Wie man auf Bitcoin Zinsen verdienen kann

Quelle: © peshkova - Fotolia.com

Wie man auf Bitcoin Zinsen verdienen kann

Kritiker der Kryptowährung Bitcoin heben gerne hervor, dass Bitcoin keine Zinsen zahlt und daher eine minderwertige Währung im Vergleich zu Fiatwährungen, wie dem Euro oder dem US-Dollar ist. Dass Bitcoin keine Zinsen zahlt, mag in den ersten Jahren der digitalen Währung gestimmt haben, aber das ist mittlerweile nicht mehr der Fall.

>

Dank dem Berliner Start-Up Bitbond, kann man auf seine Bitcoins hohe Zinsen bekommen, in dem man seine Bitcoins in der Form eines Peer-to-Peer-Kredits an individuelle Kreditnehmer verleiht. Peer-to-Peer-Kredite sind Darlehen, die von Privatinvestoren an Kleinunternehmen, Start-ups und Individuen über online Peer-to-Peer-Plattformen vergeben werden. Bitbond erlaubt einem das auch mit Bitcoins zu tätigen. Somit kann man auf seine Bitcoins über 10 % Zinsen verdienen. Aber natürlich beinhaltet das vergeben von Darlehen auch ein gewisses Risiko, also ist es wichtig in mehrere Peer-to-Peer-Kredite zu investieren, um so sein Anlagerisiko zu diversifizieren.

Bitcoins auf Bitcoin-Börsen Verleihen

Manche Bitcoin-Börsen, wie zum Beispiel Poloniex, erlauben ihren Nutzern ihre Bitcoins an andere Nutzer, die Bitcoin mit Hebel handeln wollen zu verleihen. Für das Verleihen von seinen Bitcoins kommt man natürlich Zinsen, die täglich verrechnet werden. Somit kann man, anstatt seine Bitcoins in seiner mobilen Bitcoin Wallet zu halten, sie auf Börsen verleihen und somit Zinsen verdienen.

Das digitale Bitcoin Sparkonto bei BSave

Eine weitere Alternative, mit der man auf seine Bitcoins Zinsen verdienen kann, ist in dem man seine Bitcoins auf das digitale Sparkonto BSave.io überweist. BSave ermöglicht seinen Kunden ihre Bitcoins in eine BSave Bitcoin Wallet zu stecken und täglich Zinsen zu verdienen. Das bringt natürlich die Frage auf: „Was macht BSave mit den Bitcoins?“


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BSave verleiht die Bitcoins ihrer Kunden auf Börsen, wie zum Beispiel Poloniex, um so Zinsen für ihre Kunden zu generieren. Sprich, wenn man nicht die Zeit hat, selber seine Bitcoins auf Börsen an „Margin Trader“ zu verleihen, kann man sie stattdessen in ein Bitcoin Sparkonto auf BSave transferieren um somit Zinsen zu verdienen.

Weitere Wege mit seinen Bitcoins Renditen zu generieren

Für diejenigen die auf ihre Bitcoins höhere Renditen erzielen wollen, gibt es auch noch andere Möglichkeiten als die oben genannten Methoden um Zinsen zu verdienen.

Copy Trading Bitcoin wäre zum Beispiel eine Methode um höhere Renditen zu generieren. Copy Trading bezieht sich auf das automatisierte Kopieren der Anlagestrategien von erfolgreichen Privatinvestoren über sogenannte Social-Trading-Plattformen. Somit kann man als Anleger von dem Wissen und der Anlagekunst von erfahrenen Bitcoininvestoren profitieren, in dem man ihre Handelstrategie automatisiert über die Social-Trading-Plattform repliziert.

Weiters kann man auch Bitcoin mit Hebel handeln. Bei dem Handel mit Hebel kann man als Anleger mit geringer Einzahlung ein hohes Volumen an Wertpapieren bewegen. Das kann man mittlerweile auch mit Bitcoin. Zum Beispiel kann man, wenn man so risikofreudig ist, mit 100 Euro und einem Hebel von 10, 1000 Euro an Bitcoin bewegen, ohne dass man 1000 Euro zu Verfügung haben muss. Das würde bedeuten, wenn der Preis von Bitcoin um 5% ansteigt, nachdem man diesen Trade aufsetzt, dass man anstatt nur 5 Euro gleich 50 Euro verdient. Somit kann man mit wenig Startkapital hohe Renditen erzielen. Wenn die Handelsposition jedoch in die andere Richtung geht, kann man auch ganz schnell einiges an Geld verlieren.

Obwohl sich Experten einig sind, dass der aktive Handel von Bitcoin mit einem gewissen Risiko verbunden ist, sollte man nicht vergessen, dass sogar Bankaktien risikoreicher sind, als man denkt. Egal ob man Bitcoins aktiv handelt oder verleiht, man muss sich immer im Klaren sein, dass diese Aktivitäten mit Risiko verbunden sind. Man muss selbst entscheiden, wie viel Risiko man als Bitcoininvestor akzeptieren will.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Regulierung

Das Krypto-Unternehmen Wilshire Phoenix plant bereits seit Längerem, einen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) herauszugeben. Doch die US-Börsenaufsicht hält bislang nichts von der Idee.

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs liegt aktuell bei 8.822 US-Dollar. Die Talfahrt am Krypto-Markt reißt die Altcoins in die Tiefe. IOTA-Kurs, Ethereum-Kurs (ETH) und Ripple-Kurs (XRP) treffen die Abverkäufe ebenfalls. 

STO-Plattform Cashlink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain
STO-Plattform Cashlink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain
Krypto

CashLink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain. Ab sofort können Trader digitale Wertapiere dezentral handeln – dank Blockchain-Technologie, Smart Contracts und E-Geld-Lizenz.

Angesagt

IOTA steckt in einer Sinnkrise
Altcoins

IOTA wird in jüngster Zeit durch negative Schlagzeilen überschattet. Öffentlich ausgetragene Streitgespräche, in der Entwicklungsphase verharrende Pilotprojekte und der jüngste Tiefpunkt: Die Stillegung des Tangles durch den abgeschalteten Coordinator – IOTA steckt in einer Sinnkrise. Um das Vertrauen in das Projekt wiederherzustellen, muss sich die Foundation auf wesentliche Tugenden besinnen.

Ethereum: Flash Loans unter der Lupe
Ethereum

Nach den zwei Exploits des DeFi-Projekts bZx sind Flash Loans in aller Munde. Doch was sind eigentlich Flash Loans? Was bedeuten sie für Ethereum, was für Schaden können sie anrichten und wie funktionieren sie?

Bank of Canada arbeitet an Digitalwährung (CBDC)
Regierungen

Die Bank of Canada will sich auf die zukünftige Herausgabe einer eigenen Digitalwährung vorbereiten. Mithilfe dieser will die Notenbank ihr Geldmonopol wahren, sollte der Stellenwert des analogen Dollars auch künftig weiter sinken und private Währungsalternativen wie Facebooks Libra an Bedeutung gewinnen. Derweil muss die chinesische Zentralbank gegenüber ihren Währungsplänen leichte Rückschläge verkraften. Im Reich der Mitte verzögert das Coronavirus die Forschung am digitalen Yuan.

Bitcoin drängt Altcoins an den Rand
Kursanalyse

Die Marktkapitalisierung fällt weiter zurück und dürfte in den kommenden Tagen wichtige Unterstützungsniveaus antesten. Die Gefahr eines Rückfalls in den Bitcoin-Bärenmarkt darf daher nicht gänzlich ausgeblendet werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: