Anzeige
Swissquote: Schweizer Bank kündigt Ausbau von Krypto-Service an

Quelle: Shutterstock

Swissquote: Schweizer Bank kündigt Ausbau von Krypto-Service an

Swissquote kündigt an, den Krypto-Service für ihre Kunden ab dem 21. März auszubauen. Während vormals lediglich der Handel mit den Top 5 möglich war, sollen Kunden ab Ende März Krypto-Assets mit Swissquote sicher verwahren sowie auf Wallets transferieren können. Der Service richtet sich an institutionelle wie auch an private Anleger.

Die Schweizer Bank Swissquote ist in Sachen Bitcoin & Co. kein unbeschriebenes Blatt. Schließlich bietet das Finanzhaus mit Sitz in Gland bereits seit Mitte 2017 eine Trading-Plattform an. Seither arbeitet das Finanzunternehmen kontinuierlich am Ausbau des Services.

Wie die Online-Bank mitteilt, geht Swissquote nun einen Schritt weiter. Gemäß einer Pressemitteilung können Kunden ab dem 21. März Krypto-Vermögen nach Belieben von der Verwahrstelle der Bank abziehen und auf einer eigenen Wallet deponieren – und umgekehrt.

Sicherheitsinfrastruktur verbessert

Verwahrdienste für Krypto-Assets gelten als heikel. Denn als Besitzer lässt sich nur derjenige definieren, der über die Private Keys zu Bitcoin & Co. verfügt. Sollten sich Kunden also dafür entscheiden, ihr digitales Vermögen in die Hände von Swissquote zu geben, sollten sie sich darauf verlassen können, dass die Einlagen gesichert sind. Zu diesem Zweck kooperiert die Bank mit der Crypto Storage AG.

„Die Crypto Storage AG bietet eine proprietäre Infrastrukturlösung, um private Schlüssel, sowohl physisch als auch digital […] zu verwalten“, heißt es auf der Website des schweizerischen Unternehmens. Die Sicherheitsexperten richten sich mit ihrer Dienstleistung explizit an Finanzintermediäre wie Swissquote.

Dabei verspricht das Team der Crypto Storage AG eine „bombensichere“ Verwahrung von Bitcoin & Co. – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wie der CEO des Start-ups Stijn Vander Straeten verlauten ließ, setzt die Bank auf militärische Bunker, in denen die Server sogar vor Nuklearschlägen geschützt sind.

Bedeutung von Verwahrlösungen wächst

Zwar gilt nach wie vor das geflügelte Wort not your Keys not your Bitcoin; eine Welt ohne Finanzintermediäre ist aber kaum vorstellbar. Nur ein geringer Prozentsatz von Krypto-Investoren dürfte die Sicherung des Krypto-Vermögens eigenverantwortlich übernehmen.

Aufgrund des hohen Verlustrisikos werden Verwahrlösungen daher, insbesondere für institutionelle Investoren, in Zukunft immer wichtiger werden. Swissquote ebnet bereits jetzt den Weg für eine krypto-freundliche Zukunft.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Anzeige

Ähnliche Artikel

Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Bitcoin

Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Krypto

Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×