Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?

Quelle: Shutterstock

Bitcoin 1x1 Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?

Woher kommen neue Bitcoins? Was hat „Mining“ mit Gold zu tun? Was hat es mit dem Halving auf sich und hat es Einfluss auf den Bitcoin-Kurs?

Wer an Bitcoin denkt, denkt oft an Achterbahnfahrten im Kursgeschehen, einen unregulierten Krypto-Markt oder unsichere Krypto-Börsen. Dabei kann die Kryptowährung sehr viel mehr, als Investoren Hoffnungen auf Kursgewinne zu machen. So brachte die Erfindung Satoshi Nakamotos ein gesamtes Ökosystem hervor, getragen auf den dezentralen Schienen einer Distributed-Ledger-Technologie – besser bekannt als Blockchain.

Während dieses Ökosystem weiter wächst, freut sich der Markt regelmäßig über neue Bitcoin-Einheiten (BTC). Der Prozess, der hinter dem Erscheinen neuer Bitcoins steckt, heißt „Mining“.

Was ist Bitcoin Mining?

Der Begriff „Mining“ – zu deutsch etwa „schürfen“ – erinnert an den Abbau von Gold. Diese Analogie kommt nicht von ungefähr, schließlich bezeichnen Krypto-Enthusiasten die digitale Währung bisweilen als digitales Gold. Doch während das Edelmetall beim Bergbau in Minen oder in Flussbetten gesucht wird, verhält es sich bei Bitcoin ein bisschen anders. So viel steht fest: Es ist ein My komplizierter.


Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Beim Bitcoin Mining geht es zunächst darum, BTC-Transaktionen zu einer Liste zusammenzufügen und diese dann als Block an die Blockchain anzuhängen. Die Aufgabe der Miner ist es dabei, die Transaktionen zu bestätigen und in ein Kontenbuch einzutragen. Sorgen Miner für den nächsten gültigen Block, bekommen sie BTC zur Belohnung.

Dazu müssen sie eine mathematische Formel anwenden und die jeweiligen Transaktionen in etwas Kürzeres verwandeln. Das Ergebnis fügen sie in Form eines Hash dann am Ende eines Blocks an. Der Mechanismus, der bei diesem Prozess zum Einsatz kommt, nennt sich Proof of Work. Miner müssen hier nachweisen, dass sie einen gewissen Aufwand erbracht haben. Dieser Prozess ist sehr energieaufwändig. Nur so kann man sichergehen, dass im Netzwerk nicht manipuliert wird. Gefahren wie etwas das Double Spending, also das doppelte Ausgeben von Bitcoins, lassen sich so verhindern.

Die Miner konkurrieren auf der Suche nach neuen Blocks miteinander. Jedes Mal, wenn jemand einen Hash erfolgreich erzeugt, erhält er derzeit 12,5 Bitcoins und die gezahlten Transaktionsgebühren.

Das Halving und der BTC-Kurs

Die Belohnung für das „Schürfen“ halbiert sich in regelmäßigen Abständen. Beim nächsten sogenannten Halving, das für den Mai 2020 erwartet wird, erhalten Miner für jeden gültigen Block (neben den Transaktionsgebühren) nur noch 6,25 Einheiten der Kryptowährung. Das ging in der Vergangenheit mit Bitcoin-Kurs-Anstiegen einher. Im Krypto-Space wird dieses Ereignis mitunter mit großen Hoffnungen verbunden – einige Trader setzen auf die Auswirkungen des Halvings.

Die Idee dahinter: Der Nachschub an neuen Bitcoin verringert sich regelmäßig, der Nachschub sinkt. Bei einer gleichbleibenden oder steigenden Nachfrage müsste das – rein theoretisch – Kursanstiege geben. Garantieren kann man das aber nicht.

Du bist neugierig geworden? Du willst ganz genau wissen, woher neuer Bitcoins kommen oder überlegst vielleicht, selbst zum Miner zu werden? Schau doch auf unserer BTC-ACADEMY vorbei. Dort erklären wir Bitcoin Mining im Detail. 

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
Wie stabil ist das Netzwerk?
Ethereum

Bald soll es zu Ethereum 2.0 kommen. Ist im Rahmen einer neuen Hard Fork mit großen Unsicherheiten im Ether-Ökosystem zu rechnen? Die Vergangenheit zeigt: wohl kaum.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?
Wie stabil ist das Netzwerk?
Ethereum

Bald soll es zu Ethereum 2.0 kommen. Ist im Rahmen einer neuen Hard Fork mit großen Unsicherheiten im Ether-Ökosystem zu rechnen? Die Vergangenheit zeigt: wohl kaum.

Angesagt

1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Wer bringt Bitcoin auf die Blockchain?