Zum Inhalt springen

Mark Cuban “Was Krypto angeht, ist die SEC unglaublich heuchlerisch”

Mark Cuban giftet gegen die US-amerikanische Aufsichtsbehörde. Gegenüber Krypto sei die SEC “unglaublich heuchlerisch” eingestellt.

“Die SEC ist unglaublich heuchlerisch.” Mit diesem Statement kritisierte Mark Cuban in einem Interview die Haltung der US-amerikanischen Börsenaufsicht gegenüber diversen Kryptowährungen. Hintergründig geht es dabei darum, dass die Behörde einen Großteil der Token und Coins als “Wertpapiere” unter ihre aufsichtsrechtliche Obhut stellen möchte.

Das Argument des Anlegerschutzes kann der Starinvestor aus der US-Show “Shark Tank” dabei nicht nachvollziehen und verweist gleichzeitig auf spekulative Aktien wie “Pink Sheets” oder “Penny Stocks”. “Wenn die SEC sagt, dass sie Anleger vor Krypto beschützen möchte, so können sie diesen Schutz nicht einmal in dem Bereich gewährleisten, für den sie eigentlich zuständig sind.”

Zudem kritisiert Cuban die Krypto-Klagewellen der US-Aufsicht wie jüngst gegen Coinbase oder Ripple. Statt der Schaffung “klarer Regeln” sei der Ansatz der “Regulierung durch Rechtsstreitigkeiten” ein Mittel, um die eigene regulatorische Agenda durchzusetzen.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.