Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain

Quelle: Shutterstock

Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain

Der Gründer von Ethereum, Vitalik Buterin, bezieht erneut Stellung in der Skalierungsdebatte. Er macht den Vorschlag, auf die Bitcoin Cash Blockchain auszuweichen. Vorteile dieser Lösung lägen besonders in der sofortigen Implementierbarkeit. Es wäre aber dennoch nur eine Übergangslösung bis zum Release von Ethereum 2.0.

Vitalik Buterin will kurzfristig die Blockchain von Bitcoin Cash zu Skalierung des Ethereum-Netzwerkes nutzen. Diese Überlegungen machte er am 13. Juli 2019 auf dem Blog des Ethereum Researchs öffentlich.

Dabei betrachtet Buterin die Bitcoin Cash Blockchain als geeignete Übergangslösung bis zur Einführung von Ethereum 2.0. BCH bring demnach vor allem deshalb Vorteile mit sich, weil die Kryptowährung kaum Nutzer hat. So ist schlussendlich genug Platz auf der Blockchain, den sich Ethereum zu Eigen machen kann. BCH verarbeitet auch 53 KB pro Sekunde, während Ethereum nur 8 KB schafft. Weiterhin ist die Währung billiger als Bitcoin und bietet die Möglichkeit, BCH-Blöcke auch innerhalb von Ethereum zu bestätigen. Auch die BCH-Community hätte demnach kein Problem mit diesem Vorschlag, solange man die Transaktionsgebühr bezahle.

Ethereums Skalierungs-Dilemma

Über Skalierung diskutiert Buterin bei Ethereum mit Fans und Entwickler indes schon länger. Es muss zumindest eine kurzfristige Lösung her, denn langsam wird der Platz auf dem Ethereum-Block knapp. Schließlich erlaubt das Ethereum-Netzwerk nur 15 Transaktionen pro Sekunde (TPS). Zum Vergleich: Konkurrent Ripple stemmt unterdessen ganze 1.500 TPS.

Die langfristige Lösung heißt deshalb Ethereum 2.0. Derzeit arbeitet der Ethereum-Algorithmus noch auf dem Proof-of-Work-System (PoW). Wahrscheinlich ist, dass bald die Umstellung auf Proof of Stake (PoS) kommt. Denn PoW-Systeme stehen unter anderem aufgrund des hohen Energieverbrauches in der Kritik. Erste Umstellungen sollen sogar schon ab Ende 2019 erfolgen. Vorübergehend können aber andere Blockchains das Problem der Skalierbarkeit kurzfristig abmildern – laut Buterin also beispielsweise BCH.

Ethereum-Erfinder Buterin: Wunderkind der Krypto-Szene


Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Buterin ist ein kanadisch-russischer Softwareentwickler, welcher als Mitbegründer und konzeptioneller Erfinder von Ethereum gilt. Bereits in der Schule fiel Buterin, Jahrgang 1994, mit sensationellen Höchstleistungen im mathematischen Bereich auf. 2014 brach er sein Studium ab, nachdem er ein Stipendium in Höhe von 100.000 US-Dollar erhielt, um seine Vision von Ethereum umzusetzen.

Die jüngsten Äußerungen zur vorübergehenden Nutzung von BCH kommen für viele Beobachter überraschend. In der Vergangenheit kritisierte Buterin das Netzwerk nämlich für die hohe Durchlaufzeit des Blocks von 10 Minuten. Außerdem betrachten viele Experten die Kooperation zwischen Ethereum und Bitcoin Cash skeptisch, weil sie Nachteile für beide Netzwerke befürchten.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain
My Two Sats: Was sind UTXOs in Bitcoin?
Bitcoin

Das Bitcoin-Protokoll ist im Kern die Abbildung des UTXO Sets. UTXO steht für Unspent Transaction Output. Wieso Bitcoiner ein rudimentäres Verständnis von der Funktionsweise des Netzwerks haben sollten.

Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain
Ubisoft wird Block Producer bei EOS-Fork Ultra
Altcoins

Der Spieleentwickler und Publisher Ubisoft wird einen Validator Node für die blockchainbasierte Gaming-Plattform Ultra betreiben. Bis zum Jahresende soll Ubisoft in das Testnet von Ultra integriert werden. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Unternehmen auch das Mainnet von Ultra unterstützen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain
Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Blockchain

Im Rahmen seines Innovationsprojekts „Change the Game Challenge“ hat der niederländische Fußballbund KNVB auch den Fan-Ticketverkauf per Blockchain getestet. Das Ziel: den Schwarzhandel eindämmen. Damit soll der mehrfache Weiterverkauf von begehrten Fußballtickets zu völlig überhöhten Preisen langfristig unmöglich gemacht werden.

Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain
My Two Sats: Was sind UTXOs in Bitcoin?
Bitcoin

Das Bitcoin-Protokoll ist im Kern die Abbildung des UTXO Sets. UTXO steht für Unspent Transaction Output. Wieso Bitcoiner ein rudimentäres Verständnis von der Funktionsweise des Netzwerks haben sollten.

Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain
Ubisoft wird Block Producer bei EOS-Fork Ultra
Altcoins

Der Spieleentwickler und Publisher Ubisoft wird einen Validator Node für die blockchainbasierte Gaming-Plattform Ultra betreiben. Bis zum Jahresende soll Ubisoft in das Testnet von Ultra integriert werden. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Unternehmen auch das Mainnet von Ultra unterstützen.

Buterin, Vitalik Buterin: Fremdgehen mit der BCH Blockchain
Ripple: Illegale XRP-Geschäfte in Höhe von 400 Millionen US-Dollar entdeckt
Ripple

Auch im Zahlungsnetzwerk von Ripple hat das Risikoanalyse-Unternehmen Elliptic nun kriminelle Aktivitäten nachgewiesen. Und gleichzeitig Entwarnung gegeben: Nur 0,2 Prozent aller Transaktionen würden auf Geldwäsche, Betrug oder Diebstahl hindeuten.

Angesagt

Bitcoin vs. Umwelt: Neue Studie entkräftet Vorwürfe gegen Mining-Farmen
Bitcoin

Mining ist ein dreckiges Geschäft. Für den Proof of Work werden ganze Farmen in Betrieb genommen, die den globalen CO2-Ausstoß in die Höhe treiben. Eine neue Studie bezweifelt jedoch das Ausmaß der Energieverschwendung, das gerne als Argument genutzt wird, um Kryptowährungen als Energiefresser dastehen zu lassen.

Canaan: Erstes chinesisches Mining-Unternehmen drängt auf US-Börse
Mining

Das Mining von Bitcoin & Co. ist mittlerweile ein hart umkämpftes Feld. Jetzt drängt das chinesische Bitcoin-Mining-Unternehmen Canaan Inc. auf den US-Markt. Der Hersteller für Mining-Technologie hat jüngst 90 Millionen US-Dollar im Börsengang eingesammelt.

Deposy: Diese IOTA-Lösung soll unser Müllproblem in den Griff bekommen
Szene

Das Team von Biota will mithilfe der IOTA-Technologie das Müllproblem in den Griff bekommen. Das Tangle soll dabei helfen, ein Pfandsystem zu entwickeln, das Menschen für das Sammeln von Plastikmüll belohnt.

Südafrika: First National Bank schließt Konten von Bitcoin-Börsen
Regulierung

Die südafrikanische Bank FNB hat offensichtlich kalte Füße bekommen und die Bankkonten aller Krypto-Börsen geschlossen. Das Risiko sei ihr zu groß, teilte die fünftgrößte Bank Südafrikas mit.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: