Newsflash Von Bitcoin Crash bis IOTA Hack: Die Top-Krypto-News der Woche

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen
Die Top Bitcoin und Altcoin News der Woche (Serviervorschlag)

Quelle: Shutterstock

BTC9,274.79 $ 0.21%

Während der Bitcoin-Kurs sich mit goldenen Kreuz-Beschwerden an der 10.000-US-Dollar-Marke abarbeitet, waren IOTA und das Ethereum-Lending-Projekt bZx mit der Beseitigung von Sicherheitslecks beschäftigt, die Angriffe und gestohlene Krypto-Gelder zur Folge hatten. Unterdessen rückt Ethereum 2.0 immer näher, was Chef-Analyst Dr. Giese zum Anlass nimmt, die Stabilität des Netzwerks unter die Lupe zu nehmen. Die Top News der Woche.

Bitcoin Crash zieht Gesamtmarkt in den Abgrund

Die Woche begann mit einer kräftigen Kurskorrektur für Bitcoin, die der Euphorie um die zuvor zurückeroberte 10.000-US-Dollar-Marke einen jähen Dämpfer versetzte. Rote Kerzen prägten die Charts auch bei den Altcoins. Zu Redaktionsschluss können von den Top-20-Coins lediglich Chainlink und Tezos Kurszuwächse verbuchen. Langfristig betrachtet bleibt der Bitcoin-Kurs jedoch nach wie vor im Aufwärtstrend.

Gnadenlos: Erneuter Angriff auf DeFi-Plattform bZx

Die DeFi-Plattform bZx erlitt ihren zweiten Angriff innerhalb weniger Tage. Angreifer konnten 3.000 Einheiten der nach Bitcoin zweitgrößten Kryptowährung Ether aus Smart Contracts entwenden. Offenbar wurde dabei dieselbe Schwachstelle ausgenutzt, wie beim vorangegangenen Angriff. In einem weiteren Schritt erleichterten die Angreifer bZx um zusätzliche 3.000 ETH. Eine schwarze Woche für die Ethereum-Kreditplattform.

Trinity Hack: IOTA offenbart Schwachstelle

Während bZx damit beschäftigt war, das Sicherheitsleck zu stopfen, konnte IOTA die Trinity Wallet von der ihrigen befreien. In einem Update verkündete die IOTA Foundation, dass die Schwachstelle mit der Integration des Zahlungsdienstleisters MoonPay in Verbindung stand. MoonPay wurde danach aus Trinity entfernt, es stehen neue Versionen der Wallet zum Download bereit. Mittlerweile ermittelt das Bundeskriminalamt in der Angelegenheit. Updates veröffentlicht die Foundation auf ihrer Statusseite: status.iota.org.

Ethereum 2.0: Wie riskant ist der Umstieg auf Proof of Stake?

Ethereum steht vor seiner nächsten Evolutionsstufe: Vielversprechende Ergebnisse im öffentlichen Testnetzwerk lassen Ethereum 2.0 in greifbare Nähe rücken. „Phase 0“ des Serenity Updates markiert gleichzeitig die Stunde 0 für ein Netzwerk, in dem nicht mehr jene mit der größten Rechenpower den Ton angeben, sondern diejenigen, für die am meisten auf dem Spiel steht: Ethereum sattelt auf Proof of Stake um. Das ist kein triviales Unterfangen. Wie groß ist die Gefahr, dass bei dem Übergang etwas schiefgeht? Wie ist es um die Stabilität des Netzwerks bestellt? BTC-ECHO Chef-Analyst Dr. Philipp Giese hat sich mit der Update-Historie von Ethereum 1.0 auseinandergesetzt und wagt eine Prognose für Ethereum 2.0.

Bitcoin-Kurs im Golden Cross: Bullen-Orakel oder Kaffeesatz-Leserei?

Beim Bitcoin-Kurs blitzte ein seltener Indikator auf: das Goldene Kreuz, auf deutsch auch Golden Cross genannt. Die Statistik spricht tendenziell für einen mittelfristigen Anstieg des Bitcoin-Kurses nach Durchlaufen des Goldenen Kreuzes. Die Bullen müssen jedoch trotzdem auf der Hut bleiben.

Bitcoin-Sparbuch: Bis zu 4,03% Rendite auf deine BTC

Bitwala bietet dir mit dem Bitwala Ertragskonto bis zu 4,03%* Jahresertrag auf deine Bitcoin. Wöchentliche Auszahlungen generieren dir ein passives Einkommen. Ein- und Auszahlungen sind jederzeit möglich!

>> Jetzt Konto eröffnen

*Raten unterliegen wöchentlichen Schwankungen. [Anzeige]


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.