Zum Inhalt springen

Durchbruch für Krypto-Strom? VW will mit Krypto-Projekt erneuerbaren Strom für E-Autos vorantreiben

Mit ihrer gemeinsamen Lösung können Nutzer entscheiden, von welchem Kraftwerk ihr Strom kommt und alles in Echtzeit zu verfolgen.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Web Energy

Beitragsbild: Shutterstock

| Elektroauto an der Tankstelle.
  • Die Energy Web Foundation hat mit Volkswagen eine innovative Aufladestation für E-Autos entwickelt. Das erklärte man in einer Pressemitteilung.
  • Das Neuartige an ihrer Lösung: Besitzer von Elektroautos können ihren Strom von bestimmten Kraftwerken beziehen und erstmals die Ladevorgänge in Echtzeit mit der Produktion aus erneuerbaren Energien abstimmen.
  • “Die Lösung ermöglicht es den Nutzern, Datum und Uhrzeit des Ladevorgangs, den gewünschten Ladezustand am Ende des Ladevorgangs sowie die Art und Weise des Strombezugs aus erneuerbaren Energiequellen zu bestimmen”, heißt es.
  • Die Energy Web Foundation hat ihren Sitz in Berlin, operiert aber weltweit. Sie ist einer der wichtigsten Akteure beim Vorantreiben von erneuerbaren Energien per Blockchain-Lösung.
  • Volkswagen testet auch in anderen Pilotprojekten die Blockchain. Mehr dazu erfahrt ihr in der April-Ausgabe des BTC-ECHO Magazins.
Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.