US-Börse plant Derivatehandel mit Kryptowährungen

Quelle: Businessman Working Finance Trading Stock Concept via Shutterstock

US-Börse plant Derivatehandel mit Kryptowährungen

Die Chicago Board Options Exchange (CBOE) hat eine Partnerschaft mit der Bitcoin-Börse Gemini abgeschlossen, um in Zukunft Derivatehandel mit Kryptowährungen zu ermöglichen, so das Wall Street Journal.

Damit die CBOE ihren Derivatehandel starten kann, möchte sie auf die Daten von Gemini zurückgreifen, die bereits seit 2015 am Kryptowährungsmarkt aktiv ist. Die CBOE selbst möchte so schnell wie möglich, im Idealfall schon dieses Jahr, mit Kryptoderivaten starten.

Eine nachvollziehbare Überlegung, schließlich würden Derivate die Möglichkeiten im Kryptohandel deutlich erweitern und somit sehr viel Kapital anziehen. Finanzprodukte mit dem Basiswert einer digitalen Währung könnten genutzt werden, um beispielsweise Hedge-Strategien zu fahren, indem Short-Zertifikate gekauft werden, die in bearishen Markphasen das Portfolio absichern und die Volatilität reduzieren. Eine Option, die vor allem institutionelle Investoren anziehen würde.

Darüber hinaus können Derivate aber auch genutzt werden, um Hebelkonstruktionen zu ermöglichen, sodass die bereits hohe Volatilität noch weiter steigen würde. Grundsätzlich gilt, dass Derivatekonstruktionen praktisch alles abbilden können, was mathematisch darstellbar und regulatorisch erlaubt ist – der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt.

Entsprechend ist mit Spannung abzuwarten, ob und wann eine Lizenzierung für die CBOE ausgestellt wird. Sollte es dazu kommen, dann könnte das den Mittelzufluss in Kryptowährungen deutlich erhöhen. So ist es vorstellbar, dass auch andere Zertifikatebörsen und Finanzdienstleister versuchen werden die neue Anlageklasse der Kryptowährungen in ihr Derivate-Portfolio mit auf zu nehmen und entsprechende Produkte entwickeln zu lassen.

Schlecht stehen die Chancen auf jeden Fall nicht für die CBOE, da letzte Woche bereits die Clearing und Trading Plattform LedgerX eine Erlaubnis von der Commodities Futures Trading Commission erhalten hat Kryptowährungsderivate abzuwickeln und aufzubewahren.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin ist Geld: Wyoming entwirft krypto-freundliches Gesetz
Bitcoin ist Geld: Wyoming entwirft krypto-freundliches Gesetz
Politik

Es tut sich was im Staate Wyoming. Ein am vergangenen Freitag, dem 18.

5 Gründe für einen Bitcoin ETF
5 Gründe für einen Bitcoin ETF
Invest

Die Bestrebungen, einen Bitcoin ETF aufzusetzen, verliefen bisher im Sande.

Regulierungs-ECHO KW3: Krypto und Blockchain in Zeiten des Brexit
Regulierungs-ECHO KW3: Krypto und Blockchain in Zeiten des Brexit
Kolumne

Einmal rund um den Globus, einmal quer durch alle Themen: Im Regulierungs-ECHO reflektieren wir diese Woche den Brexit, das rigorose Vorgehen der dänischen Steuerbehörde SKAT gegen Krypto-Investoren, den Status quo in Südafrika und in Venezuela tut sich auch mal wieder etwas.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    F5 Crypto Capital gibt Krypto-Index heraus
    F5 Crypto Capital gibt Krypto-Index heraus
    Funding

    Das Berliner Krypto-Start-up F5 Crypto Capital will professionelle Investoren für den KryptoSpace begeistern.

    Gefängnis-(Re-)Tour: „Bitcoin Bandit“ Sindri Stefánsson muss erneut hinter Gitter
    Gefängnis-(Re-)Tour: „Bitcoin Bandit“ Sindri Stefánsson muss erneut hinter Gitter
    Sicherheit

    Die Behörden in Island haben Verbrecher überführt, die insgesamt 350 Computer stahlen, um damit Bitcoin Mining zu betreiben.

    Steuerermittlungen gegen Bitcoin-Investoren: Ein Blick auf die deutsche Rechtslage
    Steuerermittlungen gegen Bitcoin-Investoren: Ein Blick auf die deutsche Rechtslage
    Insights

    Die dänische Steuerbehörde SKAT ermittelt in einer großangelegten Aktion gegen Krypto-Exchanges.

    Altcoin-Marktanalyse KW4 – Bitcoin & Co. im Seitwärtsgang
    Altcoin-Marktanalyse KW4 – Bitcoin & Co. im Seitwärtsgang
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung tänzelte in dieser Woche um die 119 Milliarden US-Dollar.

    Angesagt

    Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate basteln an eigener Kryptowährung
    Regierungen

    Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate planen derzeit die Einführung einer gemeinsamen staatlichen Kryptowährung.

    CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
    Märkte

    CryptoCompare, ein Anbieter von Marktdaten zu Bitcoin & Co., hat am 17.

    Bitcoin ist Geld: Wyoming entwirft krypto-freundliches Gesetz
    Politik

    Es tut sich was im Staate Wyoming. Ein am vergangenen Freitag, dem 18.

    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin

    Bitcoin News: CryptoCompare hat Metadaten von insgesamt 25 Blockchain-Newsseiten und 64.605 Artikeln zusammengetragen.