Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?

Quelle: Shutterstock

Bitcoin 1x1 Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?

Woher kommen neue Bitcoins? Was hat „Mining“ mit Gold zu tun? Was hat es mit dem Halving auf sich und hat es Einfluss auf den Bitcoin-Kurs?

Wer an Bitcoin denkt, denkt oft an Achterbahnfahrten im Kursgeschehen, einen unregulierten Krypto-Markt oder unsichere Krypto-Börsen. Dabei kann die Kryptowährung sehr viel mehr, als Investoren Hoffnungen auf Kursgewinne zu machen. So brachte die Erfindung Satoshi Nakamotos ein gesamtes Ökosystem hervor, getragen auf den dezentralen Schienen einer Distributed-Ledger-Technologie – besser bekannt als Blockchain.

Während dieses Ökosystem weiter wächst, freut sich der Markt regelmäßig über neue Bitcoin-Einheiten (BTC). Der Prozess, der hinter dem Erscheinen neuer Bitcoins steckt, heißt „Mining“.

Was ist Bitcoin Mining?

Der Begriff „Mining“ – zu deutsch etwa „schürfen“ – erinnert an den Abbau von Gold. Diese Analogie kommt nicht von ungefähr, schließlich bezeichnen Krypto-Enthusiasten die digitale Währung bisweilen als digitales Gold. Doch während das Edelmetall beim Bergbau in Minen oder in Flussbetten gesucht wird, verhält es sich bei Bitcoin ein bisschen anders. So viel steht fest: Es ist ein My komplizierter.


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Beim Bitcoin Mining geht es zunächst darum, BTC-Transaktionen zu einer Liste zusammenzufügen und diese dann als Block an die Blockchain anzuhängen. Die Aufgabe der Miner ist es dabei, die Transaktionen zu bestätigen und in ein Kontenbuch einzutragen. Sorgen Miner für den nächsten gültigen Block, bekommen sie BTC zur Belohnung.

Dazu müssen sie eine mathematische Formel anwenden und die jeweiligen Transaktionen in etwas Kürzeres verwandeln. Das Ergebnis fügen sie in Form eines Hash dann am Ende eines Blocks an. Der Mechanismus, der bei diesem Prozess zum Einsatz kommt, nennt sich Proof of Work. Miner müssen hier nachweisen, dass sie einen gewissen Aufwand erbracht haben. Dieser Prozess ist sehr energieaufwändig. Nur so kann man sichergehen, dass im Netzwerk nicht manipuliert wird. Gefahren wie etwas das Double Spending, also das doppelte Ausgeben von Bitcoins, lassen sich so verhindern.

Die Miner konkurrieren auf der Suche nach neuen Blocks miteinander. Jedes Mal, wenn jemand einen Hash erfolgreich erzeugt, erhält er derzeit 12,5 Bitcoins und die gezahlten Transaktionsgebühren.

Das Halving und der BTC-Kurs

Die Belohnung für das „Schürfen“ halbiert sich in regelmäßigen Abständen. Beim nächsten sogenannten Halving, das für den Mai 2020 erwartet wird, erhalten Miner für jeden gültigen Block (neben den Transaktionsgebühren) nur noch 6,25 Einheiten der Kryptowährung. Das ging in der Vergangenheit mit Bitcoin-Kurs-Anstiegen einher. Im Krypto-Space wird dieses Ereignis mitunter mit großen Hoffnungen verbunden – einige Trader setzen auf die Auswirkungen des Halvings.

Die Idee dahinter: Der Nachschub an neuen Bitcoin verringert sich regelmäßig, der Nachschub sinkt. Bei einer gleichbleibenden oder steigenden Nachfrage müsste das – rein theoretisch – Kursanstiege geben. Garantieren kann man das aber nicht.

Du bist neugierig geworden? Du willst ganz genau wissen, woher neuer Bitcoins kommen oder überlegst vielleicht, selbst zum Miner zu werden? Schau doch auf unserer BTC-ACADEMY vorbei. Dort erklären wir Bitcoin Mining im Detail. 

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Angesagt

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: