Will die Bundesregierung Kryptowährungen stoppen? | Interview mit FDP-Politiker Frank Schäffler

Video
Redaktion

von Redaktion

Am · Lesezeit: 1 Minute

Redaktion

Redaktion BTC-ECHO

Teilen

Wird es also bald einen E-Euro geben? „Vorerst nicht“ lautet die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag. Im Interview mit dem deutschen Fraktionspolitiker Frank Schäffler, der die Anfrage gestellt hat, erfahren wir aus erster Hand wie viel die Bundesregierung aktuell zu Kryptowährungen weiß, ob sie die Branche vorantreiben möchte und welche Schattenseiten sich bei der Regulierung für die deutsche Krypto-Start-up-Szene offenbaren. Frank Uwe Schäffler ist ein deutscher Politiker und Betriebswirt, der vor allem für seine Kritik am „Euro-Rettungsschirm“ der schwarz-gelben Regierung Merkel bekannt wurde. Von 2005 bis 2013 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. 2017 wurde er für die 19. Wahlperiode wieder in den Deutschen Bundestag gewählt. [Anmerkung: Das Video wurde im November 2020 aufgenommen]


TIMESTAMPS


  • 00:00 Intro
  • 00:41 Einschätzung zu Bitcoin
  • 01:22 Bundesregierung & Kryptowährungen
  • 03:18 Staatliche Regulierung von Kryptowährungen
  • 04:59 Kritik an Regulierungsmaßnahmen
  • 08:09 Wissensstand der Bundesregierung über Krypto
  • 10:11 Libra & EU-Verordnung
  • 11:25 Bundestagsabgeordnete zu Kryptowährungen
  • 13:04 E-Euro
  • 18:04 Digitaler Euro in Pandemie-Zeiten
  • 19:24 Kryptowährungen in der Zukunft
Teilen
Teilen