Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
Telegram, Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben

Quelle: Shutterstock

Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben

Glück im Unglück für die Blockchain-Ambitionen von Telegram: Nachdem die US-Börsenaufsicht den Start des Telegram Open Network (TON) vorläufig untersagt hatte, hat der Messaging-Dienstleister nun Rückendeckung von den TON-Investoren erhalten. 

Spätestens seit die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC den Start der Telegram-Blockchain TON vereitelt hat, steht das Krypto-Projekt des Messaging-Anbieters auf der Kippe. Nach der SEC-Rüge fragte Telegram die TON-Investoren, ob sie mit einer Verschiebung des Projekts einverstanden seien – oder ob sie ihr Investment teilweise zurückerhalten wollen. Wie das Nachrichtenportal Forbes Russia nun in Erfahrung gebracht hat, hat eine Mehrheit der Investoren einer Verschiebung des TON-Starts zugestimmt.

Hintergrund: SEC befürchtet illegalen Token-Verkauf durch TON

Mit einem privaten Verkauf der TON-Währung „Gram“ sammelte Telegram im vergangenen Jahr insgesamt 1,7 Milliarden US-Dollar – auch von zahlreichen US-amerikanischen Investoren. Mit dem Launch der TON-Plattform, der ursprünglich am 31. Oktober erfolgen sollte, hätte auch die Übertragung der Token an die Investoren einhergehen sollen. Diese hätten die Gram Token sodann auf dem Sekundärmarkt veräußern können – wäre die SEC TON nicht am 11. Oktober mit einer einstweiligen Verfügung dazwischen gegrätscht:

Unsere heutige Notfallmaßnahme soll verhindern, dass Telegram die US-Märkte mit digitalen Token überschwemmt, von denen wir ausgehen, dass sie rechtswidrig verkauft wurden. Wir denken, dass die Beklagten es versäumt haben, den Anlegern Informationen über die Geschäftstätigkeit von Gram und Telegram zu geben. Dazu gehört, die Finanzlage, die Risikofaktoren und das Management darzulegen, wie es das Wertpapiergesetz vorschreibt,

begründete die SEC ihren Schritt.


Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die TON-Investoren hatten bis zum 23. Oktober Zeit, einer Verschiebung des Netzwerkstarts zuzustimmen – oder 77 Prozent ihres Investments zurückzufordern.

Die Entscheidung der Investoren sollte erst am 24. Oktober publik gemacht werden. Forbes Russia hat indes bereits am 23. Oktober von Insidern erfahren, dass das Votum zugunsten einer Verschiebung des TON-Termins ausgefallen ist.

Investoren halten Telegram die Treue

Unmittelbar nach Bekanntwerden der SEC-Klage hatte Telegram angekündigt, gegen die Einstufung von Gram als Wertpapier (Security) Widerspruch einlegen zu wollen. Eine entsprechende gerichtliche Anhörung wurde vom 24. Oktober 2019 auf den 18. und 19. Februar 2020 vertagt. Forbes Russia berichtet, dass Telegram die Zeit bis dahin nutzen will, um sich bestmöglich auf die Anhörung vorzubereiten:

Wir und unsere Berater werden die Zeit nutzen, um sicherzustellen, dass bei der Februar-Anhörung die Position Telegram so weit wie möglich präsentiert und unterstützt wird,

heißt es laut Forbes Russia in einem weiteren Brief, den Telegram am 21. Oktober an die TON Investoren geschickt hat.

Eine Bitte um Stellungnahme von BTC-ECHO blieb vonseiten Telegrams zu Redaktionsschluss unbeantwortet.

Mehr zum Thema:

Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Telegram, Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Altcoins

Nachdem Sia bereits im November mit der Alphaphase seiner Streaming-Funktion SiaStream begann, veröffentlichten die Entwickler zum Ende des Jahres ein umfassendes Upgrade. Diese Veröffentlichung verbessert die Verwaltung von Datenverträgen und sichert die gespeicherten Daten der Nutzer zudem effektiver ab.

Telegram, Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Altcoins

Tether Limited hat den goldgedeckten Stable Coin Tether Gold (XAUt) auf den Krypto-Markt gebracht. XAUt wird künftig als ERC-20 Token auf der Ethereum Blockchain und als TRC-20 Token auf der TRON Blockchain emittiert.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Telegram, Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
Auslaufmodell Bargeld – Kryptowährungen im Einzelhandel?
Szene

Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherum, Dash & Co. – das digitale Geld der Zukunft oder nur ein riskantes Spekulationsobjekt? Über das Potenzial und die Nachhaltigkeit von Kryptowährungen gehen die Meinungen bis heute weit auseinander.

Telegram, Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Altcoins

Nachdem Sia bereits im November mit der Alphaphase seiner Streaming-Funktion SiaStream begann, veröffentlichten die Entwickler zum Ende des Jahres ein umfassendes Upgrade. Diese Veröffentlichung verbessert die Verwaltung von Datenverträgen und sichert die gespeicherten Daten der Nutzer zudem effektiver ab.

Telegram, Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Altcoins

Tether Limited hat den goldgedeckten Stable Coin Tether Gold (XAUt) auf den Krypto-Markt gebracht. XAUt wird künftig als ERC-20 Token auf der Ethereum Blockchain und als TRC-20 Token auf der TRON Blockchain emittiert.

Telegram, Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben
Zur Rolle von Kryptowährungen in Krisenzeiten
Interview

Marc Friedrich steht mit seinem Buch „Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft – Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können“, das er gemeinsam mit Matthias Weik geschrieben hat, ganz oben auf der Spiegelbestseller-Liste. Mit seiner schonungslosen Analyse trifft er einen Nerv in der Gesellschaft und ist gegenwärtig in vielen Talkshows zu Gast. Auch zu Kryptowährungen bezieht Marc Friedrich klar Stellung. Warum Bitcoin in jedes Portfolio gehört, physisches Gold gegenüber tokenisiertem bevorzugt werden sollte und warum durch digitale Zentralbankwährungen das Bargeldverbot immer näher rückt, hat uns der Bestseller-Autor im Interview verraten.

Angesagt

Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Insights

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Mehrheit der Top-100-Altcoins folgt Bitcoin-Korrektur, Ripple-Kurs (XRP) schwächelt
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt legt in der vierten Kalenderwoche in diesem Jahr eine temporäre Verschnaufpause ein. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins korrigiert in Richtung der Ausbruchsniveaus in 2020.

Bitcoin Gold Opfer einer 51-Prozent-Attacke
Sicherheit

Die Bitcoin-Fork Bitcoin Gold wurde Opfer einer 51-Prozent-Attacke. In der damit zusammenhängenden Chain Reorganisation sind 72.000 US-Dollar doppelt transferiert wurden. Ein Beispiel für die Grenzen von ASIC Resistance?

Telegram: TON-Investoren verzichten auf Rückerstattung, Mainnet auf 2020 verschoben