Startup der Woche: MunchPak liefert Snacks gegen Bitcoin

Das englischsprachige Bitcoin Magazine kürt jede Woche das interessanteste Startup, dass sich mit Bitcoins auseinandersetzt. Diese Woche hat es MunchPak auf den Ehrenplatz geschafft. Das Startup verspricht leckere Snacks gegen Bitcoin.

Das Prinzip von MunchPak basiert auf einem Abomodell. Kunden abonnieren den Dienst und erhalten monatlich exklusive Snacks aus der ganzen Welt bis vor die Haustür – gezahlt wird in BTC.

Exklusive Produkte, weltweiter Genuss

Das Startup verspricht verschiedenste Produkte aus der ganzen Welt. Im Test vom Bitcoin Magazine erhielten die Besteller unter anderem einen Snack mit süßen Paprikas aus Korea. Bei manchen Snacks kann man aufgrund der unterschiedlichen Sprachen nicht feststellen, wie sich der Snack wirklich nennt, ein Geschmackserlebniss bleibt die Box aber wohl allemal.

MunchPak bietet internationalen Versand

Zwar bietet MunchPak einen internationalen Versand prinzipiell an, kostenlos ist der Versand jedoch nur in den USA mit einer Lieferung innerhalb von 72 Stunden. Für andere Länder werden Versandkosten berechnet. Wir haben uns auf der Website umgeschaut: Die Mini Version des Snackpakets kostet standardmäßig 9,95$, je nachdem welche Extras oder spezielle Geschmackssorten man hinzubucht, erhöht sich der Preis. Für den Versand nach Deutschland kommen 7$ hinzu. Insgesamt ergibt sich also ohne Extras ein Gesamtpreis von 16,95$ im Monatsabo, ein sehr fairer Preis, wenn man bedenkt, dass es sichzm ein US-Startup handelt. Meist wird ein Versand in die EU erst garnicht oder nur zu hohen zweistelligen Extrakosten angeboten.

Die Boxen sind in drei Größen erhältlich: Mini, Original und als Family Pak. Zudem lassen sich die Boxen konfigurieren und als Geschenk versenden.

Interessantes Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell klingt auf den ersten Blick sehr interessant und durchaus zukunftstauglich. Die Boxen sind sicher kein Schnäppchen, bedenkt man jedoch, dass die enthaltenen Produkte aus verschiedensten Ländern stammen, relativiert der Preis sich.

Ähnliche „Gourmet-Abos“ gibt es auch in Deutschland, beispielsweise von Foodist. Das Startup liefert monatliche Delikatessen von verschiedensten Manufakturen und achtet ebenfalls darauf, kleinere Produzenten zu stärken.

Originalbeitrag via BitcoinMagazine

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
Bitcoin

Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin

Aus dem vom Bitcoin Podcast Crypto Voices veröffentlichten Bericht zur monetären Basis geht hervor, dass Bitcoin bereits jetzt die zwölftgrößte Währung ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Angesagt

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: