xx Coin: David Chaum kündigt Coin für quantensicheres Netzwerk an

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,005.94 $ -1.44%

Der Kryptographie-Pionier David Chaum hat den xx Coin angekündigt. Dieser soll auf dem xx-Netzwerk laufen, das unter anderem eine quantensichere Sicherheits- und Privatsphäre-Umgebung bietet.

Quantencomputer sind mit großen Erwartungen verbunden. Mit Prozessoren, die auf Quantenmechanik basieren, sind sie in der Lage, ein Vielfaches an Rechenleistung von gewöhnlichen Computern aufzubringen. Laut Informationen, die Google am 23. Oktober veröffentlichte, gelang es dem Suchmaschinenanbieter bereits, einen Quanten-Chip zu entwerfen, der ein mathematisches Problem, für das die schnellsten Supercomputer der Welt 10.000 Jahre brauchen würden, in lediglich 200 Sekunden lösten.

Der Krypto-Szene bereitet die Aussicht auf Quantencomputer bisweilen Kopfzerbrechen. Quantencomputer könnten, so die Bedenken, den SHA-256-Algorithmus im Proof-of-Work-Protokoll knacken und damit die Integrität der Blockchain gefährden. Genauer gesagt: Quantencomputer könnten theoretisch die Private Keys der Bitcoin Wallets knacken. Ob sich diese (nach wie vor Zeit- und Kostenintensiven) Mühen jedoch lohnen, darf man getrost bezweifeln.

David Chaum kündigt xx Coin an

Dennoch schläft die Krypto-Szene nicht. So arbeitet David Chaum, Kryptographie-Pionier und Blockchain-Enthusiast, am quantensicheren xx-Netzwerk. Unter dem Namen „Praxxis“ ensteht derzeit ein konsenbasiertes Netzwerk, das ohne den Energiehunger von Proof of Work und ohne die Zentralisierungsgefahr von Proof of Stake auskommen soll. Laut einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, bekommt das Netzwerk mit dem xx Coin nun eine Kryptowährung. Dazu David Chaum:

Der xx Coin und das xx-Netzwerk werden Smartphone-Nutzern und dApp-Entwicklern dienen, indem sowohl die Metadaten-Shredding-Anonymität und der Datenschutz von Elixxir als auch die Sicherheit, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit von Praxxis genutzt werden. Durch die erfolgreiche Verbindung der beiden Projekte kann das xx-Netzwerk die Spannung zwischen Geschwindigkeit/Skalierung und Datenschutz/Sicherheit abbauen.

Laut Pressemitteilung bietet die zum xx-Netzwerk gehörende cMix-Technologie „bahnbrechenden Datenschutz und Sicherheit durch das Shredding von Benutzer-Metadaten“. Zahlungen innerhalb des Netzwerkes sollen dabei aufgeteilt werden, um Datensicherheit zu gewährleisten.

Chaum setzt auf Sicherheit

Erst kürzlich veröffentliche Elixxir den xx alpha messenger, der private Kommunikation ohne auslesbare Metadaten ermöglichen soll. Nutzer dürfen die Beta-Version des xx-Netzwerkes im kommenden Jahr erwarten. Für den Beta-Launch sieht das Chaum-Team indes eine tiefere Integration von Elixxir und Praxxis vor.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.