Schweizer Onlinebank Swissquote führt Bitcoin-Handel ein

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen

Quelle: Valeri Potapova via Shutterstock

BTC10,763.33 $ 0.70%

Als erste europäische Onlinebank führt Swissquote ab heute den Handel von Bitcoin ein. Kunden mit einem bestehenden Swissquote Trading-Konto haben so direkten Zugriff auf das Angebot.
Einfachheit gewinnt

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Einfachheit gewinnt

Die Onlinebank gibt an, dass dies ein wichtiger Schritt sei die Investitionen in Bitcoin einfacher und sicherer zu gestalten. So sind nun Handel zwischen Euro und Bitcoin, sowie US-Dollar und Bitcoin möglich. Mit der Investition in Kryptowährungen diversifiziere der Kunde sein Portfolio.


Das Trading mit Bitcoins laufe genauso ab wie mit anderen Währung, mit der Ausnahme, dass Hebel nicht möglich sind. Die minimale Bitcoin-Transaktion belaufe sich auf fünf Euro oder US-Dollar, wohingegen die maximale bei 100.000 Euro oder US-Dollar liege. Die Gebühren richten sich nach der Transaktionsmenge und können zwischen 0,5 % und 1 % liegen.

Das luxemburgische Startup Bitstamp arbeitet hier mit Swissquote zusammen. Bitstamp ist die erste und bisher einzige Bitcoin-Börse, die eine Lizenz der Europäischen Union führt. Bitstamp kümmert sich in dieser Partnerschaft um das Angebot von Preisdaten und die Ausführung von Transaktionen für Swissquote Kunden. Die Preise auf der Plattform selbst richten sich nach Angebot und Nachfrage.

Marc Bürki, CEO von Swissquote, erklärte in der Pressemitteilung, dass viele Investoren an Kryptowährungen interessiert sind, aber nicht das nötige Wissen mitbringen und deswegen zurückschrecken. Swissquote wolle als Schweizer Bank diese Hürde überwinden.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter