Wie Google & Co. Internetmonopole aufbauen – und wir sie brechen können | CEO Ingo Rübe von KILT

Video
Redaktion

von Redaktion

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Redaktion

Redaktion BTC-ECHO

Teilen

Geklaute Daten, manipulierte Wahlen, Falschnachrichten – immer mehr Menschen sind überzeugt, dass sich das World Wide Web grundlegend ändern muss. Tech-Giganten wie Facebook, Amazon und Google haben zu viel Macht. Ausgerechnet ein Berliner Blockchain-Start-up will den Monopolisten nun die Stirn bieten. BTC-ECHO hat Ingo Rübe, den CEO von BOTLabs, das Unternehmen hinter dem KILT Protocol, für ein Interview getroffen. Darin spricht er über die wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen Probleme, die durch das Web 2.0 entstanden sind und wie sie mit dem Web 3.0 gelöst werden können.


OUTLINE

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige



  • 00:00 Intro
  • 02:02 Was macht das KILT Protocol?
  • 04:13 Wie konnte das Internet von einem demokratischen und dezentralisierten „Shared Space“ zu dem Internet heute werden?
  • 05:15 Nenne bitte ein Beispiel für die Identität von Services/ Maschinen.
  • 06:07 Warum sind die zwei größten Medienhäuser Europas, Hubert Burda Media und Ringier, sind in KILT investiert?
  • 07:01 Warum ist gerade das Web 2.0 ist für Medienhäuser problematisch?
  • 08:20 Können sich dann Dienstleister wie Medienhäuser oder Verlage durch die Verifiable Credentials wieder besser positionieren?
  • 09:15 Der Anwendungsfall von KILT geht weit über personenbezogene Daten hinaus. Was sind weitere Use Cases?
  • 09:58 Facebook, Google und Amazon nutzen Leute ja, weil sie es praktisch finden. Wie ist das in der Industrie?
  • 11:23 Was ist an Substrate besser als an der Ethereum Blockchain?
  • 13:47 Warum brauchen wir eine permissioned statt einer permissionless Blockchain?
  • 14:39 Warum bietet sich Polkadot dafür an?
  • 15:33 Kannst du noch einmal einfacher erklären wie genau das Prinzip der permissionless und permissioned Blockchain (Polkadot) in Zusammenhang mit der Wahrheit funktioniert?
  • 17:58 Basiert das KILT Protocol auf einer Parachain?
  • 18:24 KILT wird des Öfteren dafür gelobt den großen Monopolisten wie Facebook, Amazon und Google die Stirn zu bieten. Was sagst du dazu?
  • 20:23 Warum ist Dezentralisierung denn überhaupt notwendig?
  • 21:40 Ist Zentralisierung wettbewerbsschädigend und innovationshemmend?
  • 23:24 Neben dem US- und dem chinesischen Datenlager. Wie siehst du die europäische Variante?
  • 26:30 Muss KILT in den traditionellen Konsortien der EU viel Überzeugungsarbeit leisten?
  • 27:35 Ist in den Fachgremien genug Expertise da oder arbeitet KILT mehr mit Storytelling?
  • 28:32 Fühlen sich die Medienhäuser wie Ringier und Hubert Burda Media aktiv von Facebook usw. bedroht oder warum interessieren sie sich für die Blockchain-Technologie?
  • 29:47 Werden diese Medienhäuser auch selbst das KILT Protocol für sich nutzen?
  • 33:54 Wird KILT dafür sorgen, dass die Vertrauenswürdigkeit wieder ins Internet zurückkehrt?
Teilen
Teilen

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter