US-Börsenaufsicht SEC nimmt Bitcoin, Ethereum, XRP und Co. mit neuem Programm ins Visier

Quelle: Shutterstock.com

US-Börsenaufsicht SEC nimmt Bitcoin, Ethereum, XRP und Co. mit neuem Programm ins Visier

Die US-Börsenaufsicht SEC will Transaktionen der am weitesten verbreiteten Krypto-Ledger strenger überwachen. Dazu soll ein Programm entwickelt werden, das die Daten aus der Blockchain ausliest und die Auswertung erleichtert. Deshalb hat die SEC einen Aufruf gestartet: Firmen aus der Blockchain-Industrie können sich noch bis zum 14. Februar 2019 mit einem entsprechenden Überwachungstool bewerben.

Mit der Initiative will die Securities and Exchange Commission Daten der Coins mit dem höchsten Transaktionsvolumen tracken und „das Universum der verfügbaren Informationen“ genau untersuchen. Ziel der Überwachung sei es, „Risiken zu überwachen, die Einhaltung der geltenden Vorschriften sicherzustellen und Handlungsempfehlungen für den Umgang mit digitalen Assets abzuleiten.“

Bitcoin, Ethereum und andere Altcoins im Visier der SEC

Offenbar schaut die SEC dabei sehr genau hin: Die Überwachung beinhaltet ausdrücklich auch Attributionsdaten. Damit kann zugeordnet werden, wem eine bestimmte Wallet-Adresse gehört. In der offiziellen Ausschreibung definiert die SEC die Ziele der Maßnahme folgendermaßen:

  • die Daten in ein überprüfbares Format bringen
  • Daten zum Transaktionsvolumen der am häufigsten verwendeten Ledger auf regelmäßiger Basis liefern
  • die Fähigkeit bereitstellen, Schlüsse aus den vorhandenen Daten zu ziehen – einschließlich der Attributionsdaten

Die Behörde gibt nicht näher an, welche Ledger genau verfolgt werden sollen. Allerdings darf man davon ausgehen, dass die größten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, XRP oder Litecoin dazu gehören. Aufschluss geben aktuelle Daten von Bitcoin-Charts.

Demzufolge sind das die Krypto-Ledger mit dem höchsten Transaktionsvolumen in den letzten 24 Stunden:

  1. XRP – 694,110 (44,8 Prozent)
  2. Ethereum – 392,633 (25,3 Prozent)
  3. Bitcoin – 334,312 (21,6 Prozent)
  4. Ethereum Classic – 41,448 (2,7 Prozent)
  5. Dogecoin – 25,723 (1,75 Prozent)
  6. Litecoin – 21,704 (1,4 Prozent)
  7. Dash – 11,358 (0,7 Prozent)
  8. Bitcoin Cash – 8,757 (0,6 Prozent)
  9. Bitcoin SV – 7,453 (0,4 Prozent)
  10. Monero – 2,750 (0,2 Prozent)

Lies auch:  Bitcoin ETF noch nicht vom Tisch – VanEck erneuert Antrag

SEC mit „Krypto-Überwachung“ nicht alleine

Die SEC fährt bereits seit einiger Zeit einen harten Kurs gegen Kryptowährungen und ermittelte zuletzt gegen hunderte von ICOs. Mit ihren Bestrebungen, die digitalen Finanzströme genau zu verfolgen, ist sie aber keineswegs alleine. Die EU plant bereits seit 2017, Profile von Bitcoin-Nutzern anzulegen und stellt fünf Milliarden Euro für ein Forschungsprojekt zur Überwachung von Transaktionen in Untergrund-Märkten bereit.

Zumindest in den USA regt sich inzwischen aber Widerstand gegen die von vielen als drakonisch empfundenen Maßnahmen der SEC. So kündigte das Unternehmen KIK unlängst an, dass man eine Klage gegen die ICO-Regulierung der Börsenaufsicht plane.

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
Bitcoin

John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
Krypto

Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige