Volkswagen und Minespider arbeiten an einer Blockchain-Lösung

Quelle: Shutterstock

Volkswagen und Minespider arbeiten an einer Blockchain-Lösung

Volkswagen arbeitet gemeinsam mit Minespider an einer Blockchain-Lösung. Das Pilot-Projekt soll darauf ausgerichtet sein, die Versorgungskette über die Blockchain-Technologie transparent zu machen. 

Die Technologie, die unter Bitcoin liegt, ist – zumindest unter Insidern – dafür bekannt, dass sie alles andere als anonym ist. Vielmehr sind Bitcoin-Transaktionen pseudonym; auf der öffentlich einsehbaren Bitcoin-Blockchain kann man gut nachverfolgen, zu welchem Zeitpunkt Transaktionen zwischen Besitzern geschickt worden sind. Mit anderen Worten: Die Blockchain-Technologie ist transparent. Da sie darüber hinaus unveränderbar ist (der Bitcoin-Transaktionsverlauf ist für immer in die Blöcke der Blockchain festgeschrieben), eignet sie sich für viele Anwendungsbereiche außerhalb des Finanzwesens.

Volkswagen und Minespider wollen Lieferketten transparenter machen

Das will sich die Volkswagen Group nun zu Nutze machen. Denn der deutsche Automobilhersteller mit Hauptsitz in Wolfsburg arbeitet derzeit an einer Blockchain-Lösung, mit der er die Transparenz der eigenen Supply Chain erhöhen will. Kurzum: Man soll die Lieferkette besser nachverfolgen können. Gemeinsam mit dem Blockchain-Start-up Minespider arbeiten sie also daran, die Lieferkette transparenter zu machen. Wie das Blockchain-Unternehmen in einer Pressmitteilung gegenüber BTC-ECHO mitteilt, will Volkswagen über die Blockchain-Lösung sicherstellen, dass alle Rohstoffe sozial und umweltverträglich bezogen werden.

Bitcoin-Technologie sorgt für mehr Transparenz

Die Technologie, die hinter Bitcoin und anderen Kryptowährungen steckt, soll es möglich machen, ebendiesen Prozess effektiver und transparenter zu gestalten. So ermöglicht es die Blockchain-Technologie den Teilnehmern, die Lieferkette vom Ursprungsort bis zur Fabrik zu verfolgen. Marco Philippi, Leiter der Strategie für die Beschaffung des Volkswagen Konzerns, sagte dazu treffenderweise:

Nachhaltigkeit in der Lieferkette ist eine unserer obersten Prioritäten. Wir sehen die Blockchain-Technologie als Teil der Lösung, um die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards entlang der gesamten Lieferkette sicherzustellen.

Minespider bietet technologische Infrastruktur

Der Partner, der dabei helfen soll, ist ein Open-Source- und öffentliches Blockchain-Protokoll, das den Interessengruppen die Möglichkeit bieten will, die Herkunft ihrer Rohstoffe zu verfolgen und eine vollständige CoC [Certificate of Conformity, zu deutsch etwa: Konformitätsbescheinigung] vom zertifizierten Ursprung bis zum Endhersteller zu präsentieren. Minespiders Gründer, Nathan Williams, erklärt:

Letztendlich wünschen wir uns eine branchenweite Transformation, ein öffentliches Protokoll, dem sich jeder verantwortliche Lieferant anschließen kann.

Das Protokoll von Minespider verwendet dazu eine Verschlüsselung, um sicherzustellen, dass die Daten eines Unternehmens auf einer öffentlichen Blockchain auch privat bleiben. Hersteller von Mineralien erstellen dabei Zertifikate, die einen öffentlichen Schlüssel bekommen. Beim späteren Verkauf von Mineralienlieferungen kommen dann die Verantwortungsdaten hinzu, wodurch letztlich eine mehrschichtige Verschlüsselung entsteht; man kann sich hier an die russischen Matroschkas erinnert fühlen. Dadurch wird sichergestellt, dass nur der Eigentümer auf die Daten der Lieferkette zugreifen kann, obwohl sie sich in einem überprüfbaren, unveränderlichen öffentlichen Datenspeicher befinden, was die Transparenz der Lieferkette ermöglicht, ohne die Datensicherheit zu beeinträchtigen.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Blockchain

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt. Das System soll den Prozess der Antragsstellung erleichtern. Zu den Profiteuren zählen in erster Linie internationale Unternehmen. Die Anwendung der Blockchain-Technologie nimmt in China insgesamt zu.

BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
Altcoins

Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr. Demnach soll die Kryptowährung mit dem Arbeitstitel „GlobalCoin“ im ersten Quartal 2020 in zwölf Staaten zur Verfügung stehen. Unter anderem soll Facebook dafür bereits Gespräche mit der Bank of England und Western Union geführt haben. Eine offizielle Stellungnahme des Social-Media-Giganten steht bislang noch aus.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs und die Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Angesagt

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten. Kurz danach wird er in einem Workshop Interessierten seine Strategien der Chartanalyse erläutern. BTC-ECHO sprach mit dem bekannten Bitcoin-Trader über das Tradinggeschäft und die Einzigartigkeit von Bitcoin. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: