Start-ups und die große Stunde der Blockchain | Interview mit Dr. Alex von Frankenberg vom HTGF

Video
Redaktion

von Redaktion

Am · Lesezeit: 1 Minute

Redaktion

Redaktion BTC-ECHO

Teilen

Die COVID-19 Pandemie hat Deutschland in die Konjunkturkrise geritten. Es herrscht ein deflationärer Schock. Doch Dr. Alex von Frankenberg ist sich sicher: “Das Gründerteam des nächsten Google sitzt schon in seiner Garage”. Denn es stecken viele gute Gründe(r) hinter einem wasserdichten Geschäftskonzept, das auch unter einer Wirtschaftskrise Erfolg verspricht.

  • Also: Warum ist ungeachtet der wirtschaftlichen Situation genau jetzt der richtige Moment, um zu gründen?
  • Wie heben sich überdurchschnittliche Gründer in puncto Unternehmensstrategie von der Masse ab?
  • Und warum ist Deutschland in der Qualität des Anspruchs zu bescheiden?

In einem Interview spricht der Managing Director vom High-Tech Gründerfonds über Pioniergeist statt Panik, Mut statt Angst, Erfolgsgeschichten in der Corona-Krise und die große Stunde der Blockchain-Lösung. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) wurde im Jahr 2005 als Ergebnis einer Arbeitsgruppe aus Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums, der Industrie und Branchenexperten gegründet. Ihr Ziel: den damals völlig brachliegenden Markt für Gründungsfinanzierungen wieder zu beleben. Sie investieren in Start-ups, während andere noch zögern.


Teilen
Teilen

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany