Marktupdate Wale spülen Bitcoin (BTC) nach oben

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
Ein Wal schwimmt im Meer
Jetzt anhören
BTC13,115.77 $ 1.05%

Wale häufen BTC-Reserven an, während die Bestände an den Börsen auf einen Tiefstwert fallen. Das Marktupdate.

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat übers Wochenende einen Zahn zugelegt und die neue Handelswoche mit einem 24-stündigen Plus von 2,1 Prozent eingeläutet. Zu Redaktionsschluss notiert die größte Kryptowährung bei 10.883 US-Dollar und dreht im 14-Tagevergleich um 5,2 Prozent ins Plus.

Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Nach einem bisher durchwachsenen Monat haben die Termingeschäfte mit Auslaufen der Bitcoin-Optionen am vergangenen Freitag den BTC-Kurs wieder in die Spur gebracht. Wie der Transaktions-Ticker Whalemap schreibt, haben die Bullen die wichtige Schlacht um die Schlüsselmarke bei 10.500 US-Dollar vorerst für sich entschieden.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Können die Bullen den Bitcoin-Kurs weiterhin über der wichtigen Schwelle halten, bildet sich demnach Momentum für weitere Kursangriffe auf die Marke von 11.000 US-Dollar. Dass die Bullen bereits mit den Hufen scharren, zeigt sich am Anhäufen großer BTC-Bestände aufseiten vermögender BTC-Investoren.

Sommerschlussverkauf bei Börsen

Nachdem der Marktcrash im März eine tiefe Kerbe in die Kurve gerissen hat, steigen die Adressen, in denen 1.000 oder BTC lagern, seit jeher kontinuierlich an. Mit 2.209 Adressen erreichte die Anzahl am 3. September einen bisherigen Rekordwert. Seither ist der Wert zwar um 21 Adressen gefallen, bewegt sich mit aktuell 2.188 Adressen aber nach wie vor auf einem hohen Niveau.

Quelle Glassnode

Dass die Vermögenden ihre Bestände akkumulieren, zeigt sich am gleichzeitigen Rückgang der Reserven an den Exchanges. Über 2,5 Millionen BTC liegen derzeit auf den Wallets der Krypto-Börsen – knapp 400.000 Bitcoin weniger als zu Hochzeiten Mitte Februar.

Quelle Glassnode

Kleine Bitcoin-Adressen knicken ein

Während die Anzahl großer BTC-Adressen gestiegen ist, nehmen die kleinen BTC-Adressen ab. Die Anzahl der Adressen, in denen 1 oder weniger BTC gehalten werden, ist seit Bestehen des Bitcoin-Netzwerks konstant gestiegen und hat noch am 16. September das Allzeithoch von 823.790 Adressen erreicht.

Seither biegt sich die Kurve jedoch nach unten. Innerhalb der letzten 12 Tage ist die Anzahl um 16.000 Adressen gefallen. Aktuell zählt das Netzwerk rund 807.660 Adressen mit 1 oder weniger BTC.

Quelle Glassnode

Glassnode zufolge sei dies aber nicht weiter besorgniserregend. Der Knick sei auf eine Börse zurückzuführen, die ihre Bestände bündelt und von mehreren auf eine einzelne Adresse überträgt.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Der jüngste Rückgang der #Bitcoin-Adressen, die ≥ 1 BTC halten, ist nicht besorgniserregend und hat keine Relevanz hinsichtlich der Grundlagen des Netzwerks.

Es handelte sich lediglich um eine Börse, die eine interne Bereinigung vornahm und eine Menge kleiner UTXOs in separaten Adressen zu einer einzigen zusammenführte.

Bitcoin-Token im DeFi-Markt

Der DeFi-Markt schreibt weiter an seiner Erfolgsstory. Auch die jüngsten DeFi-Querelen um SUSHI und Yearn.finance haben den Markt nicht aus der Bahn geworfen. Mit derzeit über 11 Milliarden US-Dollar an Total Value Locked (TVL) schraubt DeFi seine Wachstumskurve unentwegt nach oben.

Einen nicht geringen Anteil daran hat Bitcoin. Laut Defi Pulse haben aktuell 130.871 tokenisierte Bitcoin ihre Repräsentation auf der Ethereum Blockchain gefunden. Mit über 87.000 Token stellen Wrapped Bitcoin (WBTC) den mit Abstand größten Anteil daran.

Quelle Defipulse

Bitcoin entwickelt sich somit zu einer immer wichtigeren Triebfeder im Bereich dezentraler Finanzen. Eine für beiden Seiten profitable Allianz. Schließlich profitiert der BTC-Wechselkurs von einer hohen Nachfrage am Markt.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter