Zum Inhalt springen

Durchbruch für Krypto-Strom? VW will mit Krypto-Projekt erneuerbaren Strom für E-Autos vorantreiben

Mit ihrer gemeinsamen Lösung können Nutzer entscheiden, von welchem Kraftwerk ihr Strom kommt und alles in Echtzeit zu verfolgen.

Giacomo Maihofer
Teilen
Web Energy

Beitragsbild: Shutterstock

| Elektroauto an der Tankstelle.
  • Die Energy Web Foundation hat mit Volkswagen eine innovative Aufladestation für E-Autos entwickelt. Das erklärte man in einer Pressemitteilung.
  • Das Neuartige an ihrer Lösung: Besitzer von Elektroautos können ihren Strom von bestimmten Kraftwerken beziehen und erstmals die Ladevorgänge in Echtzeit mit der Produktion aus erneuerbaren Energien abstimmen.
  • “Die Lösung ermöglicht es den Nutzern, Datum und Uhrzeit des Ladevorgangs, den gewünschten Ladezustand am Ende des Ladevorgangs sowie die Art und Weise des Strombezugs aus erneuerbaren Energiequellen zu bestimmen”, heißt es.
  • Die Energy Web Foundation hat ihren Sitz in Berlin, operiert aber weltweit. Sie ist einer der wichtigsten Akteure beim Vorantreiben von erneuerbaren Energien per Blockchain-Lösung.
  • Volkswagen testet auch in anderen Pilotprojekten die Blockchain. Mehr dazu erfahrt ihr in der April-Ausgabe des BTC-ECHO Magazins.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.