, das eine Interoperabilität von Finanzdienstleistungen im Bankenwesen verspricht. ConsenSys fördert Projekte, die Finanzanwendungen im Ethereum-Ökosystem unterstützen.

Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten
Bitcoin kämpft mit 9.000 US-Dollar, Kurs von Dx Chain Token explodiert: Altcoin-Marktanalyse
Kursanalyse

Auch diese Woche schafft es der Kryptogesamtmarkt nicht die Marke von 245 Milliarden US-Dollar auf Tagesbasis zu überwinden. Aktuell oszilliert die Gesamtmarktkapitalisierung um den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 236 Milliarden US-Dollar.  Somit bewegt sich der Gesamtmarkt in einer engen Spanne von knapp zehn Prozent. Der Unterstützungsbereich um 230 Milliarden US-Dollar auf Wochensicht gibt dem Kurs weiterhin Halt und lässt den Markt abermals seitlich tendieren.

Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten
Singapurs Zentralbank und J.P. Morgan testen Blockchain-Überweisungen
Blockchain

Die Monetary Authority of Singapore (MAS), die Zentralbank Singapurs, hat gemeinsam mit J.P. Morgan ein Blockchain-Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen entwickelt. Das blockchainbasierte Netzwerk Ubin unterstützt Transaktionen in verschiedenen Währungen über dieselbe Plattform und führt den Zahlungsverkehr über eine Schnittstelle zusammen.

Stable Coin, 5 Stable Coins, die Anleger kennen sollten
Blockchain-Bank: Tencent erhält Lizenz für Hongkong
Blockchain

Der chinesische Großkonzern Tencent baut sein Blockchain-Engagement weiter aus. Künftig darf der Internetriese in Hongokong blockchainbasiertes Banking anbieten.

Angesagt

Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

USA: Heimatschutzministerium investiert in neue Blockchain-Plattform
Blockchain

Die Blockchain-Technologie eröffnet bekanntlich verschiedenste Möglichkeiten der Überwachung und Kontrolle von Produkten und Lieferketten. Das macht sie nicht nur für die Privatwirtschaft interessant. Auch Sicherheitsbehörden entdecken zunehmend den Nutzen der Technologie. So auch das US-Amerikanische Department of Homeland Security.

Regulierungs-ECHO: Stürmische Zeiten für Libra
Insights

In Großbritannien sind Krypto-Werte weder Währungen noch Wertpapiere, während die zuständige Wertpapieraufsicht in den USA den Herausgeber des VERI Token zur Kasse bittet und die Wertpapierkommission in Ontario den Prospekt von 3iQ unter Vorbehalt zulässt. Fernab von Wertpapieren warnt die BaFin vor Krypto-Assets und Facebook hat bei der Kryptowährung Libra erneut Rückschläge einstecken müssen. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin und traditionelle Märkte – Öl und DAX holen auf
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den Vergleichsassets ist weiterhin sehr gering. Mit vier Prozent ist die Volatilität von BTC zwar sehr hoch, jedoch seit einiger Zeit stabil bei diesem Level. Zudem ist die Performance Bitcoins immer noch besser als die der Vergleichsmärkte, allerdings scheinen diese aktuell aufzuholen.