Altcoin-Analyse Starke Wochenperformance bei Bitcoin zieht Altcoins mit nach oben

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen
Hochwinkelansicht von Miniaturstier und -bär und Schatten

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC9,103.13 $ 0.30%

Die Leitwährung Bitcoin kann wenige Tage vor dem Halving-Termin deutlich im Kurs zulegen und temporär über die 9.000 US-Dollar Marke ansteigen. Auch die Altcoins profitieren und steigen mehrheitlich weiter im Kurs an.

Bitcoin (BTC) kann diese Woche zwischenzeitlich die 9.000 US-Dollar Marke überwinden und in der Spitze um 22 Prozent auf 9.488 US-Dollar ansteigen. Die Woche beendet die Krypto-Leitwährung bei 8.778 US-Dollar und weist somit ein neues 50 Tage-Hoch auf. Nach einer starken Vorwoche kann die Mehrheit der Altcoins auch diese Woche von der positiven Stimmung am Gesamtmarkt profitieren und im Wert zulegen. Angeführt wird die Liste der Top-10 Altcoins, von dem Urgestein Litecoin (LTC) mit einem Kursaufschlag von mehr als fünf Prozentpunkten. Auch Ripple (XRP) weist nach einer zuletzt schwachen Kursentwicklung ein ansehnliches Kursplus von vier Prozent auf.

Beim Überflieger der letzten beiden Wochen, Tezos (XTZ), kommt es zum Wochenschluss zu leichten Gewinnmitnahmen. Tezos markiert mit einem Kursabschlag von vier Prozentpunkten diese Woche das Schlusslicht unter den Top-10 Altcoins. Auch in dieser Woche kann der Gesamtmarkt sämtlicher Kryptowährungen erneut von den Kursanstiegen am klassischen Finanzmarkt profitieren und neue Monatshochs ausbilden. Es gilt somit weiterhin ein Auge auf die Aktienmärkte zu haben und gleichsam den Halving-Termin im Hinterkopf zu behalten.

Beste Kursentwicklung unter den Top- 10 Altcoins: Litecoin (LTC)

Kursanalyse Litecoin (LTC) KW18

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LTC/USDT auf Binance

Bitcoin-Sparbuch: Bis zu 3,95% Rendite auf deine BTC

Bitwala bietet dir mit dem Bitwala Ertragskonto bis zu 3,95%* Jahresertrag auf deine Bitcoin. Wöchentliche Auszahlungen generieren dir ein passives Einkommen. Ein- und Auszahlungen sind jederzeit möglich!

>> Jetzt Konto eröffnen

*Raten unterliegen wöchentlichen Schwankungen. [Anzeige]

Litecoin konnte sich in den letzten Wochen deutlich von seinen Jahrestiefs lösen und diese Woche bis in den gelben Widerstandsbereich bei 52 US-Dollar ansteigen. Die Widerstände bei 39,34 US-Dollar und 43,66 US-Dollar konnten nach oben durchstoßen werden. Aktuell handelt Litecoin bei 46,57 US-Dollar und sich vorerst oberhalb der exponentiell gleitenden Mittelwerte der letzten 10 Tage (EMA10) (gelb) sowie 20 Tage (EMA20) (rot) behaupten.

Solange der Kurs von Litecoin oberhalb dieser gleitenden Durchschnitte handelt, bestehen gute Chancen für einen Anstieg in Richtung des Kreuzwiderstands aus 23er Fibonacci-Retracement und EMA200 (blau). Kann der LTC-Kurs auch diesen Widerstandsbereich bei 52,50 US-Dollar per Tagesschlusskurs überwinden, rücken Ziele im Bereich der pinken Resistzone bei 62,06 US-Dollar sowie 71,73 US-Dollar wieder in den Fokus der Anleger. Kann der Gesamtmarkt im Zuge einer anhaltenden Stärke Bitcoins weiter zulegen, ist auch ein Kursanstieg bis an das Jahreshoch bei 84 US-Dollar vorstellbar.

Fällt der Kurs hingegen zurück unter den EMA20 (rot) und bricht auch den pinken horozontalen Support bei 43,66 US-Dollar nach unten, ist das erste Kursziel auf der Unterseite im Bereich des Supertrends bei 40 US-Dollar zu suchen. Eine anhaltende Kursschwäche bei LTC würde weitere bearishe Ziele bei 35,62 US-Dollar sowie 32,21 US-Dollar aktivieren. Taucht der Kurs abermals zurück in den blauen Trendkanal, ist auch ein Retest des Jahrestiefs bei 23,95 US-Dollar nicht auszuschließen. Solange der LTC-Kurs sich jedoch oberhalb des EMA20 behaupten kann, überwiegen die Chancen für eine bullishe Trendfortsetzung.

Indikatoren: RSI und MACD mit Kaufsignalen

Der RSI handelt auf Tagesbasis an der Oberkante der neutralen Zone bei 56. Solange der RSI sich oberhalb des Schwellenwerts von 55 behaupten kann, stehen die Chancen für weitere Kursanstiege sehr gut. Auch der MACD-Indikator weist ein aktives Kaufsignal auf und handelt oberhalb seiner Nulllinie. Auch auf Wochensicht hat der RSI-Indikator ein Kaufsignal anliegen und steht aktuell bei einem Wert von 60, was sich ebenfalls weiter positiv auf die Kursentwicklung auswirken dürfte.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Tezos (XTZ)

Kursanalyse Tezos (XTZ) KW18

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XTZ/USDT auf  Huobi

Nach mehreren starken Wochen konsolidiert der XTZ-Kurs zurück in Richtung der grünen Aufwärtstrendlinie bei 2,65 US-Dollar. Aktuell testet Tezos den EMA10 (gelb) bei 2,70 US-Dollar. Kann der sich Kurs in den kommenden Tagen oberhalb dieser Supports behaupten und zurück über das 65er Fibonacci-Retracement bei 2,89 US-Dollar ansteigen, bestehen Chancen für einen Anstieg in Richtung des 88er Fibonacci-Retracements bei 3,58 US-Dollar. Oberhalb dieses Kurslevels rückt das bisherige Allzeithoch bei 3,93 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Schafft es der XTZ-Kurs auch diesen Widerstand per Tagesschlusskurs zu überwinden, lauten weitere Kursziele 4,74 US-Dollar (127er Fibonacci-Extension) sowie maximal 5,77 US-Dollar (161er Fibonacci-Retracement).

Hält die Kursschwäche hingegen weiter an, droht ein Rutsch zurück unter den EMA20 (rot) bei 2,52 US-Dollar. Diese Konsolidierung ginge mit einem Bruch der grünen Aufwärtstrendlinie einher. Eine Beendigung des Aufwärtstrends würde tiefere Kursziele bei 2,09 US-Dollar (38er Fibinacci-Retracement) sowie 1,81 US-Dollar (grauer Supportbereich + EMA200) aktivieren. Kann sich der Kurs von Tezos auch an diesen wichtigen Unterstützungslevels nicht stabilisieren und nicht deutlich nach oben abprallen, ist als nächstes Kursziel die 1,66 US-Dollar zu nennen. Hier verläuft das 23er Fibonacci-Retracement. Bei anhaltender Kursschwäche ist als maximales Kursziel auf der Unterseite die braune horizontale Unterstützungslinie bei 1,43 US-Dollar realistisch. Vorerst sind die Bullen jedoch weiter im Vorteil und das bearishe Szenario somit als unwahrscheinlicher einzustufen.

Indikatoren: RSI weiter stark, MACD vor möglichem Verkaufssignal

Der RSI handelt auf Tagesbasis bei 61 und damit auch diese Woche in der bullishen Zone. Solange der RSI sich oberhalb des Schwellenwerts von 55 behaupten kann, stehen die Chancen für weitere Kursanstiege weiterhin gut. Der MACD-Indikator droht bei einem weiter fallenden XTZ-Kurs diese Woche ein Verkaufssignal zu generieren. Sollte dieses bearishe Signal aktiviert werden, sollten die Bullen hellhörig werden und ihren Stop-Loss enger setzen um Kursgewinn der letzten Woche nicht unnötig zu gefährden.

Stabilität der Top 10

Mit Ausnahme von Tezos können alle Top-10 Altcoins diese Woche einen Kursgewinn verzeichnen. Im Durchschnitt weisen die 10 größten Altcoin-Projekte einen Kursanstieg auf Wochensicht um knapp 5 Prozent vor. Damit steigen die Top-10 Altcoins weniger stark als die Leitwährung Bitcoin. In der Rangliste gibt es diese Woche lediglich eine Veränderung. Cardano (ADA) kann mit seinem Kursplus von rund 6 Prozentpunkten den Neuling OKB Cash (OKB) vom zehnten Platz verdrängen und nach schwachen Monaten wieder unter die zehn größten Altcoins ansteigen.

Altcoins: Gewinner und Verlierer der Woche

Die Leitwährung Bitcoin steigt diese Woche erneut deutlich im Wert, korrigiert kurz vor Wochenschluss am gestrigen Sonntag den 3. April jedoch leicht nach unten. Der Wochenschluss notiert damit unter der psychologischen Marke von 9.000 US-Dollar. Die bullishe Entwicklung des Bitcoin-Kurses lässt mehr als die Hälfte aller Top-100 Altcoins im Wert ansteigen. Mit einem Kursaufschlag von mehr als 200 Prozentpunkten, führt der Altcoin Hyperion (HYN) die Liste der Gewinner mit großem Abstand an. Einen ebenfalls starken Wochenverlauf können die Projekte Holo (HOT) mit 61 Prozentpunkten Kursaufschlag sowie Streamr DATAcoin (DATA) mit 41 Prozent Gewinn aufweisen.

Die Verliererseite wird angeführt von einem der Outperformer der letzten Wochen. Hive (HIVE) verliert unter hohem Volumen deutlich an Wert und beendet die Woche mit einem Kurseinbruch von 60 Prozent. Damit tendiert Hive mit Abstand am schwächsten. Weitere Underperformer in dieser Woche sind Nervos Network (CKB) sowie Algorand (ALGO) mit jeweils rund 13 Prozent Kursabschlag. Die Entwicklung des gesamten Krypto-Marktes dürfte in den kommenden Wochen weiter von der Kursentwicklung des Bitcoin rund um den Halving-Termin, sowie der Entwicklung an den klassischen Finanzmärkten abhängen. Auch ein erneuter Retest des Ausbruchsniveaus bei 7.800 US-Dollar kann bei Bitcoin daher nicht ausgeschlossen werden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden am 4. Mai 2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Der Kryptokompass | Dein Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Anwendungen
  • Über 50 Seiten spannende Krypto-Themen
  • Interviews, Unternehmen, Analysen, Wissen uvm.
  • Jetzt als Print oder eBook
  • Jeden Monat neu bereits ab 5,90 EUR
Mehr dazu ->



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.