Zum Inhalt springen

Neue Studie? Eine Milliarde Krypto-Nutzer bis 2030?

Die Boston Consulting Group hat zusammen mit Bitget und Foresight Ventures zur Zukunft des Krypto-Marktes geforscht. Das ist ein Auszug der Ergebnisse.

“Trotz der jüngsten Verlangsamung des Kryptomarktes glauben wir, dass die Kryptowirtschaft Bestand haben wird”, heißt es in dem Dokument. Der Boston Consulting Group zufolge sollen derzeit lediglich 0,3 Prozent des individuellen Vermögens in Kryptowährungen gehalten werden, und ganze 25 Prozent in Aktien. Im Vergleich zur Adoptionsrate des Internets in den neunziger Jahren gebe es noch ordentlich Luft nach oben.

Obwohl die Krypto-Adoption noch in den Kinderschuhen stecke, sei ein Wachstumstrend erkennbar, meinen die Unternehmen. “Auch wenn es schwer vorherzusagen ist, wird die Gesamtzahl der Kryptonutzer bis 2030 wahrscheinlich eine Milliarde erreichen, wenn sich der Trend der Kryptonutzung fortsetzt.”

Die großen Einflussfaktoren der Krypto-Adoption betitelt die Studie mit der verstärkten Beteiligung von Großinvestoren, dem Aufstieg des Web 3.0 und der Adoption in Schwellenländern.

Nicht nur der Wachstumstrend des Internets wird oft auf den Krypto-Sektor angewendet. Oft ziehen Experten auch einige Parallelen zwischen dem jüngsten Krypto-Crash und der Dotcom-Blase. Was Chefredakteur Sven Wagenknecht von diesem Vergleich hält, hat er in einem Kommentar niedergeschrieben.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.