Marktupdate Schub für Bitcoin-Kurs (BTC)? Miner und Anleger in Hodl-Laune

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
Hamster auf weissem Hintergund mit Hamsterbacken

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,855.24 $ -1.77%

Während der Bitcoin-Kurs die neue Woche mit einem leichten Plus einläutet, deuten drei Indikatoren auf einen Wachstumstrend des Krypto-Markts hin.

Nach einem gestrigen Kursabschlag unter 9.500 US-Dollar ist der Bitcoin-Kurs (BTC) seither um knapp 300 US-Dollar im Wert gestiegen. Mit einem Plus von 0,5 Prozent in den letzten 24 Stunden notiert der Bitcoin-Kurs aktuell bei 9.734 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs

Auf Wochensicht behauptet der Bitcoin-Kurs somit eine Steigerung von 2,8 Prozent. Das Zusammenspiel von drei Indikatoren bildet derweil die Basis für einen mittel- bis langfristigen Wachstumstrend des Krypto-Markts.

Investoren ziehen ihre BTC-Reserven ab

Wie Daten des Blockchain-Analyseunternehmens Glassnode belegen, sind die in Börsen gelagerten BTC-Reserven auf ein Jahrestief geschrumpft. Stiegen diese seit Mitte letzten Jahres noch kontinuierlich an, zeigt sich seit März ein rasanter Abzug großer Bitcoin-Mengen.

Der Saldo an den Börsen erreichte gerade ein 1-Jahrestief von 2.310.466.600 BTC. Das vorherige 1-Jahres-Tief von 2.313.098,855 BTC wurde am 03. Juni 2020 beobachtet


Dass Investoren ihre BTC-Einlagen von Börsen abziehen und in private Wallets transferieren, deutet auf ein langfristiges Wachstum des Markts hin. Anstatt Bitcoin bei Kurssteigerungen schnell am Markt gewinnbringend zu veräußern, führen Anleger ihre BTC ab, um sie in Cold Storages sicher zu verwahren. Dieses Anlegerverhalten könnte eine Akkumulationsphase für den Krypto-Markt einläuten, in der sich der Boden für den nächsten Aufwärtstrend bildet.

Bitcoin-Kurs im Aufwind?

Nach dem Halving und der dadurch bedingten Verknappung der Blockbelohnungen, waren einige Miner gezwungen, neu geschürfte BTC zu verkaufen, um laufende Betriebskosten zu decken. Dieser Verkaufsdruck führte zwischenzeitlich dazu, dass Miner mehr Bitcoin verkauften, als sie neue schürften. Dieser Trend scheint nun wieder zu kippen.

Der Miners’ Position Index (MPI) zeigt an, wie sich eine Verschiebung der von Minern gehaltenen BTC auf die Bitcoin-Kursentwicklung auswirkt. Ein MPI-Wert von über 2 bedeutet, dass die Miner BTC direkt nach dem minen verkaufen. Ein negativer Wert zeigt hingegen an, dass Miner neu geschürfte BTC hodln.

Die obige Grafik zeigt einen MPI-Wert von -0,49, was darauf hindeutet, dass die großen Mining-Pools ihre neu geschürften Bitcoin nicht verkaufen, sondern in Erwartung eines länger währenden Aufschwungs stattdessen verwahren.

Das Wechselspiel von schmelzenden Bitcoin-Reserven an Börsen, zurückgehenden BTC-Verkäufen durch Miner und dem Kaufrausch institutioneller Investoren, ist Ausdruck langfristiger Anlagestrategien und bildet den Nährboden für einen baldigen Aufwärtstrend.

Altcoins

Der Ether-Kurs (ETH) notiert mit 243,70 US-Dollar um 0,5 Prozent höher im Vergleich zum Vortag. Im Wochenvergleich liegt die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung mit 4,9 Prozent im Plus.

Der Ripple-Kurs (XRP) rutscht hingegen mit einem Minus von 0,2 Prozent im Tagesvergleich auf 0,203 US-Dollar. Im Vergleich zur Vorwoche notiert XRP nahezu unverändert mit einem unmerklichen Minus von 0,1 Prozent in den letzten sieben Tagen.

Der IOTA-Kurs (MIOTA) knickt auf Tagessicht ebenfalls um 2,3 Prozent ein. Dies rasanten Kurssteigerungen der letzten Wochen führen jedoch zu einem Wochenplus von 8 Prozent.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany