Stellar Rewards: Binance verschenkt XLM und unterstützt Staking

Quelle: Shutterstock

Stellar Rewards: Binance verschenkt XLM und unterstützt Staking

Binance will Stellar Lumen (XLM) im Wert von rund 745.000 Euro an seine Community verschenken. Die weltweit führende Krypto-Börse hat – selbst unbemerkt – eine beachtliche Menge an Staking Rewards von Stellar erhalten und will diese nun an Nutzer ausschütten, die den Token halten. Künftig wird Binance außerdem das Staken von XLM anbieten.

Die japanische Bitcoin-Börse Binance gab in einem Blogpost am 18. Juli bekannt, das Staking der Kryptowährung Stellar Lumens (XLM) zu unterstützen. Bereits in der Vergangenheit gab es auf Binance Rewards für das Halten von Coins: für NEO in Form von GAS, für Ontology ONG und für VeChain VTHO. Nun kommt mit Stellar eine der Top-10-Währungen laut Coinmarketcap hinzu. Start der monatlichen Stellar Rewards ist der 20. Juli 2019. Die Prämien werden täglich berechnet und monatlich bis zum 5. eines Monats ausbezahlt. Die Mindesteinlage sind 10 XLM.

Stellar Token als Geschenk!

Zusätzlich zu diesem neuen Service kündigte Binance einen Airdrop von ca. 9,5 Millionen XLM (rund 745.000 Euro) an. Diese Summe hatte das Unternehmen selbst durch Staking generiert – ohne es zu beabsichtigen. Denn die Exchange war lediglich einer Empfehlung des Stellar-Teams vom August 2018 gefolgt, einige Parameter in den Cold und Hot Wallets zu verändern. Auf diese Weise erhielt Binance Woche für Woche Staking Rewards. Innerhalb eines knappen Jahres kam ein beachtlicher Betrag zusammen und diesen will die Börse nun an ihre Kunden weitergeben.

Konkret sieht die Verteilung wie folgt aus:

  • Ab dem 20. Juli 2019 erstellt Binance täglich Snapshots der XLM-Guthaben von seinen Nutzern, um die potenziellen anteiligen Rewards zu berechnen.
  • Die Teilnehmer müssen mindestens 10 XLM besitzen, um sich für die Aktion zu qualifizieren.
  • Die erste Verteilung der XLM-Rewards erfolgt am 1. September 2019. Die Auszahlung des Airdrops von weiteren 9,5 Millionen XLM fällt mit der ersten Verteilung der Rewards gemäß dem durchschnittlichen Tagesbestand der Nutzer zusammen.
  • Die Nutzer erhalten ihre ersten XLM-Rewards für die ersten 40 Tage des Einsatzes zusammen mit ihrem Anteil am Pool von 9.500.000 XLM.
  • Obwohl sich die Staking Rewards im Laufe der Zeit geändert haben, da der Bestand in den Wallets gewachsen ist, können Benutzer, die über XLM verfügen, für die erste Ausschüttung mit einem Betrag rechnen, der einem Staking Reward von ungefähr 10 bis 12 Monaten entspricht.

Schnell und kostengünstig Geld versenden

Das Hauptziel von Stellar.org sind schnellere und günstigere Transaktionen. Dabei soll XLM selbst größtenteils im Hintergrund gehandelt werden. Das Stellar-Netzwerk dient vor allem dazu, mehr Liquidität zwischen den Währungen bereitzustellen.

Im Zuge seines Engagements für kostengünstige Finanzdienstleistungen hat Stellar.org seit Januar 2018 mehr als 8 Milliarden Lumen verschenkt. Die Organisationen arbeitet kontinuierlich daran, die Reichweite des Netzwerks zu vergrößern. Auf diese Weise sollen eines Tages Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit haben, XLM einsetzen können.

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Marco Polo: Commerzbank und LBBW gelingt weiterer Meilenstein auf DLT-Plattform
Marco Polo: Commerzbank und LBBW gelingt weiterer Meilenstein auf DLT-Plattform
Tech

Auch jenseits von Bitcoin & Co. blickt die Geschäftswelt sehnsuchtsvoll auf die Potenziale von Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Die Commerzbank und die LBBW demonstrierten mit einer gemeinsam abgewickelten Transaktion jüngst ein weiteres Mal die Anwendungsmöglichkeiten, die DLT dem Welthandel zu bieten hat. Dafür machten sie von der auf Corda basierenden Plattform Marco Polo Gebrauch.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Angesagt

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!